Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 37

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

_____________________________________________

April – September, täglich 10-18 Uhr

Uckermark ǀ Berkenlatten ǀ Straußenhof

Ein Hauch von Afrika in der Uckermark

Auf einem Rundgang lassen sich die größten Vögel der Erde erleben. Mitten im Herzen der Uckermark leben mehr als 100 Straußenvögeln verschiedenen Alters. Zum Landleben gehören aber auch Schafe, Katzen und die Haus-Gans Elfriede. Gerade von den kleinen Gästen lassen sich einige gern streicheln. Im hofeigenen Laden finden sich neben gekühlten und vakuumverpackten Fleisch- und Wurstwaren auch Federn, Wedel, kunstvoll gravierte Straußeneier, Schmuck sowie Lederwaren und seit 2017 gibt es einen Regional-Kühlschrank mit Käse und Milch aus der Umgebung. Der kleine Hunger wird mit leckeren Gerichten vom Strauß vertreiben. Preis: 5 Euro, Kinder bis 12 Jahre 2 Euro für Führungen. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: Straußenhof, Berkenlatten 7, 17268 Berkenlatten, Tel.: 039887 5087, www.straussenhof-berkenlatten.de.

Der neue Familienpass Brandenburg 2018/2019 bietet 522 rabattierte Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß. Der aktuelle Pass ist vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 und für die ganze Familie (mind. ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Von Juli bis November werden monatlich viele Gewinne verlost. Der Familienpass ist in ganz Brandenburg erhältlich in jedem Kiosk/Zeitschriftenladen, bei Getränke Hoffmann sowie im Internet unter www.familienpass-brandenburg.de.

Der Tipp rund ums Wasser:

_____________________________________________

07. – 09. September

Havelland ǀ Werder ǀ Marina in den Havelauen von Werder

BOOT & FUN inwater

Zum ersten Mal präsentiert sich die BOOT & FUN inwater in Werder an der Havel als Pendant zur Hallen-Messe im November auf dem Berliner Messegelände. Interessierte entdecken hier die neusten Motor- und Segelyachten, Kanus, SUP-Boards und maritime Bekleidung in der Wasserstadt Werder. Die Aussteller bieten die Möglichkeit, die Boote direkt vor Ort zu testen. Foodtrucks und das Rahmenprogramm machen die BOOT & FUN inwater ebenfalls zu einem attraktiven Ausflugsziel. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Marina in den Havelauen von Werder, Zum Großen Zernsee 6, 14542 Werder.

In Brandenburg findet man das Wasser sprichwörtlich vor der Tür. Wie blaue Farbtupfer scheinen die Seen und Flüsse in der weiten Landschaft auf. Ein Ausflugs- und Urlaubsparadies, in dem die Natur den Ton angibt. Wie gemacht, um mit dem Floß, Hausboot oder Kanu in See zu stechen, per Rad oder zu Fuß Naturparke und kleine Dörfer zu erkunden, oder auch einfach mal nichts zu tun und beim Blick über das Wasser tief durchzuatmen. Weitere Veranstaltungen und Informationen rund um das Wasserparadies Brandenburg gibt es unter www.reiseland-brandenburg.de/wasserurlaub-in-brandenburg.

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

_____________________________________________

06. – 09. September

Seenland Oder-Spree ǀ Bad Saarow ǀ Kulturscheune auf dem Eibenhof (auf der Halbinsel)

Film ohne Grenzen – Filmfestival 

Die herrliche Lage direkt am Scharmützelsee lädt zum Filmeschauen und Verweilen ein. “Film ohne Grenzen” ist ein internationales Filmfestival in Brandenburg. Es bietet ein vielseitiges Programm. Filmemacher aus aller Welt präsentieren ihre Beiträge in Bad Saarow. Begleitende Filmgespräche laden zum Dialog mit den Künstlern ein. “Film ohne Grenzen” vergibt keinen Filmpreis, sondern versteht sich als Publikumsfestival. Infostelle/Buchung: Kulturscheune auf dem Eibenhof (auf der Halbinsel), Alte Eichen 33, 15526 Bad Saarow, Tel.: 033631 2236, www.scharmuetzelseevents.de.

_____________________________________________

07. September, 20.30 Uhr

Spreewald ǀ Peitz ǀ Am Hüttenwerk an den Peitzer Teichen

Filmmusiknacht “Sounds of Hollywood” – Die Jubiläumsveranstaltung

Ob Komödie, Liebesfilm, Abenteuer, Krimi, Horror, Sciencefiction, Tanz- oder Kinderfilm – ein jeder kennt die großen und berühmten Kinofilme der letzten Jahre und der heutigen Zeit. Doch was wäre so ein Filmerlebnis ohne eindrucksvolle und spannungsgeladene Filmmusik, die den Film noch anschaulicher und fühlbarer in seiner Wirkung macht? Mit „Sounds of Hollywood“ greift die Vogtland Philharmonie diese Faszination berühmter Filmmelodien auf und verbindet in einem multimedialen Schauspiel fantastische und unsterbliche Soundtracks erfolgreicher Kino- und Hollywoodfilme mit Hollywood-Kinoflair. Denn durch eine Großbildleinwand, auf der ausgewählte Filmausschnitte zu sehen sind, werden die Zuschauer noch mehr in den Bann gezogen. Aber nicht nur große Filmliebhaber werden sich von dem Konzertereignis angesprochen fühlen. Auch kleine Kinofans kommen nicht zu kurz, denn das ausgewählte Programm bietet ein Event für die ganze Familie. Preis: Vorverkauf: 23 Euro, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 10 Euro. Abendkasse: 27 Euro, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 12 Euro. Infostelle/Buchung: Am Hüttenwerk an den Peitzer Teichen, Hüttenwerk 1, 03185 Peitz, Tel.: 035601 8150, www.tourismus.peitz.de.

_____________________________________________

08. September, 10 Uhr

Prignitz ǀ Kyritz

Markt der regionalen Möglichkeiten

Auf dem Kyritzer Marktplatz widmen sich viele Stände regionaler Anbieter den Schwerpunkten Ökologie und Nachhaltigkeit. Es gibt regionale Produkte, Kaffee, Essen, Musik und zahlreiche Gelegenheiten zur Begegnung. Organisiert wird die Veranstaltung vom Arbeitskreis “Prignitz Wandeln”, der es sich zum Ziel gemacht hat, alternative Lebensformen und -entwürfe aufzuzeigen. Infostelle/Buchung: Hansestadt Kyritz, 16866 Kyritz, www.kyritz.de.

_____________________________________________

08. September, 10-17 Uhr

Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Familiengarten 

13. Sängerfest des Sängerkreises Barnim

Am 8. September 2018 können Musikfreunde den Klängen der Chöre des Sängerkreises Barnim lauschen. Unter anderem präsentiert der Forstchor Silvanus aus Eberswalde sein neues Programm. Infostelle/Buchung: Familiengarten Eberswalde, Am Alten Walzwerk 1, 16227 Eberswalde, Tel.: 03334 237169.

_____________________________________________

08. September, 13-20 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Gräbendorf ǀ Märkisches Haus des Waldes

Herbstwerk

Beim Herbstwerk im und am Haus des Waldes in Gräbendorf sind Familien mitten drin bei der Vorstellung regionalen Kunst- und Handwerks. Die Ranger der Naturwacht des Naturparks Dahme-Heideseen führen eine Wanderung in und durch die Dubrow. Dort bestaunen Ausflügler die mehrhundertjährigen Eichen und erfahren, warum und wie lange es diese Bäume noch gibt. Infostelle/Buchung: Märkisches Haus des Waldes, Frauenseestraße 18a, 15754 Heidesee OT Gräbendorf, Tel.: 033763 64444.

_____________________________________________

08. September, 15 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Neiße-Malxetal OT Zelz ǀ Neißetalbrücke

11. Deutsch-Polnisches Brückenfest

Die Gemeinden Trzebiel (Polen) und Neiße-Malxetal laden herzlich zum 11. Brückenfest ein. Die Festveranstaltung findet in diesem Jahr auf der deutschen Seite in Zelz statt und wird um 15 Uhr durch die Bürgermeister der Partnergemeinden eröffnet. Es ist für alle ein buntes ausgewogenes Unterhaltungsprogramm organisiert. Ab etwa 19 Uhr wird zum Tanz bis in die Morgenstunden aufgespielt. Infostelle/Buchung: Neißetalbrücke, 03159 Neiße-Malxetal OT Zelz, www.amt-doebern-land.de.

_____________________________________________

08. – 09. September, 09.23 Uhr

Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Fläming-Bahnhof Bad Belzig

48 Stunden Kultur und Spaß im Fläming

Am 8. und 9. September 2018 findet bereits zum 12. Mal die Aktion “48 Stunden Fläming” statt. Auf der Route entlang der Burgenlinie können interessierte Besucher einen Teil des Flämings bei einer geführten Busrundtour kennenlernen. Los geht’s ab 9:23 Uhr am Bahnhof Bad Belzig. Die Busse fahren dann im 30-Minuten-Takt über Kranepuhl, Niemegk, Raben, Wiesenburg und Borne zurück nach Bad Belzig. Mitreisende können am Ort ihrer Wahl aussteigen und später wieder weiterfahren. Unter anderem öffnen zum Tag des offenen Denkmals viele Kirchen und Mühlen ihre Türen. Am Naturparkzentrum Hoher Fläming in Raben am Fuße der Burg Rabenstein lädt der Flämingmarkt zu einem Besuch ein. Dort kann man neben einem bunten Bühnenprogramm traditionelles Handwerk und regionale Produkte hautnah erleben. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Fläming-Bahnhof Bad Belzig, Am Bahnhof 11, 14806 Bad Belzig, Tel.: 03849 901948, www.flaeming-havel.de.

_____________________________________________

08. – 09. September, 10-18 Uhr

Uckermark ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Offene Gärten Uckermark

Wer die Uckermark kennt, denkt an unberührte Natur und einzigartige Landschaftsräume, an woanders längst selten gewordene Pflanzen und Tiere, an Hügel, Wälder, Felder, Steine, Seen und Flussläufe, an Schmetterlinge und Singvögel. Meist im Verborgenen gibt es in dieser faszinierenden Landschaft auch unzählige private Gärten, die voller Hingabe gestaltet und gepflegt werden. Ab und an kann man über Hecken und Gartenzäune sehen und entdeckt Bruchteile eines Gartens, der ebenso verzaubern kann, wie eine Naturlandschaft. Manchmal fragt man sich, wie die eine oder andere Pflanze heißt, was da rankt und klettert oder wie der Garten um die Ecke aussieht. Und selten traut man sich, stehenzubleiben oder gar den Gärtner anzusprechen. Vom Fotografieren ganz zu schweigen. Wie in ganz Deutschland öffnen auch in der Uckermark seit einigen Jahren private Gärten ihre Pforten für interessierte Besucher. Hier kann man wieder nach Herzenslust durch Gärten streifen, Ideen sammeln, Pflanzen tauschen oder einfach nur bewundern, was sich aus den verschiedenen Gartensituationen so machen lässt. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, www.tourismus-uckermark.de.

_____________________________________________

08. – 09. September

Elbe-Elster-Land ǀ Maasdorf ǀ Elster-Natoureum

25. Gartenbahntreffen im Elster-Natoureum Maasdorf

Die Gartenbahnanlage im Elster-Natoureum stellt auf einer Fläche von etwa 1700 Quadratmetern den Naturpark „Niederlausitzer Heidelandschaft“ mit seinen Orten und Bahnlinien dar. Zum 25. Gartenbahntreffen kann man hier außerdem eine bunte Vielfalt an Gartenbahnmodellen bewundern, ob von verschiedenen Herstellern oder Marke Eigenbau. Weiterhin unterscheiden sich die Bahnen durch unterschiedliche Antriebsarten, wie Analog-, Digital-, Echtdampf- und Akku-Antrieb. Und dann gibt es noch eine breite Palette der Fahrzeuge mannigfaltiger Regionen und Epochen, wie Western, Deutsche Reichsbahn, sächsische Bahnen, Schweizer Bahnen und viele weitere mehr. Preis: 4,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 3 Euro, Kinder bis 3 Jahre Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Elster-Natoureum Maasdorf, Liebenwerdaer Str. 2, 04924 Maasdorf, Tel.: 035341 49736, www.bad-liebenwerda.de.

_____________________________________________

08. – 10. September

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Potsdamer Dreiklang

Spätsommer in Potsdam und es ist wieder Zeit für den Potsdamer Dreiklang. Zum achten Mal präsentiert sich das erfolgreiche kulturelle Dreigestirn: die Potsdamer Jazztage, die KunstGenussTour und der Tag des offenen Denkmals in der Landeshauptstadt.

Außergewöhnliche Orte mit der besonderen Atmosphäre historischer Gebäude – wie eine ehemalige Reithalle, Werkstätten des Handwerks oder auch repräsentative Wohnräume – verwandeln sich in einmalige Bühnen der Potsdamer Jazztage. Zudem verbinden Galerien, Ateliers und Museen die Vorstellung ihrer Exponate mit dem akustischen Genuss von Swing bis Cool-Jazz. Als Krönung genießen die Besucher Konzerte, Ausstellungen und Denkmäler mit hiesigen und internationalen Künstlern an beeindruckenden Stätten. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, Potsdam, www.potsdamer-dreiklang.de.

_____________________________________________

09. September, 14 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Liebenwalde OT Liebenthal ǀ Liebenthaler Pferdeherde e.V.

Herbstführung zur Liebenthaler Pferdeherde

Dreimal im Jahr ermöglicht der Liebenthaler Pferdeherde e.V. interessierten Pferdeliebhabern den Zugang zu einer recht seltenen Pferdepopulation. Rund 100 Tiere leben ganzjährig im natürlichen Herdenverbund mit Hengsten, Alt- und Jungstuten, Jährlingen und Fohlen auf großen Weideflächen am Rand der Schorfheide ein vom Menschen kaum beeinflusstes Leben – und das seit mehr als 20 Jahren. Die Besucher erhalten im Rahmen dieser Herbstführung die seltene Gelegenheit, in Begleitung von sachkundigen Vereinsmitgliedern die Herde bzw. die in natürlichen Gruppen (“Familien”) zusammenlebenden Pferde in ihrem Lebensraum zu besuchen und auch aus der Nähe zu erleben. Eine Anmeldung (mit Anzahl der teilnehmenden Personen) per E-Mail an vorstand@liebenthaler-pferdeherde.de ist erforderlich. Infostelle/Buchung: Liebenthaler Pferdeherde e.V., Weg zum Wildpferdgehege 1b – “Haus der 100 Pferde”, 16559 Liebenwalde OT Liebenthal, Tel.: 0174 1761322, www.liebenthaler-pferdeherde.de.

Vorschau:

_____________________________________________

April – Oktober, täglich 10-19 Uhr

Spreewald ǀ Teichland OT Neuendorf ǀ Freizeitpark Teichland

Den Hang hinunter –Sommerwind im Gesicht

Der Schlitten klinkt aus und die rasante Fahrt beginnt. Hinein in den Kreisel, über 2 Jumps und durch 6 Steilkurven geht der 603 Meter lange Rodelspaß mit bis zu 40 km/h. Außerdem genießen die Fahrer einen herrlichen Ausblick vom 50 Meter hohen Aussichtsturm, testen ihre Geschicklichkeit beim Monsterrollerfahren und entspannen bei einer Runde Minigolf. Während die Kinder auf dem Spielplatz toben, trinken die Erwachsenen eine Tasse Kaffee mit leckeren Plinsen. Preis: 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 2 Euro für Einzelfahrt; 13,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 10,50 Euro für 6er-Fahrt; 25 Euro, Kind 19,50 Euro für 12er-Fahrt. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: eine Fahrt gratis beim Kauf einer 6er-Fahrt. Infostelle/Buchung: Freizeitpark Teichland, Zum Erlebnispark 1, 03185 Teichland OT Neuendorf, Tel.: 035601 909023, www.erlebnispark-teichland.de.

_____________________________________________

13. – 17. September

Barnimer Land ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Chanson-Festival-Brassens

Das 15. Chanson-Festival steht ganz im Zeichen der Deutsch-Französischen Freundschaft, der Beziehungen zu Menschen anderer europäischer Staaten und der kulturellen Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Dieses Festival schätzt sich glücklich, dem Publikum hochkarätige Künstler aus vielen Regionen Europas sowie Syrien, Israel und Chile vorstellen zu können. So wird dieses Festival wieder zu einem Fest der Freude, der Toleranz und der Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Sprachen und Kulturen. Die „Sprache“ der Musik verbindet und macht erlebbar, was Worte allein nicht auszudrücken vermögen. Ein besonderes Ereignis ist in diesem Jahr die Einweihung des René-Iskin-Rings vor dem historischen Casino in den Basdorfer Gärten. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, www.festival-brassens.info.

_____________________________________________

14. September, 09-18 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Biosphäre Potsdam

Biosphäre Geburtstag in der Biosphäre Potsdam

Die Biosphäre Potsdam öffnete am 14. September, am Tag der Tropenwälder, vor 16 Jahren erstmals ihre Tore für Besucher. Zur Feier dieses Tages bietet die Potsdamer Tropenwelt nun ein vielseitiges Programm für die ganze Familie und widmet der Zahl 16 eine ganz besondere Bedeutung. So erhalten ab 16 Uhr alle Kinder bis 16 Jahre kostenfreien Eintritt. Zusätzlich warten 16 Freikarten in einer Tombola an der Biosphäre-Kasse auf ihre glücklichen Gewinner. Jeder 16. Einkauf im Biosphäre-Shop erhält eine kleine Überraschung und jede 16. Bestellung im Café Tropencamp wird mit einer kostenfreien Biosphäre-Limo belohnt. Im Tropengarten gibt es viele Gewürz- und Nutzpflanzen zu entdecken. Wer 16 dieser Tropenpflanzen findet, wird mit der Regenwaldretter-Urkunde ausgezeichnet. Preis: 11,50 Euro, ermäßigt 9,80 Euro, Kinder (5-13 Jahre) 7,80 Euro, Kleinkinder (3-4 Jahre) 4,50 Euro, Kinder unter 3 Jahren freier Eintritt, Familien 33,50 Euro, Mini-Familie 22 Euro. Infostelle/Buchung: Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 550740, www.biosphaere-potsdam.de.

_____________________________________________

14. September, 11-14 Uhr

Prignitz ǀ Rühstädt ǀ NABU Besucherzentrum

Forschertour

Die Naturerlebnistour führt auf den Spuren des Weißstorches durch die Elbtalaue. Familien mit Kindern, Schulen, Ferienfreizeiten oder jung gebliebene Naturforscher begeben sich, mit Lupe und Kescher ausgerüstet, auf die Suche nach allem, was dem Storch im Tümpel und auf der Wiese zwischen den Schnabel kommt. Alternativ kann ein Miniworkshop im Besucherzentrum zum Nahrungsspektrum des Weißstorches durchgeführt werden. Dabei wird das Beutespektrum des Storches anhand des temporären Kleingewässers im Außengelände des Besucherzentrums erforscht. Preis: kostenfrei. Infostelle/Buchung: NABU Besucherzentrum, Neuhaus 9, 19322 Rühstädt, Tel.: 0387910 98024, www.besucherzentrum-ruehstaedt.de.

_____________________________________________

14. September, 19.30 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Friedersdorf ǀ Evangelische Kirche Friedersdorf

Konzert mit den Gregorian Voices

Gregorianik meets Pop. Die acht bulgarischen Sänger entführen ihre Zuhörer mit ihren beeindruckenden Stimmen in die Welt der klassischen gregorianischen Gesänge. Typisch dafür sind die einstimmigen, meditativen Liturgiegesänge der christlich-mittelalterlichen Mönchsorden. „The Gregorian Voices“ bieten ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss. Preis: 21,90 Euro. Infostelle/Buchung: Evangelische Kirche Friedersdorf, Lindenstraße 17, 15754 Heidesee, OT Friedersdorf, Tel.: 03375 252025, www.dahme-seen.de.

_____________________________________________

14. – 16. September, 09 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Forst ǀ Rad- und Reitstadion

11. SattelFest

Die Saison klingt allmählich aus auf der Forster Bahn. Aber das geht nicht ohne ein abschließendes Highlight: das Sattelfest mit dem Großen Herbstpreis der Steher. Bereits zum 3. Mal lassen die Schrittmacher die Motoren an im Rahmen des SattelFestes vom im Rad- und Reitstadion. Nach 3 Tagen Reit- und Springturnier gehört die Bahn den Stehergespannen aus dem In-und Ausland. Preis: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Infostelle/Buchung: Rad- und Reitstadion, Spremberger Straße 125, 03149 Forst, Tel.: 03562 984069, www.psv-forst-lausitz.de.

_____________________________________________

14. – 16. September

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

3. Manufakturentag

Der Manufakturentag ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, die herausragende

Handwerkskunst von Werkstätten und jungen Gestaltern, berühmten Meistern, renommierten Ateliers, Galerien, Geschäften und Luxusmarken erlebbar macht. Nun kehrt der Manufakturentag bereits zum dritten Male nach Potsdam zurück. Dieses Jahr vernetzt das Festival die außerordentliche Kreativität von an die hundert Makern, Designern, Manufakturen und Galerien. Das Thema „Authentizität“ steht im Zentrum des Manufakturentages. Das kuratierte Veranstaltungsprogramm ermöglicht seinen Besuchern, sich eine individuelle Entdeckungsroute zusammenzustellen. Sie treffen die Macher und erhalten Zugang zu exklusiven Ausstellungen, Vorführungen und Workshops. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 6208550, www.hbpg.de.

_____________________________________________

14. – 16. September

Spreewald ǀ Lübben ǀ Stadtgebiet 

41. Spreewaldfest

Gemeinsam mit ihren Gästen feiern die Lübbener wieder ihr größtes Fest. Die Mischung aus Tradition, Partystimmung, Musik und Unterhaltung aller Genres, Sport, Spiel und Spezialitäten machen den besonderen Reiz dieses Festwochenendes in der Spreewaldstadt aus. Bunt wie die Festtrachten sind die zahlreichen Bühnenprogramme. Auch lokale Handwerker, Produzenten und Künstler zeigen den Spreewald in all seinen Facetten. Weitere Höhepunkte sind unter anderem das Chorkonzert am Freitag, das Feuerwerk am Samstag und der Kahnkorso am Sonntag. Infostelle/Buchung: Stadtgebiet Lübben, 15907 Lübben, Tel.: 03546 3090, www.luebben.de.

_____________________________________________

14. – 16. September

Seenland Oder-Spree ǀ Bad Saarow ǀ Erich-Weinert-Platz, Freilichtbühne, Schwanenwiese, Seestraße

Flammender Scharmützelsee

Das jährlich stattfindende Traditionsfest „Flammender Scharmützelsee“ bietet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Namensgeber und Highlight ist das Höhenfeuerwerk auf dem Wasser am Samstag, denn es lässt den Scharmützelsee optisch in Flammen aufgehen. Der Charakter des Lichterfestes zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung.  So sollen unter anderem die Bäume und Gebäude auf und am Veranstaltungsgelände beleuchtet werden. Für die Kinder findet ein Lampionumzug statt, der mit einem Kinderfeuerwerk seinen Abschluss findet. Durch die Lage und der Größe des Veranstaltungsgeländes ist die Möglichkeit für ein Marktreiben regionaler Händler und Vorführungen verschiedenster Art gegeben. Infostelle/Buchung: Erich-Weinert-Platz, Freilichtbühne, Schwanenwiese, Seestraße, 15526 Bad Saarow, www.flammender-scharmuetzelsee.com.

_____________________________________________

15. September

Ruppiner Seenland ǀ Neustadt ǀ Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt

Neustädter Hengstparade

Als Markenzeichen der deutschen Landgestüte veranschaulichen die traditionellen Hengstparaden den Fortschritt in der Pferdezucht und die Tätigkeiten eines modernen Zucht- und Ausbildungsbetriebes. Anspruchsvolle Reitvorstellungen, die Kunst des Gespannfahrens, temperamentvolle Hengste, edle Stuten und ausgelassene Fohlen locken jährlich rund 15.000 Besucher zu den Hengstparaden. Die über 230-jährige Tradition des Gestütes wird durch Schaubilder, wie die große Dressurquadrille in den historischen Uniformen der vier preußischen Regimenter – dem Garde du Corps, den Zieten-Husaren, Dragonern und Ulanen, lebendig. Die Zukunft verkörpern die Fohlen des Jahrgangs und hoch veranlagte Junghengste. Die Väter des Erfolgs wetteifern auf dem Paradeplatz um die Herzen der Zuschauer. Der größte Schatz des Gestüts – die Zuchtstuten – präsentieren sich in verschiedenen Anspannungen vor wertvollen Kutschen der historischen Sammlung. Das weitläufige Gestütsareal lädt zu Spaziergängen ein. Preis: 20-30 Euro. Infostelle/Buchung: Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Hauptgestüt 10, 16845 Neustadt, Tel.: 033970 50290, www.neustaedter-gestuete.de.

_____________________________________________

15. September

Elbe-Elster-Land ǀ Herzberg ǀ ElsterPark

Nachtklettern

Nur eine Klettertour im Mondschein macht das besondere Flair des Hochseilgartens bei Nacht erlebbar. Ausgestattet mit Stirnlampen und Sicherheitsausrüstung geht es im leicht beleuchteten Areal von Stamm zu Stamm. Der Hochseilgarten im ElsterPark besteht neben einem Niederseilparcours aus zwei Ebenen (4,5 und 9 Meter Höhe) mit wechselnden Elementen sowie einem Trainingsbereich für Gruppen. Die zunehmende Höhe und jeweiligen Elemente sind von sehr einfach bis kniffelig gestaltet. Insgesamt gilt es in den drei Ebenen 20 Elemente sowie mehrere Gruppenübungen und den über 50 Meter langen Flying Fox zu bewältigen. Preis: 18 Euro. Infostelle/Buchung: ElsterPark, Badstraße 29-30, 04916 Herzberg, Tel.: 03535 4830120, www.elsterpark-herzberg.de.

_____________________________________________

15. – 16. September, 11 Uhr

Uckermark ǀ Gerswalde ǀ Wasserburg

Wasserburgfest mit Ritterlager

Das Wasserburgfest mit Ritterlager gestattet dem Besucher viele Einblicke in das Leben der Ritterleute. Es finden Ritterkämpfe statt und beim Bogenschießen kann man seine Treffsicherheit unter Beweis stellen. An die Beschäftigung für Kinder ist gedacht und natürlich kommen auch Freunde der mittelalterlichen Musik auf ihre Kosten. Preis: 4 Euro, Kinder unter Schwertmaß frei. Infostelle/Buchung: Wasserburg, Dorfmitte 17, 17268 Gerswalde, Tel.: 039887 249, www.gerswalder-wasserburg.de.

_____________________________________________

16. September, 10 Uhr

Havelland ǀ Schwielowsee ǀ Baumgartenbrück

19. Fahrradsonntag rund um den Schwielowsee

Beim 19. Fahrradsonntag rollen die Räder rund um den Schwielowsee. Die Havelgewässer immer im Blick können Pedaltreter gemütlich von Kulturstation zur Musikdarbietung oder vom Schlossbesuch zur Ausstellung fahren. Cheerleader-, Tanz- und Gesangsvorführungen, eine Dixielandband und kulinarische Leckereien erwarten die Teilnehmer des bunten Radevents. Eröffnet wird der Fahrradsonntag am Ausflugslokal „Baumgartenbrück“ im Ortsteil Geltow. Drei unterschiedliche Touren (13, 18 und 32 Kilometer) führen durch die Ortsteile Caputh, Ferch und Geltow sowie durch Wildpark West, Werder (Havel) und Petzow. Infostelle/Buchung: Baumgartenbrück, 14548 Schwielowsee OT Geltow, Tel.: 03209 76929, www.schwielowsee-tourismus.de.

_____________________________________________

18. September, 19 Uhr

Fläming ǀ Beelitz ǀ Deutsches Haus

Verwunschene Konzerte in historischen Stadtkernen

Die Kammerakademie Potsdam hat inzwischen in den wichtigsten Musiksälen Deutschlands gespielt. Nun erobert sie auch verwunschene Orte. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen steht das Klangerlebnis gemeinsam mit der Entdeckung von neuen Aufführungsorten mit historischem Charme im Mittelpunkt. Die „Verwunschenen Konzerte“ versprechen kleine Kammerkonzerte an ungewöhnlichen Orten, die der Öffentlichkeit zumeist (noch) nicht zugänglich sind. So wird das traditionsreiche Deutsche Haus wieder mit neuem Leben gefüllt. Das Publikum kann dabei den besonderen Charme des restaurierten großen Saals noch vor der offiziellen Neueröffnung entdecken. Preis: Vorverkauf: 18 Euro. Abendkasse 20 Euro. Infostelle/Buchung: Deutsches Haus, Berliner Straße 18, 14547 Beelitz, www.ag-historische-stadtkerne.de.

_____________________________________________

Ganzjährig

Uckermark ǀ Prenzlau ǀ Stadtinformation

Geocaching – Auf Schatzsuche in Prenzlau

Die Geocaching-Tour durch Prenzlau führt vorbei an acht Sehenswürdigkeiten. An der letzten Station der Entdeckungsreise wartet der Schatz. Aber zuerst müssen knifflige Aufgaben gelöst und die Stationen durch die Eingabe der Koordinaten in das GPS-Gerät oder das Smartphone gefunden werden. Alle richtigen Lösungen ergeben die Zielkoordinaten für den Zahlencode und damit auch den Schatz. Die Tour dauert etwa eine Stunde, aber die Schatzsucher können sich die Zeit frei einteilen und die Schatzsucher-Pfade zwischendurch auch mal verlassen – für ein leckeres Mittagessen zwischendurch, ein Eis zur wohlverdienten Abkühlung oder einen Bummel am Ufer des wunderschönen Sees. Preis: 7,50 Euro Leihgebühr das GPS-Gerät und das Starterset (Flyer & Kugelschreiber) für 4 Stunden Schatzsuche, eine kleine Belohnung und eine Urkunde am Ziel. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 5 Euro Leihgebühr das GPS-Gerät und das Starterset (Flyer & Kugelschreiber) für 4 Stunden Schatzsuche, eine kleine Belohnung und eine Urkunde am Ziel. Infostelle/Buchung: Stadtinformation, Marktberg 2, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 833952, www.prenzlau-tourismus.de.

_____________________________________________

20. – 22. September

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Luisenplatz

Bierfest Potsdam

Die Idee, dem Bier ein eigenes Fest zu widmen, entstand aus der Begeisterung und Leidenschaft für dieses Getränk. Ein Getränk, dessen Vielfalt und Braukunst sich eine Bühne verdient haben. Nach der erfolgreichen Fest-Premiere 2013 in Hannover und den drei tollen Bierfesten in Hannover, Braunschweig und Osnabrück im Jahr 2014 trifft sich 2018 das “who is who” der Brauszene jetzt schon an insgesamt 16 Top-Locations deutscher Städte. In Potsdam gibt es zahlreiche regionale, nationale und internationale Bierspezialitäten zu entdecken, die größtenteils vom Fass “verzapft” werden. Und da ein gepflegtes Bier mit leckerem Essen und guter musikalischer Unterhaltung gleich noch mal so gut schmeckt, ist für beides ebenfalls gesorgt. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Luisenplatz, 14467 Potsdam, www.bierfest-potsdam.de.

_____________________________________________

21. September, 14-17.30 Uhr

Prignitz ǀ Lenzen ǀ Burg Lenzen

Im Reich des Eisvogels

Der Sommer sagt “good bye”. Bevor der Herbst beginnt, geht es aber noch einmal auf eine besondere Kanutour auf der Löcknitz von Lenzen bis nach Seedorf und zurück. Dabei können die Kanuten den „fliegenden Edelstein“ beobachten und erhalten Informationen zur naturnahen Flusslandschaft. Preis: 6 Euro, Kinder 2 Euro, zzgl. Kanuverleih 6 Euro, Kinder 3 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Lenzen, Burgstr. 3, 19309 Lenzen, Tel.: 038792 1221, www.burg-lenzen.de.

_____________________________________________

21. September, 19 Uhr

Fläming ǀ Treuenbrietzen ǀ Hof hinter der ehemaligen Volksbuchhandlung

Verwunschene Konzerte in historischen Stadtkernen

Die Kammerakademie Potsdam hat inzwischen in den wichtigsten Musiksälen Deutschlands gespielt. Nun erobert sie auch verwunschene Orte. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen steht das Klangerlebnis gemeinsam mit der Entdeckung von neuen Aufführungsorten mit historischem Charme im Mittelpunkt. Die „Verwunschenen Konzerte“ versprechen kleine Kammerkonzerte an ungewöhnlichen Orten, die der Öffentlichkeit zumeist (noch) nicht zugänglich sind. Hinter der alten Volksbuchhandlung schlummert ein kleiner Schatz. Ein loftähnlicher Heuboden mitten in der Altstadt von Treuenbrietzen lädt ein zur Begegnung mit Wunsch und Wirklichkeit, Kunst und Konzert, Schwarz auf Weiß.

In der begleitenden Ausstellung zeigen die Künstler des „Grünen Nagel“ Werke ohne Farbe von A wie abstrakt bis Z wie ziemlich gegenständlich. Schwarz/Weiß ist dabei ihr roter Faden. Preis: Vorverkauf: 18 Euro. Abendkasse 20 Euro. Infostelle/Buchung: Hof hinter der ehemaligen Volksbuchhandlung, Großstraße 7, 14929 Treuenbrietzen, www.ag-historische-stadtkerne.de.

_____________________________________________

21. September, 20 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Guben ǀ Volkshaus Biergarten

Live in Concert Marie-Joana

Marie-Joana ist längst vom Geheimtipp zur Kultlady geworden. Ihr Name klingt nach Rausch, und den bekommt man auch, wenn sie gehört und gesehen wird. Eingefleischte Fans lieben ihre Liveperformance. Ihr Können geht von Rock, Pop, Jazz zur Partymusik. In ihrem Soloprogramm fesselt sie Zuhörer mit Eigenkompositionen auf Englisch und Deutsch, aber auch mit bekannten und beliebten Coverversionen. Mit kleinen technischen Raffinessen und Unterstützung von professionellen Halbplaybacks bietet Marie-Joana eine fesselnde Liveunterhaltung. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Volkshaus Biergarten, Bahnhofstraße 6, 03172 Guben, Tel.: 03561 3867.

_____________________________________________

21. – 23. September

Uckermark ǀ Schwedt ǀ Innenstadt

Schwedter Oktoberfest 2018

Das alljährliche Schwedter Oktoberfest bietet den Besuchern ein vielfältiges Programm. Dazu gehören unter anderem ein Feuerwerk, Konzerte verschiedener Formationen und Antenne Brandenburg wird wieder einen besonderen Stargast mitbringen. Neben dem Bühnen- und Festzeltprogramm lädt ein großer Schaustellerbereich zum Verweilen ein. Das Riesenrad gehört zu den beliebtesten Fahrgeschäften, denn von dort aus lässt sich das gesamte Festgebiet aus der Höhe betrachten. Das Schwedter Oktoberfest erstreckt sich über die Karthausstraße und den Vierradener Platz bis zum Alten Markt. Auch viele Händler und Kunsthandwerker präsentieren hier ihre Angebote. Infostelle/Buchung: Innenstadt, 16303 Schwedt, Tel.: 03332 517970, www.agcityschwedt.de.

_____________________________________________

22. September, 15-17 Uhr

Havelland ǀ Havelaue OT Prietzen ǀ Bockwindmühle Prietzen am Gülper See

Gänseeinfall am Gülper See

Den alljährlichen Vogelzug im Naturpark Westhavelland zu erleben, ist ein spektakuläres Erlebnis. Besonders eindrucksvoll ist der abendliche Einflug der Gänse und Kraniche auf den Gülper See. Eine geführte Wanderung auf dem Naturlehrpfad lädt ein, dieses Schauspiel zu genießen. Preis: 5 Euro. Infostelle/Buchung: Bockwindmühle Prietzen am Gülper See, An der Mühle, 14715 Havelaue OT Prietzen, Tel.: 03386 211227, www.nabu-westhavelland.de.

_____________________________________________

22. September, 19 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Beeskow ǀ Burg Beeskow

Verwunschene Konzerte in historischen Stadtkernen

Die Kammerakademie Potsdam hat inzwischen in den wichtigsten Musiksälen Deutschlands gespielt. Nun erobert sie auch verwunschene Orte. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen steht das Klangerlebnis gemeinsam mit der Entdeckung von neuen Aufführungsorten mit historischem Charme im Mittelpunkt. Die „Verwunschenen Konzerte“ versprechen kleine Kammerkonzerte an ungewöhnlichen Orten, die der Öffentlichkeit zumeist (noch) nicht zugänglich sind. Seit der Wiedereröffnung der Burg Beeskow spielt die Musik eine große Rolle. Neben dem Museum für mechanische Musikinstrumente erobern regelmäßig Konzerte und Feste den Burghof. Für das Klangerlebnis mit der Kammerakademie wird der Gewölbekeller der Burg exklusiv geöffnet. Preis: 14 Euro, ermäßigt 12 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Beeskow, Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow, Tel.: 03366 352702, www.ag-historische-stadtkerne.de.

_____________________________________________

23. September, 10-15 Uhr

Spreewald ǀ Luckau ǀ Laga Parkplatz

Mit dem Fahrrad durchs Vogelschutzgebiet

Tausende Kraniche und Gänse rasten im Herbst in der Luckauer Region, wo sie tagsüber auf den Feldern nach Nahrung suchen. Die Radtour führt entlang dieser Nahrungsflächen. Dort können die Vögel mit Spektiven und Ferngläsern beobachten werden. Dabei halten die Radler Ausschau nach weiteren Vogelarten, wie Staren oder Kiebitzen, die im Herbst oft in riesigen Schwärmen auftreten. Auch die beiden großen Kranichschlafplätze im Borcheltsbusch und in Wanninchen werden auf der rund fünf-Stündigen Tour besucht. Eine abwechslungsreiche Fahrt mit verschiedenen Landschaftseindrücken, vielfältigen Vogelbeobachtungen und Naturbegegnungen erwartet die Ausflügler. Bitte Fernglas mitbringen. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Laga Parkplatz, Südpromenade, 15926 Luckau, Tel.: 03544 557755, www.wanninchen-online.de.

_____________________________________________

23. September, 10.30 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Herzberg ǀ Planetarium 

Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit

Familien können mit ihren Kindern (besonders geeignet ab ca. 10 Jahren) eine Reise „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit“ unternehmen. Die bekannten Mosaikfiguren Abrax, Brabax und Califax nehmen die Besucher mit auf eine interstellare Reise, die schnell zu den Ursprüngen der Astronomie, der Entwicklung der Weltbilder und zu Meilensteinen der Astronomie-Geschichte führt. Dabei wird auch der aktuelle nächtliche Himmelsanblick erläutert. Infostelle/Buchung: Planetarium Herzberg, Lugstraße 3, 04916 Herzberg, Tel.: 03535 70057, www.herzberger-sternfreunde-ev.de.

_____________________________________________

23. September, 11-17 Uhr

Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

NaturParkFest Nuthe-Nieplitz

Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. und die Naturparkverwaltung Nuthe-Nieplitz laden zum alljährlichen NaturParkFest ein. Herzstück des NaturParkFestes ist der Regional- und Handwerkermarkt. Mit seinem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot und den handgemachten Produkten lädt er zum Schlendern, Stöbern und Entdecken der Naturparkregion ein. An der Apfelpresse werden frisch gepflückte Äpfel von der Streuobstwiese am Blankensee zu leckerem Apfelsaft gepresst, der direkt gekostet werden kann. Preis: kostenfrei. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700460, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

_____________________________________________

23. September, 11-18 Uhr

Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Barnim Panorama Naturparkzentrum – Agrarmuseum Wandlitz

Naturpark- und Erntefest

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Naturparks Barnim werden das alljährliche Erntefest und das Naturparkfest zusammen gefeiert. Rund um das Ausstellungsensemble des Barnim Panorama werden Attraktionen und Showeinlagen geboten und Nutzpflanzenraritäten, traditionelles (Kunst-)Handwerk sowie Produkte aus der Region präsentiert. Neben einer Pilzausstellung stehen Obstraritäten und Färberpflanzen im besonderen Fokus. Beim Kartoffelwettbewerb kann jeder mitmachen: Gesucht wird die am lustigsten geformte oder gestaltete Kartoffel. Für kleine Entdecker gibt es mit einer Strohburg, einem Wasserspielplatz und einem Baumhaus Raum zum Klettern und Spielen. Zahlreiche Bastel-, Experimentier- und Spielstationen machen die Themen Natur und Land(wirt)schaft erlebbar. Preis: 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infostelle/Buchung: Barnim Panorama Naturparkzentrum – Agrarmuseum Wandlitz, Breitscheidstraße 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 681920, www.barnim-panorama.de.

_____________________________________________

23. September, 12 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Groß Köris, OT Hammer ǀ Treffpunkt: Forsthaus Hammer

Märchenwanderung

Viele deutsche Hausmärchen spielen im Wald. Bei dieser Wanderung werden die Fabelwesen lebendig. Auf den Spuren der Gebrüder Grimm geht es von der Oberförsterei Hammer bis zur Dahme und zurück. Diese Wanderung ist insbesondere für Familien mit Kindern geeignet, aber auch Erwachsene, die Spaß an Geschichten haben. Bei einem kleinen Picknick wird eine Waldcollage gebaut. So klingt der Tag gemütlich aus. Preis: 6 Euro. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Forsthaus Hammer (an der B 179), 15746 Groß Köris, OT Hammer, Tel.: 03375 262500, www.dahme-heideseen-naturpark.de.

_____________________________________________

23. September, 15 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Fürstenberg/ Havel ǀ Gedenkstätte Ravensbrück „Textilfabrik“

Gedenkstätte Ravensbrück „Textilfabrik“: Slowenische Lieder aus Ravensbrück – Musik für Ravensbrück

Im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück waren zwischen 1939 und 1945 ca. 120.000 Frauen aus über 30 Nationen inhaftiert, unter ihnen etwa 1.000 Sloweninnen. In einem heimlichen Chor mit dem Namen „Ravensbrücker Elstern“ sangen sie slowenische Volks- und Partisanenlieder. Eine Auswahl dieser Lieder steht im Zentrum des Konzerts in der Gedenkstätte Ravensbrück, das in der historischen Textilfabrik des ehemaligen Konzentrationslagers stattfindet. Darüber hinaus werden einige Werke junger slowenischer Komponistinnen uraufgeführt, die eigens für dieses Konzert geschaffen wurden. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Gedenkstätte Ravensbrück „Textilfabrik“, Straße der Nationen, 16798 Fürstenberg/ Havel, Tel.: 0331 9793301, www.kulturfeste.de.

Fortlaufend:

_____________________________________________

Ab 14. September

Lausitzer Seenland ǀ Schwarzheide ǀ BASF Schwarzheide

14.09.2018 – 25.11.2018

Digital satt analog

Kein Pinsel, keine Farbe? Pixel um Pixel wird das Kunstwerk zusammengesetzt. In der finalen Werkschau der diesjährigen Ausstellungsreihe „The Art of Transformation – die Kunst der Veränderung“ zeigt die BASF Schwarzheide GmbH erstmalig digitale Kunst in ihrer ganzen Vielfalt. Von den Anfängen der geplotteten Computergrafik und Digital-Illustration über Internet- und Softwarekunst bis hin zu Animation und virtueller Realität. Die Besucher werden selbst Teil der Ausstellung. Mit dem Smartphone oder Tablet werden die Kunstwerke zum Leben erweckt. Infostelle/Buchung: BASF Schwarzheide, Schipkauer Str. 1, 01987 Schwarzheide.

_____________________________________________

Bis 04. November

Spreewald ǀ Cottbus ǀ Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst
25.08.2018 – 04.11.2018

Zeichner der Besten aller Welten

Steffen Mertens ist ein äußerst vielseitiger Künstler, der als Bildhauer, Maler und vor allem Zeichner wie ein empfindlicher Seismograph die Schwingungen, aber auch die Erschütterungen unseres menschlichen Daseins einfängt. Ausgehend von vier mit Tusche und Feder ausgeführten Arbeiten, die der Künstler 2017 dem Museum schenkte, wird in dieser Ausstellung eine Auswahl seiner Zeichnungen der letzten 20 Jahre im Mittelpunkt stehen. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr. Infostelle/Buchung: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Am Amtsteich 15, 03046 Cottbus, Tel.: 0355 49494040, www.blmk.de.

_____________________________________________

Bis 02. Dezember

Seenland Oder-Spree ǀ Neuhardenberg ǀ Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle

16.09.2018 – 02.12.2018

Zeit ist ein spitzer Kreis. Collagen von Herta Müller

Eines Tages kaufte ich weiße Karteikarten, einen Klebestift und fing an, im Zug mit der Nagelschere aus der Zeitung ein Schwarzweiß-Bild und Wörter auszuschneiden. Auf eine Karte klebte ich dann das Bild und ein paar Wörter: DAS STÖRRISCHE WORT ALSO, oder WENN ES EINEN ORT WIRKLICH GIBT STREIFT ER DAS VERLANGEN, oder DIE TASCHENDIEBIN DIE BIN ICH. Ich war verblüfft, weil einzelne Wörter eine ganze Geschichte erzählen, “ schreibt die Autorin Herta Müller über ihre künstlerische Praxis poetischer Collagen, denen sie sich bereits seit den 1980er Jahren widmet. Anlässlich des 65. Geburtstages der Nobelpreisträgerin für Literatur am 17. August 2018 zeigt die Stiftung Schloss Neuhardenberg die Ausstellung “Zeit ist ein spitzer Kreis” mit einer Auswahl dieser intuitiven und verspielten „Wort-Bilder“. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag sowie an Feiertagen 10-18 Uhr. Preis: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle, Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg, Tel.: 033476 600750, www.schlossneuhardenberg.de.

_____________________________________________

Bis 20. Januar

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

07.09.2018 – 20.01.2019

Beiderseits der Oder: Geschichtsraum / Grenzraum / Begegnungsraum

Die Ausstellung beschreibt mit künstlerischen Mitteln und dokumentarischen Fotografien sowie mit historischen Zeugnissen und Interviews die Region beiderseits der Oder als einen gemeinsamen erinnerungsgeschichtlichen, europäischen Raum von Deutschen und Polen – entstanden nach 1945 als Folge des verheerenden Zweiten Weltkriegs. Brüche und Kontinuitäten, Fremdheit und neu erworbene Vertrautheit, Geschichtsvergessenheit und neues Geschichtsinteresse sind dabei die Schwerpunktthemen. In einer Inszenierung werden Fotografien realer, topografischer Erinnerungsorte konfrontiert mit Fragen und Erinnerungsfragmenten, in denen individuelle und kollektive Narrative ihren Niederschlag finden. Die Ausstellung versteht sich als ein offener Prozess und bietet Raum für ergänzende Erinnerungseinträge, die gemeinsam mit Partnern der deutsch-polnischen Jugendgeschichtsarbeit erarbeitet werden. Die Ausstellung wird im Internet dokumentiert und dort über ihre Laufzeit hinaus als Projekt weitergeführt. Öffnungszeiten: Dienstag – Donnerstag 10–17 Uhr, Freitag – Sonntag und an Feiertagen 10–18 Uhr. Preis: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, freitags 3 Euro. Infostelle/Buchung: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Kutschstall Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 6208550, www.hbpg.de.

Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.