Wildunfälle

Landkreis Elbe-Elster: Der Freitag begann für drei Autofahrer im Elbe-Elster-Land mit unliebsamen Tierbegegnungen. So endete das kurze Leben dreier Frischlinge gegen 05:45 Uhr bei Gröbitz nach einer Kollision mit einem PKW VOLVO. Bei Lindena flüchtete gegen 06:00 Uhr ein Reh scheinbar unverletzt nach einem Zusammenstoß mit einem PKW SKODA. Schlechter erging es einem weiteren Reh etwa eine Stunde später. Es verendete bei Züllsdorf, nachdem es vor einen PKW VW gelaufen war. Die Autos blieben jeweils mit geringen Sachschäden fahrbereit.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.