„Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Brandenburg“ gegründet

Am heutigen Dienstag haben die Staatssekretärin für Verbraucherschutz Anne Quart und der Staatssekretär für Bildung Thomas Drescher eine Kooperationsvereinbarung zur Einrichtung einer „Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Brandenburg“ unterzeichnet.

Wie Staatssekretärin Anne Quart ausführte, „werden den Trägern der Kindertagesstätten und den Kindertagespflegepersonen Informations-, Beratungs- und Fortbildungsangebote zur Verfügung gestellt. Dadurch werden sie darin unterstützt, eine gesunde Ernährung zu sichern und eine elementare Alltagsbildung zu gewährleisten.“

Staatssekretär Thomas Drescher erklärte: „Es sollen auch die Eltern eingebunden werden, weil diese maßgeblichen Einfluss auf die Ernährung nehmen. Weitere Informationsangebote richten sich auch an die Caterer, um sie darin zu unterstützen, die Speisepläne nach DGE-Qualitätsstandard zusammenzustellen.“

Mit der Gründung der „Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Brandenburg“ werden die guten Erfahrungen der „Vernetzungsstelle Schulverpflegung Brandenburg“ auf die jüngeren Kinder angewandt. Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind „Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ erstellt worden, die eine altersgerechte und gesundheitsförderliche Ernährung aufzeigen.

Das Verbraucherschutzministerium und das Bildungsministerium wollen den Kindertagesstätten Unterstützung, insbesondere bei der Entwicklung der Kinder durch ein ganzheitliches Bildungs-, Erziehungs-, Betreuungs- und Versorgungsangebot, geben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen