Zalando Brieselang ist 40. Partner des ´Toleranten Brandenburg`

m Engagement gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit hat die Koordinierungsstelle ´Tolerantes Brandenburg´ mit Zalando Logistics SE & Co. KG einen neuen Kooperationspartner. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Rudolf Zeeb, unterzeichnete heute in Brieselang eine entsprechende Übereinkunft mit Standortleiter Robert Fix und Personalleiterin Mareen Komossa-Römer. Darin vereinbaren beide Seiten eine enge inhaltliche Zusammenarbeit sowie die Entwicklung gemeinsamer Projekte. Es ist bereits die 40. derartige Kooperation des ´Toleranten Brandenburg´.
 
Staatssekretär Zeeb betonte bei der Unterzeichnung: „Es ist wichtig, dass wir uns in Brandenburg gemeinsam für Toleranz und gegen Rechtsextremismus stark machen. Auch Unternehmen stehen hier in der Verantwortung. Bei Zalando ist Integration bereits eine Selbstverständlichkeit. Ich freue mich, dass das ´Tolerante Brandenburg` einen weiteren starken Partner an seiner Seite hat.“
 
Standortleiter Fix sagte: „Respekt und Toleranz sind zentrale und gelebte Werte bei Zalando. In unserem Logistikzentrum Brieselang arbeiten Menschen aus 34 Nationen und mit unterschiedlichsten Hintergründen kollegial zusammen. Die Kooperation mit ´Tolerantes Brandenburg´ ist für uns ein wichtiger Meilenstein, um unsere Überzeugung und gelebte Praxis auch nach außen sichtbar zu machen und ein Zeichen zu setzen.“
 
Das ´Tolerante Brandenburg´ kooperiert mit zahlreichen Partnern aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Mit Hilfe von Kooperationsverträgen werden diese in die Arbeit des `Toleranten Brandenburg` eingebunden. Bei regelmäßigen Treffen mit den Kooperationspartnern wird die weitere Zusammenarbeit konkretisiert. Zalando hat mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 100 Nationen.

Kommentar verfassen