Werbeanzeigen

Werder (Havel): Anrufe von falschen Polizisten

Werder (Havel) – Dienstag, 15. Mai 2018 – 

Zwei Werderaner Bürger erhielten am Dienstag Anrufe von einem falschen Polizeibeamten. Dabei gab ein Mann vor Polizeibeamter des Revieres aus Werder (Havel) zu sein und fragte nach den Vermögensverhältnissen der Angerufenen. Die Bürger reagierten genau richtig. Sie reagierten mit äußerster Vorsicht, beendeten das Gespräch und informierten die echte Polizei. Aus Anlass dieser Anrufe rät die Polizei:

–  Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären, häuslichen oder finanziellen Verhältnisse preis!

– Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin, damit sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen Rückruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!

–  Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!

–  Wenn Ihnen die Sache „nicht geheuer ist“, informieren Sie bitte ihre örtliche Polizeidienststelle!

Sie erreichen die Polizei unter der Nummer 110.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: