Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 33

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:


Sommer: täglich 14-20 Uhr, Ferien: Montag – Freitag 11-20 Uhr, Samstag/Sonntag 10-20 Uhr
Fläming | Dahme | Freibad

Bei Hitzefrei ins Freibad Dahme
Das Bad in Dahme lockt Badenixen und Wasserratten mit einem großen Becken, einem barrierefreien Nichtschwimmerbecken, einem Volleyballfeld und einem Spielplatz an. Aber es gibt auch Sprungbretter und eine Rutsche für den besonderen Adrenalinkick. Preis: 3 Euro, Kinder und Jugendliche 1,50 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen bis zu fünf Kinder kostenfrei. Infostelle/Buchung: Freibad, Schellstraße 14, 15936 Dahme/Mark, Tel.: 035451 202, ursel.ochs@dahme.de, www.dahme.de.

Der Familienpass Brandenburg 2016/2017 bietet 638 rabattierte Angebote aus den Bereichen Kultur, Sport, Natur und Freizeit. Erhältlich ist er im Zeitschriftenhandel, in Tourist-Informationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen sowie bei allen Brandenburger Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet kann er bestellt werden unter: www.familienpass-brandenburg.
Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:


  1. August, 19-23 Uhr
    Seenland Oder-Spree | Groß Schauen | Treffpunkt: Fachwerkkirche Groß Schauen

Lange Naturwachtnacht
Heute sind Nachtschwärmer herzlich eingeladen. Im kleinen Ort Groß Schauen beginnt rund um die alte Fachwerkkirche die Lange Naturwachtnacht. Thema sind die Fledermäuse und ihre Beutetiere, die Nachtfalter. Bevor es mit dem Netzfang zum Einbruch der Dunkelheit losgehen kann, besteht die Möglichkeit, ein Fledermaussommerquartier zu bauen und sich über die nächtlichen Lebewesen zu informieren. Der Grill wird dampfen und die Kirche kann besichtigt werden. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Fachwerkkirche Groß Schauen, 15859 Groß Schauen, Tel.: 033768 50118 oder 0175 7213057.


  1. August, 20 Uhr
    Niederlausitz | Guben | Fabrik e.V.

Live in Concert – The Taifuns
Nach 45 Jahren haben sich die Bandmitglieder von “The Taifuns” wieder getroffen und ihre Lust auf alte Songs neu entdeckt. Gespielt werden Songs von den Lords, den Beatles, den Beach Boys, Bob Dylan und Santana. Preis: Vorverkauf 10 Euro, Abendkasse 12 Euro. Infostelle/Buchung: Fabrik e.V., Mittelstr. 18, 03172 Guben, Tel.: 03561 431523.


  1. – 13. August, 21 Uhr
    Prignitz | Plattenburg | Plattenburg

AquaMaria‐Festival
Mit dem AquaMaria‐Festival – dem einzigen Stoner- und Psychedelic-Rock-Festival in Norddeutschland – findet der Kultursommer auf der Prignitzer Plattenburg seine Fortsetzung. Am 12. und 13. August soll die Tradition der „Summer Of Love And Peace“-Generation wieder belebt werden. Bands wie Jefferson Airplane, Quicksilver Massenger Service, Moby Grape, aber auch Jimi Hendrix haben um 1970 den „psychedelischen“ Sound kreiert, der heute „Stoner-Rock“ genannt wird und durch Bands wie Colour Haze, Pothead oder Siena Root vertreten wird. Unter dem Motto „Freundlichkeit, gute Laune und Achtung füreinander“ treten an den zwei Tagen insgesamt 9 Bands aus Schweden, Island, Holland, Amerika und Deutschland für Festivalbesucher aus ganz Europa auf. Als wichtiges Event ist das AquaMaria Festival bereits seit 2012 Bestandteil der brandenburgischen Kulturszene. Infostelle/Buchung: Plattenburg, Burgstraße 9, 19339 Plattenburg, Tel.: 03876 30741922, www.aquamaria-festival.de.


  1. – 14. August, 21 Uhr
    Potsdam | Sacrow | Schloss Sacrow

Lichtachsen reloaded
Open air Vorplatz der Heilandskirche – Die ehemalige Grenzlinie aus Licht im Wasser. Anlässlich des 55. Jahrestages des Mauerbaues verankert der bekannte Lichtkünstler Rainer Gottemeier in der Bucht vor der Heilandskirche eine Lichtachse aus schwimmenden Neonstabbojen. Sie dient als Metapher für die Grenzlinie und wechselvolle Geschichte dieses zauberhaften Ortes. Das Erlebnis von Licht, die Umdeutung der einst trennenden Linie in eine Achse der Schönheit, verspricht ein außergewöhnliches Erlebnis zu werden. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Schloss Sacrow, Krampnitzer Str. 33, 14469 Potsdam, karten@ars-sacrow.de, www.ars-sacrow.de.


  1. August, 10-16 Uhr
    Elbe-Elster-Land | Bad Liebenwerda | Naturparkhaus Bad Liebenwerda

Schnucken gucken
Ein Meer von tausend lila Calluna-Blüten breitet sich über die Offenflächen aus. Aus der Ferne ist das Blöken der Heideschnucken zu hören. Auf der 6-stündigen Fahrt mit mehreren Stopps und kurzen Wanderungen entführt der Ranger Naturinteressierte für einen Tag in eine andere Welt. Preis: 15 Euro, Kinder 5 Euro. Infostelle/Buchung: Naturparkhaus Bad Liebenwerda, Markt 20, 04924 Bad Liebenwerda, Tel.: 035341 471594, heidelandschaft@naturwacht.de, www.naturwacht.de.


  1. August, 13 Uhr
    Havelland | Werder | Alte Bockwindmühle

Werderaner Mühlenfest
Die Mühlenflügel drehen sich wieder. Rund um die Bockwindmühle feiern Werderaner und ihre Gäste ein großes Fest. Infostelle/Buchung: Alte Bockwindmühle, Kirchstr. 6-7, 14542 Werder (Havel), Tel.: 03327 7833378, www.werder-havel.de.


  1. August, 18 Uhr
    Ruppiner Seenland | Oranienburg | Schlosspark Oranienburg

Schlosspark-Nacht Oranienburg
Wenn sich der Sommertag dem Ende neigt, verwandelt sich der Oranienburger Schlosspark in ein funkelndes Lichtermeer. Zur Schlosspark-Nacht dürfen die Besucher eintauchen in die einmalige Atmosphäre einer aufwändigen Illumination aus angestrahlten Blumen, Bäumen und flackernden Feuerschalen. Doch nicht nur der Park ist der strahlende Star des Abends: Auf zwei Bühnen, in der Spiellandschaft und auch auf den Wegen sorgen zahlreiche Attraktionen und Künstler für leuchtende Augen. Zum Abschluss erwartet die Besucher ein großes Feuerwerk. Preis: Vorverkauf: 10 Euro, Schüler 5 Euro. Abendkasse: 12 Euro, Schüler 6 Euro. Infostelle/Buchung: Schlosspark Oranienburg, Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301 6008531, besucherzentrum@oranienburg.de, www.oranienburg-erleben.de.


  1. August, 19-23 Uhr
    Lausitzer Seenland | Lichterfeld | Besucherbergwerk F60

Pyro Games 2016 in Lichterfeld
Es heißt wieder „3, 2, 1 – Feuer frei!“. Die atemberaubenden Pyro-Musicals erleuchten wieder den nächtlichen Himmel. Passend zur Musik kreieren Feuerwerksprofis Pyro-Musicals, zünden tausende Effekte punktgenau und malen mit funkelnden Sternen die schönsten Bilder ans Firmament. Daraus entsteht ein feuriger Wettkampf um die schönste Himmelsperformance und die Begeisterung des Publikums. Im Rahmenprogramm sorgen eine multimediale Licht- und Lasershow, Livebands und Akrobatik für beste Unterhaltung. Preis: Stehplatz 16,60 Euro, Sitzplatz 25,40 Euro, Familien 48,50 Euro. Infostelle/Buchung: Besucherbergwerk F60, 03238 Lichterfeld, Tel.: 03531 717830.


  1. August, 20 Uhr
    Prignitz | Putlitz | Vor der Burg Putlitz

Shakespeares Sonette
Die internationale Theatergruppe TON und KIRSCHEN entschied sich für SHAKESPEARES SONETTE, um Geschichten in Gedichten zu erzählen. Die individuelle Annäherung an ein bestimmtes Sonett hat eine positive Wirkung auf die Kreativität jedes einzelnen Darstellers und bereichert so das Gesamtwerk. Alle künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten des Ensembles werden dem Inhalt der ausgewählten Sonette zur Verfügung stehen, um sie mit Bildern, Schauspiel, Musik, Marionetten- und Maskenspiel zu beleben. Einige Sonette werden auch in der originalen Sprache gesprochen. Preis: Vorverkauf: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Abendkasse: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Infostelle/Buchung: Vor der Burg Putlitz, 16949 Putlitz, Tel.: 03876 713392, kontakt@prignitzsommer.de, www.prignitzsommer.de.


  1. – 14. August
    Spreewald | Golßen | Spreewaldverein e.V.

Spreewälder Gurkentag
Einmal im Jahr dreht sich in Golßen im Spreewald alles um die einzig wahre Spreewaldgurke. Hunderte Händler aus der Region und aus ganz Brandenburg präsentieren ihre Produkte. Auf dem großen Erlebnismarkt vor dem Rathaus in Golßen gibt es nicht nur Spreewälder Gurken, sondern zahlreiche weitere Spreewälder Spezialitäten, die an diesem Wochenende darauf warten, gekostet zu werden. Zudem können die Besucher, Kultur und Tradition im Spreewald hautnah zu erleben: Historische Arbeitsweisen, traditionelles Handwerk und Spreewälder Trachten werden vorgeführt. Auch das Spreewälder Gurkenkönigspaar wird an diesem Tag gewählt. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Spreewaldverein e.V., 15938 Golßen, Tel.: 03546 8426.


  1. August, 11 Uhr
    Barnimer Land | Oderberg | Binnenschifffahrts-Museum Oderberg

Frühschoppen im Museumspark Oderberg mit den Dixie Brothers
Das Beste aus den 20er, 30er und 40er Jahren – diesem Stil haben sich die Dixie Brothers mit Herz und Seele verschrieben. Mit ausgefeilten Arrangements und viel Spaß an der Musik interpretieren sie Swing- und Dixie-Standards erfrischend und modern. Filmsongs, Blues und alte Schlager sowie Latin-Nummern vervollständigen ihr Repertoire. Eine Voranmeldung wird empfohlen. Preis: 10 Euro, Kinder 10-15 Jahre 5 Euro. Infostelle/Buchung: Binnenschifffahrts-Museum Oderberg, 16248 Oderberg, Tel.: 033369 470, www.bs-museum-oderberg.de.


  1. August, 18-19 Uhr
    Uckermark | Heinersdorf | Kirche Heinersdorf

Wiener Meisterwerke
Wien, Wien, nur du allein, sollst stets die Stadt meiner Träume sein! Zu einem Konzert mit „Wiener Meisterwerken“ laden die Evangelische Kirchengemeinde Heinersdorf und das Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde ein. Die Wiener Klassik, der Wiener Walzer, Haydn, Mozart, Beethoven und Strauß – Wien und seine Künstler kennt man, auch wenn man noch nie dort war. Wien ist ein Gefühl, das sich nur schwer beschreiben lässt. Doch das spielfreudige Eberswalder Ensemble mit seiner jungen Gesangssolistin Maximiliane Schünemann (Sopran) beweist mit zahlreichen Melodien sein Gespür für die österreichische Hauptstadt. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Kirche Heinersdorf, Lange Str. 45, 16303 Schwedt/Oder, Tel.: 03334 25680, info@b-k-e.info, www.klassikauseberswalde.de.


  1. August, 20 Uhr
    Dahme-Seenland | Königs Wusterhausen | Wiese vor dem Senderhaus 2

BergSlam
Beim „BergSlam“ treten junge Poeten und Schriftsteller aus Berlin und Umgebung in einem lyrischen Wettstreit auf einer Bühne gegeneinander an. Infostelle/Buchung: Wiese vor dem Senderhaus 2, Funkerberg 20, 15711 Königs Wusterhausen, www.koenigs-wusterhausen.de.

Vorschau:


  1. August
    Seenland Oder-Spree | Buckow | Naturwacht im NP Märkische Schweiz

Wanderung mit Bootsfahrt
Entdeckungstour mit der Naturwacht im Naturpark Märkische Schweiz. Zu Fuß erkunden Neugierige die Vielfalt und unverwechselbaren Schönheiten des ersten und kleinsten Naturparks Brandenburgs. Dazu gehört natürlich eine Schiffstour über den Schermützelsee. Das ist eine Veranstaltung im Rahmen des Berliner Familienpasses. Preis: Spende für Naturschutzprojekte der Naturwacht erwünscht. Infostelle/Buchung: Naturwacht im NP Märkische Schweiz, 15377 Buckow, Tel.: 030 2355620, info@jugendkulturservice.de, www.jugendkulturservice.de.


  1. August, 18 Uhr
    Potsdam | Potsdam | Bühne auf Mopke vor den Kolonnaden

Das Vorabendkonzert der 18. Potsdamer Schlössernacht
Beim traditionellen Klassikkonzert am Vorabend der Potsdamer Schlössernacht spielt das Stavanger Symphony Orchestra unter der Leitung des Dirigenten Christian Vásquez. Im Anschluss genießen die Gäste das große Musikfeuerwerk und einen Spaziergang durch den illuminierten Park Sanssouci. Preis: 57,20 – 68,20 Euro. Infostelle/Buchung: Bühne auf Mopke vor den Kolonnaden, Am Neuen Palais, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 27558899, www.potsdamtourismus.de.


  1. – 21. August
    Havelland | Ketzin | Havelpromenade

  2. Ketziner Fischerfest
    Attraktionen rund um und auf der Havel: Auch in diesem Jahr findet in Ketzin das beliebte Fischerfest statt. Die gesamte Innenstadt verwandelt sich in ein großes Festgelände. Auf alle Besucher wartet ein buntes Musik- und Unterhaltungsprogramm. Zusätzlich wird es einen großen Festumzug durch die Stadt geben. Infostelle/Buchung: Havelpromenade, 14669 Ketzin/Havel, Tel.: 033233 73830, www.ketzin.de.


  1. – 21. August
    Havelland | Falkensee | Poloclub Berlin Brandenburg

DEUTSCHE MEISTERSCHAFT MEDIUM GOAL 2016
Vorhang auf für die diesjährige Meisterschaft im Medium Goal. In der polo-erfahrenen Bundeshauptstadt liefern sich 8 Teams aus dem ganzen Land das Duell um den Titel des Deutschen Meisters im Medium Goal. Neben dem Spielfeld haben die Berliner ein Familienspektakel im Grünen geplant. Während die Kinder sich auf der Hüpfburg verausgaben, beim Ponyreiten den Takt des Pferdes kennenlernen oder sich mit frischen Säften und Obst beim Stand von Women4Children stärken, sind die Zuschauer in der Lounge des Reiseveranstalters LUXURY DREAMS zu Aperol Spritz und hausgemachter Limonade eingeladen. Die lockere Atmosphäre, der Kontakt zu den Pferden, die kraftvollen und dynamischen Polospiele machen die Deutsche Meisterschaft im Medium Goal zu einem tollen Ausflugsziel für die ganze Familie. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Polo Club Berlin Brandenburg, Am Poloplatz 6, 14612 Falkensee, www.berlin-polo.de.


  1. August
    Prignitz | Bad Wilsnack | Wunderblutkirche St. Nikolai

  2. Pilgerfest in Bad Wilsnack
    Das traditionelle Pilgerfest in Bad Wilsnack erinnert an die mittelalterliche Wallfahrt zum Wilsnacker Wunderblut von 1383 bis 1552. Wer die Reise in das Prignitzstädtchen auf sich nimmt, der erlebt ein abwechslungsreiches Programm mit Konzert, Theateraufführung und Mittelaltermarkt. Das Pilgerfest startet um 10 Uhr mit einer etwa sieben Kilometer langen Pilgerwanderung von der Plattenburg zur Wunderblutkirche im Zentrum von Bad Wilsnack. Um 11 Uhr beginnt in der Stadt das Fest mit der Markteröffnung. Nachmittags um 16 Uhr gibt es ein weiteres Kapitel des Pilgertheaters, das die Besucher in die frühere Zeit zurückversetzt. Abendlicher Höhepunkt des Festes ist ein Konzert (“Gregorianika”) in der Kirche. Infostelle/Buchung: Wunderblutkirche St. Nikolai, An der Nikolaikirche, 19336 Bad Wilsnack, www.wunderblutkirche.de.


  1. August, 10 Uhr
    Niederlausitz | Guben | Guben – Borak See

Radwanderung zum Borak See
Über die Fußgängerbrücke zur Theater-Insel und dann weiter über die Lubst-Brücke in Richtung Koenig-Park geht die Fahrt am ehemaligen Schlachthof und Hafen vorbei. Die Radler werfen einen kurzen Blick auf einen Findling, der bei der Vertiefung des Neiße-Bettes aus der Schifffahrtsrinne geborgen werden musste. Nach dem Erreichen der Straße Guben-Seitwann/Zytowan schauen sie sich auf die gegenüberliegende Freifläche des ehemaligen Gubener Flugplatzes um. Dann fahren sie noch etwas nach Gubin zurück und erkunden das Stadion. Auf dem Weg zum Borak See/Jesioro Borak besuchen die Ausflügler die am Neiße-Ufer liegende Ortschaft Buderose. Hier scheint trotz neuer Zufahrtstraße die Zeit stehen geblieben zu sein. Preis: 8 Euro. Infostelle/Buchung: Guben – Borak See, 03172 Guben, Tel.: 03561 3867, www.touristinformation-guben.de.


  1. August, 14 Uhr
    Uckermark | Vierraden | Marktplatz Vierraden

  2. Tabakblütenfest in Vierraden
    Das nun mehr 23. Tabakblütenfest ist eine besondere Form der Weitergabe des kulturellen Erbes von einer Generation zur nächsten. Seit über dreihundert Jahren prägt der Tabak die Oderregion. Das Traditionsfest in Vierraden zeigt die besondere Wertschätzung dieser Lebensleistung vieler Generationen von Tabakbauern und die damit verbundenen Sitten und Bräuche in der Uckermark. Schauvorführungen rund um den Tabak, der Auftritt der amtierenden Tabakkönigin und verschiedene Showeinlagen gehören wie Livemusik und der Tanz unter der Erntekrone zum Programm. Aber auch die „Tabakköst“, eine spezielle Form des Erntedankes mit frisch gebackenem Pflaumen- und Streuselkuchen, Likör und Kornbranntwein, bereichert das Fest. Preis: nachmittags 2 Euro, abends 5 Euro. Infostelle/Buchung: Marktplatz Vierraden, 16303 Schwedt/Oder OT Vierraden, Tel.: 03332 839343.


  1. August, 17 Uhr
    Potsdam | Potsdam | Park Sanssouci

  2. Potsdamer Schlössernacht
    Zur Potsdamer Schlössernacht tauchen tausende Besucher im prachtvollen Park Sanssouci in eine faszinierende Welt ein. 2016 bieten thematische Erlebnisräume ein ganz besonderes Ambiente. Flaneure können auf den Spuren der preußischen Monarchen wandeln und bildhafte Einblicke in die Barockkultur an den Höfen Europas gewinnen. An den Terrassen der Orangerie bieten Solisten und Ensembles kunstvolle Klangbeiträge, die die Gäste in eine wahrlich traumhafte Stimmung versetzen. In einen “Traumfänger-Briefkasten” können Wünsche und Träume eingeworfen werden, die von Ballons in den Himmel getragen werden. Auf der Hauptallee tauchen illustre Gestalten auf, die das Publikum mit Rezitationen, Musik und Akrobatik überraschen. Am Botaniktor und im Paradiesgarten findet man humorvolle und nachdenkliche Einblicke in die Vielfalt der Weltkulturen mit grenzüberschreitender Musik und Literatur. Der Festplatz Mopke bietet eine große Bühne mit einem internationalen Showprogramm und einem grandiosen Feuerwerk. Preis: 46,20 Euro (inkl. VVK-Gebühr), Kinder bis 13 Jahre haben freien Eintritt. Infostelle/Buchung: Park Sanssouci, 14469 Potsdam, www.potsdamer-schloessernacht.de.


  1. August, 18 Uhr
    Seenland Oder-Spree | Bad Freienwalde | Schlosspark Bad Freienwalde

  2. Bad Freienwalder Schlosspark Nacht
    Der Abend steht ganz im Zeichen der “Goldenen Zwanziger”, die Blütezeit der deutschen Kunst- und Kulturszene. Mode, Musik und Film haben die weltweite Konjunktur gefeiert. Die Besucher erleben einen “goldenen” Abend. Das Highlight ist die Illumination des Schlosses umrahmt von kulturellen und kulinarischen Genüssen – Theater und Führungen im bunt ausgeleuchteten Schlosspark, Musik und Kleinkunst auf der Schlossbühne sowie traumhafte Gestalten und feenhafte Wesen auf verschlungenen Pfaden. Preis: 29 Euro. Infostelle/Buchung: Schlosspark Bad Freienwalde, Rathenaustraße 3, 16259 Bad Freienwalde, www.schlossnacht-badfreienwalde.de.


  1. August, 21-23 Uhr
    Barnimer Land | Schorfheide | Wildpark Schorfheide – Besucherhaus

Wilde Ferien – Nachtwanderung
Wildparkleiterin Frau Heyter führt durch den nächtlichen Wildpark zu einer ganz besonderen Fischotter- und Wolfsfütterung. Vom Besucherhaus geht es in der Dämmerung zuerst zu den Fischottern, die sehnlichst auf ihr Abendessen warten. Danach geht es weiter zur Fütterung der Wölfe. Taschenlampe, Snacks und Getränke nicht vergessen. Preis: Wildparkeintritt: 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Infostelle/Buchung: Besucherhaus – Wildpark Schorfheide, Prenzlauer Straße 16, 16244 Schorfheide OT Groß Schönebeck, Tel.: 033393 65855, info@wildpark-schorfheide.de, www.wildpark-schorfheide.de.


  1. August, 22 Uhr
    Spreewald | Lübben | Abfahrt Hafen 1 / Schlossinsel

Lübbener Kahnnacht “Die wilden 80er”
Im August geht es musikalisch-theatralisch durch die wilden 80er. Ob Dallas, Modern Talking, Zauberwürfel, Mauerfall, erste Heimcomputer, Tatort mit Schimanski, Riesige Mobiltelefone oder modische Irrungen und Wirrungen – diese Jahre hatten Kultpotenzial. Musik, Mode, Lifestyle – bei dieser Zeitreise per Kahn lebt das Lebensgefühl des aufregenden Jahrzehnts wieder auf. Also Schulterpolster in die Jacke, Fönfrisur gestylt und ab zur Kahnnacht nach Lübben. Preis: Vorverkauf 33 Euro, Abendkasse 35 Euro, Kinder bis 12 Jahre 17 Euro, Gruppen ab 20 Personen 29,50 Euro. Infostelle/Buchung: Abfahrt Hafen 1 / Schlossinsel, Ernst-von-Houwald-Damm 15, 15907 Lübben, Tel.: 03546 3090.


  1. – 21. August, 10-16 Uhr
    Dahme-Seenland | Gärten in der Region Dahme-Spreewald

  2. Tage der offene Gärten
    Von Eichwalde an der Stadtgrenze von Berlin bis Luckau in der Niederlausitz öffnen zahlreiche Gärten auch in diesem Jahr ihre Tore. Die Tage der offenen Gärten sind schon Tradition. Gartenbesitzern und Hobbygärtnern macht es sichtlich Freude, Gleichgesinnte kennenzulernen und mehr über das Gärtnern im Einklang mit der Natur zu erfahren. Ob wilder Naturgarten oder eine gepflegte Rasen- und Beetlandschaft – die Vielfalt der Gärten wird auch in diesem Jahr wieder die Besucher verzaubern. Infostelle/Buchung: Gärten in der Region Dahme-Spreewald, www.naturpark-dahme-heideseen.brandenburg.de.


  1. – 28. August
    Fläming | Bad Belzig | Innenstadt

Die 53. Burgfestwoche in Bad Belzig
Die Burgfestwoche ist von jeher ein Spiegelbild des Kultur- und Vereinslebens in der Stadt und den umliegenden Gemeinden. Vor der Wende war die Festwoche Anlass für Konzerte auf der Burg Eisenhardt, Open-Air-Kino oder gesellige Sportveranstaltungen. Auch nach 1990 wurde diese Tradition aufrechterhalten und verschiedenste Veranstaltungen der Vereine gesellten sich unter das Dach der Burgfestwoche. Neben offenen Stadtmeisterschaften im Tischtennis und Eisstockschießen zählt mittlerweile auch ein Seifenkistenrennen zu den festen Größen. Infostelle/Buchung: Innenstadt, 14806 Bad Belzig, Tel.: 033841 94250, kontakt@festverein-bad-belzig.de, www.festverein-bad-belzig.de.


  1. – 29. August
    Elbe-Elster-Land | Bad Liebenwerda | Rothsteiner Felsen

Indianer- und Westerntreffen in Rothstein
Am Red Rock in Rothstein wird es wild. Denn dort findet das Indianer- und Westerntreffen statt. Hier kann man eintauchen in das damalige Lagerleben und Händler, Militärytents, Siedler und viele mehr hautnah erleben.
Mittwoch, 24.08.: Trapperlauf
Donnerstag, 25.08.: Kremserfahrt
Freitag, 26.08.: Vorbereitung der Show, Lagerfeuer, Hausmusik
Samstag, 27.08.: Tag der offenen Tür
Eine Anmeldung ist erwünscht. Infostelle/Buchung: Rothsteiner Felsen, 04924 Rothstein, Tel.: 0151 52160047.


  1. August, 11 Uhr
    Lausitzer Seenland | Senftenberg | AMPHITHEATER GROSSKOSCHEN

LASST UNS TANZEN
Die große Mitmach- und Bewegungsshow mit dem Spielmann Ulf und Dackel Düsenfuß. Der coole Dackel macht seinem Namen alle Ehre. Als Rockgitarrist, Sänger, Saxophon-Spieler und Spiele-Meister saust er gemeinsam mit den Kindern hin und her und bringt Stimmung in den „Saal“. Thematische Spielaktionen lassen die Kleinen eintauchen in die „Welt der Tiere“. Gemeinsam mit dem Spielmann Ulf präsentiert Dackel Düsenfuß eine turbulente Show zum Mitsingen, Mitlachen und Mittanzen. Preis: Vorverkauf 12 Euro, ermäßigt 6 Euro, Abendkasse 14 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr kostenfrei. Infostelle/Buchung: AMPHITHEATER GROSSKOSCHEN, 01968 Großkoschen, Tel.: 03573 8010, karten@theater-senftenberg.de, www.theater-senftenberg.de.


  1. August, 20 Uhr
    Ruppiner Seenland | Mildenberg | Ziegeleipark

Unheimliche Entdeckungen in der nächtlichen Ziegelei
Was würde ein neugieriger Museumsbesucher wohl tun, wenn er alle Schlüssel eines Museums bekäme und wäre allein? Natürlich dort nachschauen, wo ein Besucher sonst nicht hindarf. So etwas Ähnliches erleben kleine Nachtschwärmer im Ziegeleipark. Sie dürfen einmal die Dampfmaschine anmachen und lauschen einer schaurigen Gruselgeschichte. Nach einer Pause am Lagerfeuer geht es auf zu einer kleinen Tierexkursion. Zum Schluss gibt es für alle noch eine Mutprobe. Preis: 17 Euro. Infostelle/Buchung: Ziegeleipark Mildenberg, Ziegelei 10, 16792 Zehdenick OT Mildenberg, Tel.: 03307 310410, info@ziegeleipark.de, www.ziegeleipark.de.


  1. August, 11 Uhr
    Potsdam | Potsdam | Wald-Jagd-Naturerlebnis e. V.

Sommerfest rund um die Jagd
Zum 6. Sommerfest erwarten die Besucher Musik der Jagdhornbläsergruppe Stückener Heide, ein Quiz für die ganze Familie, ein Streichelzoo, Umweltspiele, eine Jagdausstellung, Jagdhundevorführungen sowie ein Greifvogelprogramm. Vor allem die Kleinen können basteln, Nistkästen bauen und sich schminken lassen. Am Lagerfeuer stellen sich verschiedene Gewerke rund um die Jagd vor und natürlich gibt es kulinarische Genüsse. Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des aktuellen Familienpasses. Preis: Mit Familienpass 5,60 Euro, Kinder 4 Euro. Infostelle/Buchung: Wald-Jagd-Naturerlebnis e. V., Ravensberggestell 2, 14478 Potsdam, Tel.: 0331 2707687, waldhaus-potsdam@t-online.de, www.waldhaus-potsdam.de.


  1. August, 20 Uhr
    Lausitzer Seenland | Senftenberg | AMPHITHEATER GROSSKOSCHEN

NIGHT FEVER – NIGHTS ON BROADWAY – Zusatzkonzert
The Very Best Of The Bee Gees. Seit Jahren gilt „Nights on Broadway“ als eine der besten Bee Gees-Shows weltweit. Basierend auf dem legendären Konzert von 1997 „One Night Only“ in Las Vegas sind die großen Hits in authentischen und perfekten Interpretationen zu erleben. Eine faszinierende Zeitreise mit Klassikern wie: “Massachusetts”, “Stayin´ Alive” oder “How deep is your love”. Preis: Vorverkauf 34 Euro, Abendkasse 38 Euro. Infostelle/Buchung: AMPHITHEATER GROSSKOSCHEN, 01968 Großkoschen, Tel.: 03573 8010, karten@theater-senftenberg.de, www.theater-senftenberg.de.


  1. August, 19 Uhr, 27. August, 18 Uhr
    Ruppiner Seenland | Himmelpfort | Klosterkirche und Klosterwiese vor dem Haussee

  2. Himmelpforter Klassiktage
    Am Freitag wird ein vielseitiges Lieder- und Duettprogramm aufgeführt. Passend zum diesjährigen Motto „Spanische Nächte“ werden Stücke von Schumann, Ravel, Faure, und anderen gespielt. Es singen Rita Kapfhammer (Mezzosopran) und Cornelia Marschall (Sopran) begleitet am Flügel von Andreas Schulz (Junges Sinfonie Orchester Berlin). Das Open Air Konzert am Samstag auf der Klosterwiese vor dem Haussee beginnt mit Ausschnitten aus dem „Barbier von Sevilla“ und „Hochzeit des Figaro“. Es folgen die „Obertura de Los Esclavos Felices“ von Juan Crisóstomo Arriagat, zwei Gesangsstücken aus „Don Giovanni“ und Ausschnitte aus der „Carmensuite“ und der „Oper Carmen“. Das Konzert schließt mit dem „Bolero“ von Ravel. Infostelle/Buchung: Klosterkirche und Klosterwiese vor dem Haussee, 16798 Himmelpfort, Tel.: 033082 70202.


  1. – 28. August
    Elbe-Elster-Land | Finsterwalde

Finsterwalder Sängerfest
“Hier spielt die Musik!” – unter diesem Motto steht das Sängerfest 2016. Am letzten Augustwochenende verwandelt sich die Sängerstadt Finsterwalde für drei Tage in eine große Festmeile mit viel Live-Musik. Das Festkonzert in der Trinitatiskirche bestreiten “Vintage Vegas”. Die drei singenden Herren swingen Poprhythmen. “Forever young” heißt es mit Alphaville und “Spirit of Smokie” reisen sogar extra aus England an, um die Bühne zum Beben zu bringen. Aber auch volkstümliche Musik und Schlager werden geboten und die Hattinger Sängervereinigung steht mit 100 Leuten auf der Bühne. Infostelle/Buchung: Sängerstadt Finsterwalde, Markt 1, 03238 Finsterwalde, www.finsterwalde-touristinfo.de.


  1. – 28. August
    Seenland Oder-Spree | Storkow | Burg Storkow

Alinae Lumr Musikfestival
Konzerte und kreative Aktionen für alle Neugierigen. Von Folk, Rock, Klassik bis hin zur Blaskapelle aus Storkows polnischer Partnerstadt Opalenica ist für alle Musikfreunde jeder Altersklasse etwas dabei. Kreative Angebote, wie ein Tanzworkshop, Siebdrucke des Festivallogos, eine kleine Kunstausstellung, Klettern auf einer „verrückten Leiter“ mit dem “Team Impuls” aus Bad Saarow sowie einer Wiesenwanderung mit dem Förster, werten das kulturelle Programm auf. Preis: 50 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Storkow, Schloßstraße 6, 15859 Storkow, Tel.: 033678 73108, tourismus@storkow.de, www.storkow.de, www.alinaelumr.de.


  1. – 29. August
    Spreewald | Burg | Festplatz

  2. Heimat- und Trachtenfest
    Ein Wochenende mit vielen kulturellen Höhepunkten, einer bunten Trachtenvielfalt und einem Handwerker- und Schaustellermarkt bietet das 25. Heimat- und Trachtenfest. Auf der Festbühne läuft durchweg eine bunte Show aus Folklore, Blas-, Rock- und Popmusik, Tanz und Artistik. Die Burger Jugend führt den Erntebrauch des Hahnrupfens vor und im Spreehafen wird das neue Wendenkönigspaar mit einer farben- und facettenreichen Zeremonie gekrönt. Höhepunkt ist der traditionelle Festumzug am Sonntag um 14 Uhr. Zudem bietet sich den Besuchern ausreichend Gelegenheit, die kulinarischen Spezialitäten des Spreewaldes auszuprobieren, die regionale Handwerkskunst kennenzulernen und die vielfältigen Trachten zu bewundern. So ist das Heimat- und Trachtenfest Ausdruck der Lebensfreude der Spreewälder, welche sich auf ihre kulturellen Wurzeln besinnen und sich gleichzeitig für Neues öffnen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Festplatz von Burg (Spreewald), Am Hafen, 03096 Burg, Tel.: 035603 750160, info@BurgimSpreewald.de, www.BurgimSpreewald.de.


  1. August, 10 Uhr
    Dahme-Seenland | Schulzendorf | Treffpunkt: Sport- und Mehrzweckhalle Schulzendorf

Landpartie per Fahrrad
In diesem Jahr geht es zu den Kirchen in der Umgebung. Unter sachkundiger Führung werden diese besichtigt. Den Abschluss bildet die Kaffeerunde in der Patronatskirche, angereichert mit Informationen zur ihrer weiteren Restaurierung. Preis: Die Teilnahme ist frei. Spenden für die weitere Renovierung der Patronatskirche werden gern entgegen genommen. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Sport- und Mehrzweckhalle Schulzendorf, Walther-Rathenau-Straße 74, 15732 Schulzendorf, www.schulzendorf.de.


  1. August, 15 Uhr
    Uckermark | Angermünde | Heilig-Geist-Kapelle

Kinderfest mit dem Theater Stolperdraht
Das Kinderfest beginnt mit einer Theateraufführung des Kindertheaters Stolperdraht aus Schwedt. Im Anschluss ist Zeit, selbst zu singen und zu spielen. Es gibt Kakao und Kuchen. Zum Abschluss ist eine Tombola geplant, bei der ganz sicher jeder etwas gewinnt. Preis: Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Heilig-Geist-Kapelle, Berliner Str. 1a, 16278 Angermünde, Tel.: 033364 50600.


  1. August, 19 Uhr
    Prignitz | Lenzen | Kulturkirche Kietz

“Pimpinella und Marc Antonio” – Barocker Theatersommer 2016
Eine vergnügliche Posse über schlaue Frauen und gierige Männer, über Hunger, Liebe und die ewige Suche nach dem Schlaraffenland. Die Typen der Commedia dell’Arte, Goldonis Bühnenpersonal und die Protagonisten aus J. A. Hasses Intermezzo „Pimpinella und Marc Antonio“ begleiten die Zuschauer bei einer musikalisch-szenischen Reise durch drei Jahrhunderte Musik-Theater-Geschichte. Der Countertenor und Schauspieler Tim Severloh wechselt dabei virtuos in die Rollen der Columbina, Pimpinella, Tebaldo, Brighella, Marchese, flankiert von Steffen Findeisen als Arlequino und Truffaldino. Preis: Vorverkauf: 8 Euro, Schüler, Studenten 6 Euro, Abendkasse: 10 Euro, Schüler, Studenten 8 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturkirche Kietz, 19309 Kietz, Tel.: 03876 713392, kontakt@prignitzsommer.de, www.prignitzsommer.de.


  1. – 28. August, 11-18 Uhr
    Havelland | Caputh | verschiedene Veranstaltungsorte

  2. Kunsttour Caputh 2016
    Etabliert vielseitig und spannungsvoll präsentiert sich die nunmehr 10. Kunsttour Caputh am letzten Augustwochenende. In Ateliers, privaten Häusern und Gärten zeigen nationale und internationale Künstler ihre aktuellen Werke. Durch das einmalige Wechselspiel zwischen Kunst und Natur wird ein kreatives, offenes Miteinander für Jedermann erlebbar. Besucher genießen die familiäre Gastfreundschaft und nutzen die Gelegenheit, in malerischer Umgebung mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Eine Entdeckungsreise für alle Sinne. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, 14548 Caputh, www.kunsttour-caputh.de.


  1. – 28. August, 12-18 Uhr
    Fläming | Beelitz | Festwiese an der Nieplitz

Beelitzer Kunst- und Handwerkermarkt
Den Sommer genießen, entspannt am Ufer der Nieplitz flanieren und dabei nach schönen Dingen stöbern – das kann man am letzten Augustwochenende in der Spargelstadt. Zum Beelitzer Kunst- und Handwerkermarkt wird die Festwiese südlich der Altstadt zum größten Freiluftatelier der Region: Maler, Bildhauer, Schmuck- und Filzkünstler, Schmiede, Keramiker und viele weitere Akteure präsentieren und verkaufen ihre Erzeugnisse, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und laden zum Mitmachen ein. Der Beelitzer Kunst- und Handwerkermarkt mit rund 80 Ausstellern bietet für jeden etwas, was vor allem an seinem breiten Spektrum, einem musikalischen und kulinarischen Begleitprogramm sowie am idyllischen Umfeld liegt. Da sich das Freibad und unser der Altstadtspielplatz direkt nebenan befinden, ist der Markt auch ein tolles Ausflugziel für Familien mit Kindern. Am Markt-Sonntag haben darüber hinaus die Geschäfte in der Altstadt geöffnet und laden zum Bummeln ein. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Festwiese an der Nieplitz, Steinhorst, 14547 Beelitz, Tel.: 033204 39155, kultur@beelitz.de, www.beelitzer-kunstmarkt.de.


  1. August, 11-17 Uhr
    Niederlausitz | Forst | Ostdeutscher Rosengarten Forst

Der “Rosengartensonntag” – Bienen, Rosen & Genuss
Am Vormittag stehen die Bienen des Ostdeutschen Rosengartens im Mittelpunkt. Um 11 Uhr findet eine Führung zum Thema „Bienen im Garten – Rosen als Weidepflanzen” mit Honigverkostung, Schauschleudern und die Vorführung der einzelnen Imkeruntensilien statt. Für Mutige gibt es die Möglichkeit, einen Einblick in den Bienenwagen zu bekommen. Weitere Themen sind insektengerechter Pflanzenschutz und Bienenweidepflanzen. Der Nachmittag lädt zum Genießen im Rosenpark ein: Der Chef des Restaurants “Rosenflair” bietet eine Kochvorführung zum Thema „Kulinarisches aus und mit Rosen“. Preis: 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Infostelle/Buchung: Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz), Wehrinselstraße 42, 03149 Forst (Lausitz), www.rosengarten-forst.de.


  1. August, 19-21 Uhr
    Barnimer Land | Wandlitz | BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz

Musik im Museum – Blechbläser
Abschlusskonzert der sommerlichen Klassik-Musikreihe im BARNIM PANORAMA mit dem Blechbläser Quintett Leipzig unter Leitung von Lars Proxa. Gespielt werden Werke aus Barock, Romantik und Moderne. Die Landschaft und der Seeblick bieten für das Konzert eine reizvolle Konzertkulisse. Preis: 8 Euro. Infostelle/Buchung: BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz, Breitscheidstr. 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 681920, info@barnim-panorama.de, www.barnim-panorama.de.
Fortlaufend:


Ab 09. August
Potsdam | Potsdam | Römische Bäder im Park Sanssouci
09.08.2016 – 31.10.2016

Römische Bäder: Das Golmer Luch
Das Golmer Luch westlich von Potsdam ist eine ehemals vermoorte Landschaft, die unter dem Großen Kurfürsten durch Trockenlegung für die Landwirtschaft gewonnen wurde. Der Potsdamer Fotograf Klaus Bergmann begann im April 1976 mit der Arbeit an seinem Langzeit-Fotoprojekt „Golmer Luch“. Über 40 Jahre hinweg schuf er eine umfassende fotografische Dokumentation des Landschaftsschutzgebietes mit insgesamt rund 1.000 Fotos. Es entstanden einzigartige Aufnahmen einer allmählich renaturierten Landschaft. Neben klassischen Landschaftsmotiven umfasst das Werk auch Fotografien der Tier- und Pflanzenwelt, darunter faszinierende Makroaufnahmen. Preis: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr. Infostelle/Buchung: Römische Bäder im Park Sanssouci, Park Sanssouci, 14471 Potsdam, Tel.: 0331 9694200, info@spsg.de, www.spsg.de.


Bis 21. August
Prignitz und Ruppiner Seenland | Kampehl, Kyritz, Demerthin, Wusterhausen
12.08.2016 – 21.08.2016

7. Schöller Festspiele
Die Schöller Festspiele sind immer für eine Überraschung gut: Im siebenten Jahr ihres Bestehens finden sie wieder im historischen Schlosspark zu Kampehl statt – dort, wo das Festival des Lachens seinen Anfang nahm. An zwei Wochenenden gibt es jeweils drei Vorstellungen mit hochwertiger Komödienunterhaltung. Und während der Woche wird selbstverständlich auch das teatro mobile wieder unterwegs sein und auf den Marktplätzen die Zuschauer zu Lach- und Beifallsstürmen bewegen.

Landeier oder Bauern suchen Frauen – 12. und 13. August, 19.30 Uhr
In tiefer und gottverlassener Provinz, fernab hektischen Stadttrubels, führen die drei Jungbauern Jan, Jens und Richard ein beschauliches Dasein. Aber etwas Entscheidendes fehlt: der passende Deckel zum Topf, sprich Frauen. Aber woher nehmen? Sind Kontaktanzeigen noch angesagt? Sollte man Partnervermittlungen »mit Niveau« ausprobieren? Und wie begeistert man die moderne Großstadtfrau für das Landleben samt ihrer Ureinwohner und deren Zeitvertreibe à la Treckertuning?

Familiensonntag mit »Pension Schöller« – 14. August, 14 Uhr
mit einem Kuchenbasar, Puppentheater und Spielspaß für Kinder.

Mitten ins Herts – 16. – 18. August, 19.30 Uhr
Weit über 20 Kleinkunst- und Comedypreise hat sich das irre Duo mit dem herrlich schrägen Namen »Zärtlichkeiten mit Freunden« in den vergangenen Jahren bereits fleißig erspielt. Das sächsische Duo, das seit 2013 mit eigener Show im MDR unterwegs ist, besteht aus Christoph Walther in den Rollen von Cordula Zwischenfisch und Rico Rohs (Schlagzeug) sowie Stefan Schramm als Ines Fleiwa (Gitarre).

Loriot-Abend – 19. und 20. August, 19.30, 21. August, 16 Uhr
Charmanter Wortwitz in seiner lustigsten Form.

Die Lange Schöller-Nacht – 20. August, 18 Uhr
mit Theater, Musik, einer Feuershow und regionalen Köstlichkeiten.

Familiensonntag – 21. August, 14 Uhr
mit einem Kuchenbasar, Clownerie und Theater für Kinder.
Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, www.schoeller-festspiele.de.


Bis 21. August
Seenland Oder-Spree | Beeskow, Frankfurt (Oder), Mixdorf | Verschiedene Veranstaltungsorte
04.08.2016 – 21.08.2016

Internationales Musiktheaterfestival Oper Oder-Spree
Die sommerlichen Opernaufführungen im spätgotischen Kreuzgang des Klosters Neuzelle, im mittelalterlichen Burghof in Beeskow, im Hof der Konzerthalle Frankfurt (Oder) und in der ländlichen Kunstscheune Ragower Mühle gehören seit vielen Jahren zu den Höhepunkten des Brandenburger Kulturjahres. Das internationale Musiktheaterfestival Oper Oder-Spree hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und den osteuropäischen Ländern zu fördern und ihnen Möglichkeiten zur Begegnung sowie zu praktischen Bühnenerfahrungen zu geben.

  1. – 07., 10. – 13. und 17. – 20. August – ORLANDO: Liebe macht blind, meint der Volksmund. Händels Opernheld wird gar in die Bewusstlosigkeit und den Wahnsinn getrieben. Erst mit Hilfe eines Zauberers kann Orlando den Bann brechen und wird erlöst. Liebe, Wahnsinn, Zauberei und was sonst noch im Leben passieren kann, hat Georg Friedrich Händel in seiner großen Oper “Orlando” verarbeitet.
  2. August – FESTLICHER LIEDERABEND: In der St. Marienkirche Beeskow gestalten die Teilnehmer des Internationalen Opernkurses einen festlichen Liederabend. Hier stellen sie sich das erste Mal dem Beeskow Publikum.

  3. – 14. August – OPER IN DER SCHEUNE: Ein alter Heuschober bei der Ragower Mühle im Schlaubetal wird mit wenigen Handgriffen zur Kunstscheune. Hier, inmitten der ländlich geprägten, mit Wäldern und Naturradwegen durchsetzten Landschaft, hält in jedem Jahr ein besonderes Kulturereignis Einzug – eine heiter inszenierte Operncollage mit bekannten und weniger bekannten Arien, Duetten und Ensembles aus der Opernliteratur.

  4. – 21. August – FESTLICHE OPERNGALA: Die Festliche Operngala ist der krönende Abschluss des Internationalen Opernkurses. Im festlichen Rahmen und begleitet vom Preußischen Kammerorchester, können die Sängerinnen und Sänger des Internationalen Opernkurses zeigen, was in ihnen steckt. Beliebte Arien von Mozart bis Strauß, von Puccini bis Verdi lassen die Sommernacht zu einem rauschenden Opernfest werden.
    Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Stiftung Stift Neuzelle, Stiftsplatz 7, 15898 Neuzelle, Tel.: 033652 8140, info@stift-neuzelle.de, www.operoderspree.de.


Bis 21. August
Ruppiner Seenland | Wustrau | Bühne im Zietenschlosshof
22.07.2016 – 21.08.2016

Seefestival Wustrau 2016
Das Seefestival ist bekannt für Open Air Theater in der natürlichen Kulisse des Ruppiner Sees und bietet mit Leidenschaft, inspirierender Musik und hochkarätigen Künstlern eine einmalige Kombination aus Unterhaltung und künstlerischem Hochgenuss. 2016 wird die gute Zusammenarbeit mit dem Autor Daniel Große Boymann aus dem Jahr 2015 fortgesetzt. Das Schauspiel mit Musik “Spatz und Engel” über die Freundschaft von Marlene Dietrich und Edith Piaf ist vor kurzem erfolgreich am Wiener Burgtheater zur Uraufführung gekommen. In Wustrau findet nun die Deutsche Open-Air Erstaufführung statt. Zur Eröffnung wird zudem ein Gastspiel der Produktion “Ladies Night” beim Seefestival präsentiert. Die turbulente Komödie erzählt von einem ungewöhnlichen Kampf ganz gewöhnlicher Menschen gegen Arbeitslosigkeit, Schulden und Tristesse. Preis: 26-32 Euro, ermäßigt 23-29 Euro, Kinder bis 16 Jahre 12-15 Euro. Infostelle/Buchung: Bühne im Zietenschlosshof, 16818 Wustrau, Tel.: 033925 90191, info@seefestival.com, www.seefestival.com.


Bis 20. November
Spreewald | Luckau | Cartoonmuseum Brandenburg
07.08.2016 – 20.11.2016

“Vom Leben gezeichnet!” – Karikaturen, Cartoons und Comics von BURKH
Zu sehen gibt es rund 200 Karikaturen, Cartoons und Comics des prominenten Cartoonisten BURKH (alias Burkhard Fritsche) als Querschnitt durch sein Lebenswerk. Das Museum präsentiert damit wieder einen Zeichner, der seit vielen Jahren zu den profiliertesten und schärfsten Karikaturisten in Deutschland gehört. BURKH nimmt die große Politik ebenso aufs Korn wie die kleinen Alltäglichkeiten. Sein Stil ist eigenwillig und seine Protagonisten haben ein unverwechselbares Aussehen. Als wahrer Meister der Karikatur findet er die eigenartigsten Ansätze für seine Pointen und nimmt dabei keinerlei Rücksicht auf Promis. Preis: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei. Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag 13-17 Uhr. November – Februar samstags geschlossen. Infostelle/Buchung: Cartoonmuseum Brandenburg, Nonnengasse 3, 15926 Luckau, Tel.: 03544 5077042, www.cartoonmuseum.de.
Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de

Kommentar verfassen