#Zehdenick – 11.000 Euro Schaden

#Zehdenick – Ein 34-jähriger Ford-Fahrer fuhr gestern Mittag die Mildenberger Straße in Richtung Zehdenick entlang. Zur selben Zeit befuhr eine 30-Jährige mit einem VW den Klausdamm und wollte in Richtung Gransee fahren. An der Einmündung Klausdamm Ecke Mildenberger Straße beachtete der Ford-Fahrer offenbar nicht die Vorfahrt der Frau und stieß in weiterer Folge mit dieser zusammen. Die 30-Jährige wurde bei der Kollision verletzt und kurze Zeit später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand an beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von geschätzten 11.000 Euro. Um die Bergung der Fahrzeuge kümmerten sich der Ford-Fahrer sowie Angehörige der Frau selbst. Die Straße musste aufgrund der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen