Werbeanzeigen

Weihnachtsgeschichten am 2. Advent im Volkspark Potsdam

Weihnachtsgeschichten am 2. Advent im Volkspark Potsdam

Edward Scheuzger und Silvia Ladewig im Nomadenland

Nicht mal mehr drei Wochen bis Weihnachten und die Zeit bis zum Fest vergeht immer schneller. Doch für viele Kinder ist die Spanne, bis der Tannenbaum geschmückt wird, immer noch quälend lang. Um das Warten ein wenig zu verkürzen, hat das Nomadenland im Volkspark am kommenden Wochenende zwei Gäste in seine Jurte eingeladen, die den Kindern spannende Geschichten erzählen.

Den Anfang macht am Sonnabend, den 8. Dezember, um 14 Uhr der Schauspieler Edward Scheuzger mit den „Weihnachtsgeschichten im Nomadenland“. Er spielt und liest im bestens gewärmten Nomadenzelt „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ von Astrid Lindgren und „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens und verbreitet damit viel weihnachtliche Stimmung in der gemütlichen Jurte.

Am 2. Advent ist Silvia Ladewig vom Silbernen Zweig im Nomadenland und erzählt ihren Gästen die Weihnachtsgeschichte nach den Evangelien und Apokryphen. Die Geschichte beginnt natürlich klassisch mit „Es begab sich aber zu der Zeit …“. Doch danach wird es spannend, die Geschichte ist mystisch und bannt die Zuhörer. Los geht es am 9. Dezember um 18 Uhr im Nomadenzelt im Remisenpark.

Das Programm im Volkspark Potsdam am kommenden Wochenende im Detail:

 

Sonnabend, 8. Dezember 2018, 14:00 Uhr

Weihnachtsgeschichten im Nomadenland

Am wärmenden Kamin in der gemütlichen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.

14:00 Uhr „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ von Astrid Lindgren

Für alle Pippi-Langstrumpf-Freunde. Weihnachten steht vor der Tür und wie jedes Jahr sind alle Kinder schon ganz aufgeregt! Die Aufregung nimmt sogar noch zu, als ein großes Plakat auftaucht, auf dem steht, dass Pippi Langstrumpf alle Kinder zu sich in die Villa Kunterbunt einladen wird.

15:00 Uhr „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens

Wer sind die mysteriösen Geister, die in der Weihnachtsnacht in die Kammer von Balthasar kommen? Was für eine Botschaft bringen sie dem geldgierigen und überaus geizigen Mann?

Ob er wohl auf die Weihnachtsgeister hören wird?

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.deinfo@nomadenland.de

Sonntag, 9. Dezember 2018, 18:00 Uhr (Einlass: 17:50 Uhr)

Märchen am Samowar

Silvia Ladewig/Der silberne Zweig erzählt:

“Es begab sich aber zu der Zeit…” Die Weihnachtsgeschichte nach den Evangelien und den Apokryphen

Dramatisch, mystisch, spannend: Die Weihnachtsgeschichte ist ein Roadmovie der besonderen Art. Eine junge, schwangere Frau, die mit ihrem Mann einen langen Weg vor sich hat. Häscher, ausgeschickt von einem gewissenlosen Mann aus höchsten Regierungskreisen, die ihnen während der Saturnalien nach dem Leben trachten. Übernatürliche Verkünder und Helfer, dazu drei Weise, die zu den klügsten Gelehrten ihrer Zeit gehören. Und sie alle wandern in Richtung eines Provinznestes namens Bethlehem. Werden die junge Frau und ihr Mann gerettet? Und was ist mit dem Kind? Und welche Rolle spielt ein gewisser Stern? Unerhörtes wird an diesem Abend zu hören sein!

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Eintritt: Erwachsene: 11,00 Euro, Kinder: 8,00 Euro, inklusive einem Becher Samowartee und Parkeintritt

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.deinfo@nomadenland.de

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: