Zwei Verletze nach Vollbremsung

#Potsdam, Am Stern, Steinstraße/Hubertusdamm – 

Mittwoch, 07. Donnerstag 2018, 14:30 Uhr – 

 

Die Polizei wurde am Donnerstagnachmittag in die Steinstraße im Potsdamer Wohngebiet Am Stern gerufen. Dort kam es zuvor zur Vollbremsung eines Linienbusses der Linie 118, bei derer zwei Fahrgäste leicht verletzt wurden. Der Busfahrer musste zur Vollbremsung greifen, um das Überrollen eines 77-jährigen Mannes zu verhindern. Dieser hatte sich offenbar in suizidaler Absicht, vor dem Bus auf die Straße gelegt. Durch die Gefahrenbremsung stürzten im Linienbus zwei Fahrgäste, darunter eine 71-jährige Dame und ein Kleinkind. Letzteres zog sich eine kleine Beule am Kopf zu, welche durch Rettungssanitäter vor Ort versorgt wurde. Dagegen musste die 71-jährige Geschädigte mit einer Platzwunde am Kopf in ein umliegendes Krankenhaus gebracht und dort behandelt werden.

Gegen den 77 Jahre alten Verursacher, ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Körperverletzung in Folge eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Er wurde in eine Fachklinik für psychiatrische Erkrankungen zurückgeführt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.