Von der Fahrbahn abgekommen

BAB 24/ Wittstock – Der 46-jährige Fahrer eines unbeladenen Sattelzuges samt Anhänger befuhr heute Vormittag gegen 09.45 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg und wollte im Autobahndreieck Wittstock über die Tangente zur BAB 19 Richtung Rostock abbiegen. Beim Durchfahren der Tangente kam der Zugverband nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Böschungsbereich. Dabei blieb ein Teil des Anhängers auf der Fahrbahn stehen, währenddessen die Zugmaschine in Schräglage im Böschungsgraben zum Stillstand kam. Der Fahrzeugführer wurde durch den Verkehrsunfall verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hier erfolgte die Anwendung eines Atemalkoholtestes mit dem Ergebnis von 2,24 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Nach ambulanter Behandlung wurde der Mann aus dem Krankenhaus entlassen. Aufgrund der Rettungsmaßnahmen war die Tangente kurzzeitig für den Verkehr gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 25.000 Euro.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.