Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten und zwei leicht verletzten Personen

#Neubrandenburg (ots) – Am 07.09.2018 gegen 17:40 Uhr kam es in der Neustrelitzer Straße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwerverletzt und zwei Personen leichtverletzt wurden. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 39-jähriger Fahrer eines PKW BMW mit überhöhter Geschwindigkeit die Neustrelitzer Straße mit Fahrtrichtung Neustrelitz. Der Fahrer des BMW verlor auf Höhe der Kreuzung Platanenstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug und drehte sich um 180 Grad. Dabei prallte er gegen einen PKW Nissan, welcher in der Linksabbiegespur an der Lichtsignalanlage stand. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die 52-jährige Fahrerin mit ihrem PKW Nissan nach vorn gegen einen PKW Mitsubishi geschleudert und kam erst auf dem Grünstreifen zum Stehen. Der PKW Mitsubishi bekam ebenfalls so viel Bewegungsenergie durch den Aufprall, dass der PKW gegen den vor ihm stehenden PKW Ford geschleudert wurde. Die 52-jährige Fahrerin des PKW Nissan und ihr 46-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Der 63-jährige Fahrer des PKW Mitsubishi erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher und der 65-jährige Fahrer des PKW Mitsubishi blieben unverletzt. Die verletzten Personen wurden ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 19.000,-EUR. Die Kreuzung musste zeitweise voll gesperrt werden und es kam dadurch zu Verkehrsbehinderungen. Im Auftrag Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.