Werbeanzeigen

Zugbegleiter bei Fahrausweiskontrolle angegriffen

Zugbegleiter bei Fahrausweiskontrolle angegriffen

Frankfurt (Oder)/Berlin (ots) – Montagnachmittag kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Reisenden und dem Kundenbetreuer eines Regionalexpresses auf der Fahrt zwischen Frankfurt (Oder) und Berlin.

Gegen 15:40 Uhr kontrollierte der 37-jährige Zugbegleiter die Fahrscheine der Reisenden im RE 1 von Frankfurt (Oder) nach Berlin. Ein 22-jähriger Somalier konnte keinen Fahrausweis vorzeigen und griff den Kundenbetreuer unvermittelt an, indem er ihm zwei Finger der rechten Hand verdrehte.

Bundespolizisten kontrollierten den 22-Jährigen beim Halt am Bahnhof Ostkreuz und leiteten gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Erschleichens von Leistungen ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnte der junge Mann seinen Weg fortsetzen. Der 37-jährige Zugbegleiter brach seinen Dienst ab und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Werbeanzeigen

COMMENTS

%d Bloggern gefällt das: