ZDF dreht Drama “Die Notärztin”

In Stuttgart und Umgebung finden derzeit die Dreharbeiten für einen ZDF-Film mit dem Arbeitstitel “Die Notärztin” statt. Das Drama ist das Fiction-Debüt der Regisseurin Eva Wolf, deren Dokumentarfilm “Intensivstation” 2014 für den deutschen Fernsehpreis nominiert war. Auch Hauptdarstellerin Alissa Jung hat eine Affinität zum Thema Krankenhaus: Sie ist Ärztin und arbeitet neben dem Schauspielberuf in einer Kinderrettungsstelle in Berlin. In weiteren Rollen sind Torben Liebrecht, Astrid M. Fünderich und Lasse Myhr zu sehen. Das Drehbuch stammt ebenfalls von Eva Wolf.

Eine Notärztin (Kristina Bolten) übergibt Assistenzärztin Judith (Alissa Jung) ihren nächsten Patienten.
Copyright: ZDF/Daniel Schmid

Judith (Alissa Jung) ist Ärztin aus Überzeugung. Sie will Kardiologin werden und absolviert einen Teil ihrer Facharztausbildung in der chronisch unterbesetzten Notaufnahme eines Krankenhauses. Als sie während einer besonders harten Schicht einen Fehler begeht, stirbt eine Patientin. Judith ist erschüttert und zweifelt an ihrer Eignung als Ärztin. Doch alle Kollegen und auch ihr Lebensgefährte Mark (Torben Liebrecht) raten ihr, einfach weiterzumachen wie bisher. Während eine Untersuchung gegen sie läuft, wird Judith in den Dienst im Notarztwagen versetzt. Das neue Umfeld und die Distanz zum Klinikalltag lassen bei ihr langsam eine andere Sicht auf die Dinge zu. Sie beginnt ein krankes System zu erkennen und muss sich entscheiden: mitschwimmen und Karriere machen oder selbst etwas verändern?

“Die Notärztin” ist eine Koproduktion von die film gmbh WEST (Produzentin: Sophia Aldenhoven) mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel. Verantwortliche ZDF-Redakteurin ist Eva Katharina Klöcker. Gefördert wird der Film von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg im Rahmen des “Fifty-Fifty”-Programms. Gedreht wird bis 11. Juli 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

https://zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.