Werbeanzeigen

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – Fahrer flüchtet erfolglos

#Münstermaifeld (ots) – Am 17.11.2018 um 01:50 Uhr wurde der Polizeiinspektion Mayen ein Verkehrsunfall zwischen Kalt und Münstermaifeld gemeldet. Ein alleinbeteiligtes Fahrzeug habe sich in das an der L82 angrenzende Feld überschlagen.

Bei dem Eintreffen erster Rettungskräfte vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich der verunfallte Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Den Angaben von Ersthelfern zufolge sei er jedoch verletzt und alkoholisiert gewesen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse wurden seitens hiesiger Dienststelle aufwendige Fahndungsmaßnahmen, auch unter Hinzuziehung des Polizeihubschraubers, eingeleitet. Gleichzeitig wurden von Seiten der Polizeiinspektion umfangreiche büromäßige Überprüfungen betrieben, welche letztlich den Tatverdacht auf einen 34-jährigen Koblenzer erhärteten, dessen Mutter – die Fahrzeughalterin – in Münstermaifeld wohnhaft ist.

Durch Polizeibeamte konnte in der Wohnung der Fahrzeughalterin eine männliche Person festgestellt werden, welche jedoch – auch nach lautstarkem Klopfen und Klingeln – die Wohnungstüre nicht öffnete.

In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Münstermaifeld, welche rasche Amtshilfe leistete, konnte die Wohnungstür geöffnet und der im Tatverdacht stehende Beschuldigte schließlich angetroffen werden.

Wie der erste Verdacht vermuten ließ, war er stark alkoholisiert und wollte sich vermutlich deswegen den polizeilichen Maßnahmen entziehen. Er wurde in der Folge zur hiesigen Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Neben den jetzt laufenden Strafverfahren, muss der Unfallfahrer wohl auch einige Monate auf seinen Führerschein verzichten.

 

Quelle: Polizeiinspektion Mayen

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: