Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 41

Das Stück „Jedermann“ von Hugo von Hoffmannsthal ist seit Jahrzehnten ein Publikumsmagnet. Darin sieht sich der wohlhabende „Jedermann“ unerwartet mit dem Tod konfrontiert. Das „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ dreht sich um die großen Themen Tod, Sünde, Gnade und Vergebung. Seit 1920 wird das Stück jedes Jahr bei den Salzburger Festspielen aufgeführt und war auch 15 Jahre lang im Berliner Dom erfolgreich. Nun ist „Jedermann“ erstmalig in Potsdam zu sehen. Vorstellungen sind am 5./6./12. und 13. Oktober 2018 um 20 Uhr sowie am 7. und 14. Oktober 2018 um 19 Uhr.

Cineasten sollten sich nicht die 15. Provinziale in Eberswalde im Barnimer Land entgehen lassen. Vom 6. bis 13. Oktober 2018 stehen im Paul-Wunderlich-Haus rund 50 Produktionenin den Kategorien Dokumentationen, Kurzdokumentationen, Kurzspielfilme und Animationen auf dem Programm. Während des Filmfestes wird es ebenso Filmgespräche mit den Filmemachern geben. In diesem Jahr beteiligen sich 20 Nationen an dem Wettbewerb. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 11.000 Euro an die Filmemacher vergeben.

Wen es früh morgens raus in die Natur zieht, sollte sich nicht das Naturschauspiel in Sonnenwalde im Elbe-Elster-Land entgehen lassen. Der Lugkteich Brenitz mit seinen großen Schilfbeständen bietet in der Zugzeit im Herbst zahlreichen Vogelarten einen Schlafplatz. Neben Stockenten und Höckerschwänen übernachten dort die aus Skandinavien und dem Baltikum kommenden und hier rastenden Singschwäne. Sie begrüßen den aufgehenden Tag mit ihren zarten Rufen, starten dann mit vielstimmigem Trompeten und lautem Flügelschlagen zeitgleich mit Hunderten Kranichen und Wildgänsen zu ihren Nahrungsflächen. Beginn der Ranger-Tour ist am 6. Oktober 2018 um 6 Uhr morgens.

Aus dem Familienpass empfehlen wir in dieser Woche das Slawendorf in der Stadt Brandenburg an der Havel. Hier wird die Geschichte zu einem Erlebnis. Auf vielfältige Art und Weise kann man dort das Leben im frühen Mittelalter erleben und verstehen. Bei Lagerfeuer-Romantik und gutem Essen können sich Familien hier in die Welt der Slawen entführen lassen. Geöffnet ist das Slawendorf noch bis Ende Oktober 2018.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.