Werder/Havel: Jugendlicher mit Messer bedroht und geschlagen

Werder/Havel; Eisenbahnstraße – 14.11.2017; 19.30 Uhr –

Ein 15-Jähriger stand gestern Abend mit Freunden an einer Bushaltestelle (Post; Richtung Potsdam) als drei, ihm unbekannte Jugendliche auf ihn zukamen und ihn anpöbelten. Plötzlich zog einer der drei ein Butterflymesser und hielt es ihm vor die Brust. Ein weiterer schlug ihn dann mit der Faust mehrfach ins Gesicht. Eine Freundin des Geschädigten rief danach laut um Hilfe, was die Angreifer zur Flucht in Richtung Brandenburger Straße veranlasste. Der Jugendliche erlitt durch die Schläge eine Platzwunde und wurde, nachdem er mit dem nächsten Bus noch nach Hause gefahren war, durch seine Eltern in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die informierte Polizei nahm eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auf und sucht nun nach den drei Tatverdächtigen.

Personenbeschreibung:

1. Person:

– ca. 160 – 165 cm groß

– dicke Gestalt (Doppelkinn)

– ca. 13 – 14 Jahre alt

– braune, kurze Haare

– sprach ohne Akzent deutsch

– graue Strickjacke

– dunkle Hose

– schwarzer Rucksack

2. Person

– ca. 160-165 cm groß

– dünne Gestalt

– ca. 14 Jahre alt

– blonde, kurze Haare

– graue Daunenjacke, vermutlich dunkle Jeans

3. Person

– komplett schwarz bekleidet, Kapuze auf

– ca. 160 – 165cm groß

– leicht untersetzte Gestalt

– braune Haare

Wer die beschriebenen Personen kennt oder den Sachverhalt beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-5508-1224 zu melden.

Kommentar verfassen