“Wir sind die Mitte”: “ZDF.reportage” über Chemnitz jenseits von links oder rechts

“Wo ist die Mitte geblieben?”, fragen sich viele Chemnitzer Bürger in diesen Tagen. Sie sind stolz auf ihre Stadt, auf das, was sie in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten erreicht haben. Am Sonntag, 9. September 2018, 18.00 Uhr, ist die “ZDF.reportage: Wir sind die Mitte – Chemnitz jenseits von links oder rechts” unterwegs zu Bürgern, die gehört werden wollen, auch wenn sie keinen Lautsprecher vor dem Mund haben.

Wiederaufbau, industrieller Neubeginn, eine lebenswerte Umgebung – doch die vergangenen zwei Wochen haben viele Chemnitzer erschreckt und verunsichert. Erst der tragische Tod von Daniel H., die Aufmärsche und dann noch ein großes Rock-Konzert, mit dem einige in Chemnitz fremdeln. Viele fühlen sich zu Unrecht stigmatisiert als “rechte Sachsen”. Wie kann es weitergehen? Wie kann politischer Streit wieder zivilisiert ausgetragen werden, ohne Hass und ohne Gewalt? Viele Chemnitzer sehnen sich nach Maß und Mitte. 

http://reportage.zdf.de/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.