Werbeanzeigen

Veranstaltungstipps für Brandenburg / KW 12

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

_____________________________________________

Ganzjährig, Dienstag – Sonntag 13-17 Uhr

Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Stadtmuseum im Frey-Haus

 

Der Kletteraffe TOM

Ob aus Blech gefertigt oder aus Lineol gegossen – die bunte Vielfalt der Spielzeugartikel in der Ausstellung „Der Kletteraffe TOM” bietet einen interessanten Einblick in die Geschichte der über 100-jährigen Tradition der Spielzeugindustrie in der Stadt Brandenburg an der Havel. Eine Ausstellungsführung mit der Vorführung von historischem Spielzeug kann nach Absprache zu den Öffnungszeiten durchgeführt werden. Die bedeutendste Blechspielzeugfabrik war das 1881 gegründete Patentwerk von Ernst Paul Lehmann, das bis 1948 existierte. Daneben machte von 1906 bis 1948 die Lineolfabrik von Oskar Wiederholz den Namen der Stadt Brandenburg weltweit bekannt. Als Nachfolgefirma setzte ab 1956 (bis 1992) der VEB Mechanische Spielwaren erfolgreich die Tradition der Spielzeugherstellung in Brandenburg fort. Zur Wahrung der Erinnerung an diese Tradition wurde seit 1957 im Museum Brandenburg eine umfassende Spielzeugsammlung, speziell zur Brandenburger Spielzeugindustrie, aufgebaut und zahlreiche Ausstellungen gezeigt. Im Stadtmuseum im Frey-Haus ist eine umfassende ständige Ausstellung zu besuchen. Preis: 3 Euro, Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr kostenfrei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: zwei Erwachsenen der Familie zum ermäßigten Eintritt von je 1,50 Euro. Infostelle/Buchung: Stadtmuseum im Frey-Haus, Ritterstraße 96, 14772 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381-584501, www.stadt-brandenburg.de.

 

Der Familienpass Brandenburg 2017/2018 bietet 549 rabattierte Angebote aus den Bereichen Kultur, Sport, Natur und Freizeit. Er ist bis 30.06.2018 und für die ganze Familie (mindestens ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet lässt er sich unter www.familienpass-brandenburg.de bestellen.

 

 


 

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

_____________________________________________

  1. März, 20 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Kulturhaus

 

Markus Krebs- Permanent Panne

Humor muss Panne sein. Das stellt Markus Krebs auch in seinem dritten Live-Programm „Permanent Panne“ unter Beweis stellen. Ein Comedian, der es, wie kaum ein anderer, versteht, mit herrlich schrägen Doppeldeutigkeiten und genialem Wortwitz eine Lachsalve nach der anderen zu zünden. Er plündert in seinem eigenen Leben und findet ständig aufs Neue absurde Situationen und Anekdoten. Ob im Kleingartenverein, in der Kneipe oder beim dem Versuch mit seinem Kumpel „TNT Schorsch“ nach Grundwasser zu bohren – Markus Krebs bleibt sich treu und präsentiert mit feinsinnigem Humor seine Geschichten. Preis: Ab 25 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturhaus Neuruppin, Karl-Marx-Str. 103, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555300, www.kulturhaus-neuruppin.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 14 Uhr

Spreewald ǀ Lübben ǀ Hotel Strandhaus Boutique Resort & Spa

 

Frühlingserwachen

Mit einem abwechslungsreichen Programm unter dem Motto „Frühlingserwachen im Spreewald“ eröffnet der Tourismusverein Lübben (Spreewald) und Umgebung die touristische Hauptsaison 2018. Mit der Übergabe der Rudel und Paddel an Kahnfährleute sowie Bootsverleiher erfolgt zugleich der offizielle Start in die diesjährige Kahnfahr- und Wasserwandersaison. In dem bunten Programm wirken das „Spreewald-Duo Lothar & Klaus“, der Spreewaldfrauenchor, die Lübbener Jagdhornbläser, die Schülerband „Tangled Cabels“ der Kreismusikschule unter Leitung von Tino Kahl sowie Tänzerinnen vom „Studio 77“ von der Tanz- und Musicalschule Luckau mit. Zum Zeichen des Frühlingserwachens im Spreewald sollen nach der Rudel- und Paddelübergabe weiße Tauben des Züchters Gerhard Sacher aus Waldow / Brand in den Himmel steigen. Durch das Programm führt der vom rbb-Fernsehen bekannte Moderator Attila Weidemann. Infostelle/Buchung: Hotel Strandhaus Boutique Resort & Spa, Ernst-von-Houwald-Damm 16, 15907 Lübben, Tel.: 03546 3090.

 

_____________________________________________

  1. März, 19 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Bürgerhaus “Hanns Eisler”

 

Effis Nacht

Im Rahmen der 28. Brandenburgischen Frauenwoche wird „Effis Nacht“ – eine multimediale Inszenierung der historischen Effi Briest (Elisabeth von Ardenne) – mit der Schauspielerin Brigitte Hube-Hosfeld gezeigt. Preis: 5 Euro. Infostelle/Buchung: Bürgerhaus “Hanns Eisler”, Eichenallee 12, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375 215 326, www.kulturbund-dahme-spreewald.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 19.30 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Bad Liebenwerda ǀ Bürgerhaus

 

medlz “Heimspiel”

Außergewöhnlich, herzenswarm und tief beeindruckend – das sind die medlz. In ihrem neuen Programm „HEIMSPIEL“ widmen sie sich ausschließlich der deutschen Sprache. Musikalisch wie inhaltlich zeigen sie ihrem Publikum, wie vielfältig diese ist und lassen alte Schlager der Wirtschaftswunderzeit genauso aufleben wie Liebeslieder von Robert Schumann oder Hits von Rio Reiser. Preis: 30 Euro. Infostelle/Buchung: Bürgerhaus, Burgplatz, 04924 Bad Liebenwerda, Tel.: 035341 6280, www.bad-liebenwerda.de.

 

_____________________________________________

  1. – 18. März

Uckermark ǀ Prenzlau ǀ RumTollHaus

 

Kinder-Sterne-Gucker-Nacht

Kinder im Grundschulalter erleben die Sternenwelt und bekommen eine Einführung in die spannende Welt der Astronomie. Neben der Übernachtung im RumTollHaus sind das gemeinsame Abendbrot und das Frühstück am nächsten Morgen gesichert. Auch die eine oder andere Überraschung ist durchaus möglich. Preis: 25 Euro. Infostelle/Buchung: RumTollHaus, Brüssower Allee 50, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 8346800, www.uckerwelle-pz.de.

 

_____________________________________________

  1. – 18. März, 11 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Vierlinden ǀ Kunstspeicher an der B167

 

Vorösterliches im Speicher

Der Frühling hält Einzug im Speicher: Helle Farben zeigen sich überall und es lacht das Herz. Einige Osterhasen haben sich im SpeicherLaden niedergelassen und freuen sich über ein neues Zuhause. An beiden vorösterlichen Tagen erleben die Besucher regionales Handwerk, wie Korbflechten, Stoff- und Filzarbeiten, Spinnen, Bastelstube und vieles mehr. Infostelle/Buchung: Kunstspeicher an der B167, 15306 Vierlinden, Tel.: 03346-849808, www.kunstspeicher-friedersdorf.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 10 Uhr

Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Forstschranke

 

 

Terrassen, Durchbruchstäler und Himmelsseen – landschaftsgeschichtliche Exkursion

Mit Bohrstock und Spaten geht es der Landschaftsgeschichte auf den Grund. Die Wanderer begeben sich auf eine geologische Spurensuche zwischen Liepnitz- und Regenbogensee. Infostelle/Buchung: Forstschranke – Ende Liepnitzweg, Liepnitzweg, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 2999-0 oder -11, www.barnim-naturpark.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 14 Uhr

Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

 

Osterwerkstatt – Workshop zur Wachsmaltechnik

Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. und der Tremsdorfer Ortsverein laden zur Osterwerkstatt ins NaturParkZentrum ein. Dort können Hobby-Künstler ihre Ostereier in sorbischer Wachstechnik verzieren und danach mit nach Hause nehmen. Außerdem erfahren die Teilnehmer des Workshops mehr über die sorbische Tradition. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700460, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 16 Uhr und 19. März, 10 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ T-Werk

 

artisanen zeigt: “Der kleine Angsthase”

Der kleine Angsthase fürchtet sich vor der Dunkelheit, vor Hunden, Gespenstern und großen Jungen. Er fürchtet sich einfach vor allem. Auch seine Großmutter fürchtet sich vor allem Unbekannten. Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes, das für den kleinen Angsthasen eine große Wendung bedeutet. Denn er muss seine Angst überwinden, als der Fuchs den kleinen Hasen Uli holen will. Preis: 7 Euro, Kinder 5 Euro, Familien 21 Euro, Tageskasse + 1 Euro. Infostelle/Buchung: T-Werk, Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 719139, www.t-werk.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 17 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Museum Schloss und Festung Senftenberg

 

Reise durch den Barock – Konzert und szenische Lesung

Das Lausitzer Barocktrio interpretiert die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts erfrischend virtuos und mit ansteckender Musizierfreude. Die Sonaten von Corelli, Barriere und Cedville passen wunderbar zu Madame Rosas charmanter Art, Geschichten von Flöhen und Bitterorangen zu erzählen. Musik und Worte formen das Programm – eine Reise durch Italien, Frankreich und Deutschland zur Zeit des Barock. Preis: Vorverkauf 10 Euro, Abendkasse 12 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg, Tel.: 03573 2628, www.museums-entdecker.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 14 Uhr

Prignitz ǀ Lenzen ǀ Burg Lenzen

 

Im Reich des Eisvogels

Unerschrockene Kanuten sind eingeladen, gemeinsam in die Saison zu starten. Zum Frühlingsstart geht es raus auf die Löcknitz. Die Kanus fahren gemütlich von Lenzen bis nach Seedorf (ca. 4 km) und zurück. Während des Fahrens kann der „fliegenden Edelstein“ beobachtet werden und es gibt Informationen zur naturnahen Flusslandschaft. Preis: Führung: 6 Euro, Kinder (6-12 Jahre) 2 Euro zzgl. Kanuverleih: 6 Euro, Kinder 3 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Lenzen, Burgstr. 3, 19309 Lenzen, Tel.: 038792-1221, www.burg-lenzen.de.

 

 

 

 

 

Vorschau:

_____________________________________________

  1. März, 11 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG (rbb)

 

Entdeckungstour für Familien durch den rbb Potsdam

Dies ist eine exklusive Veranstaltung für Nutzer des aktuellen Familienpasses. Bei einer Tour durch die Potsdamer rbb-Studios erfahren Familien mit Kindern ab 6 Jahren den Unterschied zwischen Radio und Fernsehen. Was brauchen die RadiomoderatorInnen für ihre Arbeit? Und was hat es mit der grünen Wand im Fernsehstudio auf sich? Diese und noch mehr Fragen werden auf der Entdeckungstour beantwortet. Preis: kostenfrei. Infostelle/Buchung: RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG (rbb), Marlene-Dietrich-Allee 20, 14482 Potsdam, Tel.: 030 9799312497, www.rbb-online.de.

 

_____________________________________________

  1. März

Elbe-Elster-Land ǀ Uebigau-Wahrenbrück ǀ Ev. Kirche Uebigau

 

Am Abend mancher Tage – Ein Dialog zwischen Rockballaden und emotionalen Texten

Dieser bewegende Mix aus Songs, Poesie und multimedialen Effekten ist eine Hommage an die Kraft positiver Gedankenspiele. In ihrer Kombination aus leidenschaftlichem Gesang und szenischer Lesung präsentieren Wolfgang Brückner und Kerstin Wenzel-Brückner die Gedanken und Visionen berühmter Künstler aus Musik und Literatur. Emotionale Balladen der Rockmusik treten dabei in einen unerwarteten Dialog mit ausgewählten Texten der Weltliteratur. So treffen unter anderem Cat Stevens „Moonshadow“ auf Martin Luther Kings „Ich habe einen Traum…“, Ozzy Osbournes „Dreamer“ auf Lessings „Ringparabel“ oder Dirk Michaelis‘ „Als ich fortging“ auf Hermann Hesses „Stufen“. Ergänzt wird die besondere Mischung mit Songs und Lyrics von den Beatles, John Lennon, Eric Clapton, Lift und Karat. Dabei entsteht ein emotionales und vielschichtiges Konzertprogramm voller Optimismus. Preis: 5 Euro. Infostelle/Buchung: Ev. Kirche Uebigau, An der Kirche, 04938 Uebigau-Wahrenbrück, Tel.: 035365 87007.

 

_____________________________________________

  1. März, 11 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Heidesee, OT Gräbendorf ǀ KiEZ Hölzerner See

 

  1. Frühlingsfest und Wasserfest im KiEZ Hölzerner See

50 Zauberer haben sich angemeldet, um die Gäste zum Frühlingsfest zu verzaubern. Drei Werkstattprogramme im Discosaal laden alle kleinen und großen Hobby-Zauberer zum Mitmachen ein. Das Wasserfest mit vielen Angeboten rund ums Wasser lockt in das „Haus des Wassers“. Dabei stellen sich verschiedene Vereine vor, wie unter anderem das Freilichtmuseum Germanische Siedlung Klein Köris e.V. Eine Forstwanderung, ein angeleiteter Nistkastenbau und vieles mehr runden das Fest ab. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: KiEZ Hölzerner See, Weg zum Hölzernen See 1, 15754 Heidesee, OT Gräbendorf, Tel.: 033763 63239, www.hoelzerner-see.de.

 

_____________________________________________

  1. März , 11 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Liebenwalde OT Liebenthal ǀ Wildpferdgehege und Haustierpark

 

Frühlingsfest

Beim Frühlingsfest können die Besucher vom Aussterben bedrohte Haus- und Wildtiere in großen Freigehegen in ihren natürlichen Lebensräumen kennenlernen – darunter Meißner Widder, Skudden, Zackelschafe, Esel und Wollschweine. Sie warten alle auf Streicheleinheiten und auf Futter. Nahezu wie in freier Wildbahn leben die Przewalski-Urwildpferde sowie Dam- und Muffelwild, die ebenfalls gut zu beobachten sind. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.  Infostelle/Buchung: Wildpferdgehege / Haustierpark Liebenthal, Weg zum Wildpferdgehege 1a, 16559 Liebenwalde OT Liebenthal, Tel.: 033054 62411, www.wildpferdgehege-liebenthal.de.

 

_____________________________________________

  1. März , 14 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Buckow ǀ Treffpunkt: Wriezener Straße

 

GPS-Wanderung für Kinder “Wald als vielfältiger Lebensraum für Vögel”

Bei dieser Tour erhält jedes Kind zunächst ein GPS-Gerät. Unter Anleitung und Begleitung eines Wildnispädagogen macht sich die Gruppe auf den Weg, um verschiedene Hinweise zu finden. Auf spielerische Weise lernen die Kinder so etwas über den vielfältigen Lebensraum der Vögel. Diese GPS-Tour ist für Kinder im Alter von 7-12 Jahren geeignet. Um Anmeldung wird gebeten. Preis: 3 Euro. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Wriezener Str.1, 15377 Buckow, Tel.: 0176 56881132.

 

_____________________________________________

  1. März , 19.30 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Guben ǀ WerkEins

 

SchwarzBlond: Sahnehäubchen- Best of Revue

Das Schillernste, das Giftigste und das Poetischste von Schwarzblond: Die originellen Originale aus Berlin haben mit ihrer Art von „Glamour Pop Entertainment“ eine ganz eigene Schublade kreiert. Der vier Oktaven Gesang von Benny Hiller und die elfenartige Babydoll Stimme von Monella Caspar bewegen sich in Dimensionen, die kontrastreicher nicht sein könnten. Songs zwischen Gänsehaut und Herzprickeln, Pop und Rock, Chanson und Kabarett lassen keine Gefühlsregung aus. Das Ganze präsentiert in ständig wechselnder, von Monella Caspar selbstentworfener Haute Couture und extravaganten Hutkreationen. Diese suchen in ihrer Exklusivität und Einzigartigkeit ihres Gleichen und lassen einen Hauch von Revuecharakter aufkommen. Benny Hiller, der androgyne Latin Lover an den schwarzweißen Tasten, ist studierter Komponist und schreibt alle melodischen, skurrilen sowie hitverdächtigen Schwarzblond-Songs selbst. Preis: Vorverkauf 18 Euro, Abendkasse 21 Euro. Infostelle/Buchung: WerkEins, Mittelstr. 18, 03172 Guben, Tel.: 03561 431523.

 

_____________________________________________

  1. März , 20 Uhr

Uckermark ǀ Templin ǀ MKC Templin

 

Sex & Drugs & Sauerkraut – POLKAHOLIX

Echte Männer mit markanten Jahresringen unter den Augen, Kerben in der Seele und Narben auf den Lippen. Die chronischen Off-Beat-Junkies auf ihrer Achterbahnfahrt durch Stile und Grooves wissen genau, was geht. POLKAHOLIX taucht nach Perlen der Rock- & Popgeschichte, um sie neu zu fassen. Der Glanz ihrer Coverversionen lässt die Originale alt aussehen. Ihre eigenen Songs sind ein Gebräu aus Witz, Ironie und dem tiefen Wissen um das Leben. Preis: 18 Euro, Rentner 16 Euro, Schüler 12 Euro. Infostelle/Buchung: MKC Templin e.V., Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.

 

_____________________________________________

  1. März – 02. April

Havelland ǀ Schwielowsee/Ferch ǀ Japanischer Bonsaigarten

 

Toro Matsuri – Laternenfest

Circa 1000 Meter Kabel und fast 1000 Lichter von zum Teil handgearbeiteten japanischen Laternen sowie Lampions, Feuerschalen, Fackeln und Steinlaternen verwandeln die frühlingshaften Gärten in ein Märchenland. Die Gäste genießen die japanische Garten-, Bonsai- und Teekunst in spektakulärem Licht und können sich auch auf einige Überraschungen freuen. Um 17 Uhr werden alle Lichter entzündet. Preis: 4 Euro, Kinder 2 Euro. Infostelle/Buchung: Japanischer Bonsaigarten, Fercher Str. 61, 14548 Schwielowsee/OT Ferch, Tel.: 033209 72161, www.bonsai-haus.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 10 Uhr

Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz

 

Bienenerlebnistag

Bienen spielen eine wichtige Rolle in der Natur und sind für Menschen von großer Bedeutung. Zum Saisonauftakt widmet das Barnim Panorama den fleißigen Sammlern einen ganzen Tag. Mit Bastelaktionen, Lesungen aus dem Bienenbuch, einem Wildkräuter-Workshop für Familien und einer Führung durch die Sonderausstellung „Stadt–Land–Biene“ kann man ganz viel über die Bienen erfahren und bekommt Tipps, was man selbst zum Schutz der Biene tun kann.
Basteln von Insektenhotels mit der Naturwacht Barnim: 10-15 Uhr
Bienengeschichten für Kinder: 10.30 Uhr und 13 Uhr
Kleiner Wildkräuter-Workshop für Familien: 14-15.30 Uhr
Führung durch die Sonderausstellung „Stadt–Land–Biene“ mit dem Erfahrungsschatz eines Imkers: 15.30-16.30 Uhr Preis: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder 6-16 Jahre 2,50 Euro, Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt, Familien 14 Euro. Infostelle/Buchung: BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz, Breitscheidstr. 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397-681920, www.barnim-panorama.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 16 Uhr

Fläming ǀ Tremsdorf ǀ Tremsdorf “Alte Schule”

 

Der Elbe-Biber

Ist der Biber ein plumper Holzfäller, gar ein Schädling oder ein Helfer, der seltene Lebensräume für verdrängte Arten schafft? Ohne Zweifel ist er das größte einheimische Nagetier. Ihm widmet sich die Exkursion durch Tremsdorf. Eine Anmeldung ist bis zum 22. März erforderlich. Preis: Um eine Spende wird gebeten. Infostelle/Buchung: Tremsdorf “Alte Schule”, Tremsdorfer Straße 22, 14552 Tremsdorf, Tel.: 033732 50631, www.naturschutzfonds.de.

 

_____________________________________________

  1. März , 19.30 Uhr

Spreewald ǀ Lübben ǀ Wappensaal Schloss Lübben

 

“Chopin kommt nach Lübben” – Klavierkonzert

Der Deutsche Chopin-Gesellschaft e.V. mit Sitz in Cottbus veranstaltet mit seinen Partnern Konzerte in der Region. 2018 finden erstmals Konzerte im Wappensaal des Schlosses Lübben statt. So ist dort am 25. März ist der polnische Pianist Wojciech Waleczek mit Werken von Fryderyk Chopin und Franz Liszt zu hören. Preis: 18 Euro, ermäßigt 10 Euro. Infostelle/Buchung: Wappensaal Schloss Lübben, Ernst-von-Houwald-Damm 14, 15907 Lübben, Tel.: 03546 2786982, www.chopingesellschaft.de.

 

_____________________________________________

  1. März , 10 Uhr

Prignitz ǀ Zempow ǀ Bio Ranch

 

Bioerlebnistag

Der Bioerlebnistag ist das Landerlebnis für Kinder zwischen 4-13 Jahren. Nach einer Kennenlernrunde machen sich alle mit den Ponys und Eseln bekannt – in aller Ruhe lernen die Kinder den Umgang mit den Vierbeinern, das Putzen und Hufe heben. Anschließend geht es auf einen Ponyspaziergang mit abwechselndem Führen und Reiten. Mittags wird gemeinsam gekocht und gegessen. Nachmittags stehen verschiedene Spiele rund um den Ökohof sowie eine Rundfahrt im Treckerkremser auf dem Programm. Zum Abschluss gibt es das beliebte Treckersurfen. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Infostelle/Buchung: Bio Ranch Zempow, Birkenallee 12, 16909 Wittstock/Dosse OT Zempow, Tel.: 033923 76915, www.bio-ranch-zempow.de.

_____________________________________________

  1. März, 13.10 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Sonnewalde OT Kleinbahren ǀ Niederlausitzer Museumseisenbahn e. V.

 

Osterfahrt

In der Zeit von April bis Oktober finden an ausgewählten Sonntagen die öffentlichen Fahrten der Museumsbahn statt. Zugbegeisterte können einsteigen und eine Fahrt in dem historischen preußischen Museumszug erleben. Gestartet wird die Osterfahrt in Kleinbahren. Nach einigen Zwischenstopps mit Zustiegmöglichkeiten findet in Crinitz die Ostereiersuche für Kinder statt. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen. 16 Uhr wird die Rückfahrt angetreten. Preis: 11 Euro, Kinder bis 14 Jahre 5,50 Euro für Hin- und Rückfahrkarte. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 8,80 Euro, Kinder bis 14 Jahre 4,40 Euro für Hin- und Rückfahrkarte. Gilt ausschließlich für Regelfahrten. Infostelle/Buchung: Niederlausitzer Museumseisenbahn e. V., Kleinbahren 26a, 03249 Sonnewalde OT Kleinbahren, Tel.: 0176-82111693, www.nlme.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 10 Uhr

Prignitz ǀ Heiligengrabe ǀ Kloster Stift zum Heiligengrabe

 

Anpilgern auf dem Annenpfad

An jedem Gründonnerstag laden die Träger des Prignitzer Pilgerwegs Annenpfad zu einem Pilgertag ein und eröffnen damit die Pilgersaison auf dem 22 Kilometer langen Pilgerweg. Auch dieses Jahr erwartet die Pilgernden eine den Körper und die Seele erfrischende Zeit in idyllischer Natur. Der Tag startet in Heiligengrabe mit Grußworten der Bürgermeister von Heiligengrabe und Pritzwalk. Die erste Etappe führt nach Alt Krüssow, wo die Pilgernden mit Informationen über die Pilgerkirche “St. Anna” und einem Mittagsimbiss versorgt werden. Weiter geht es nach Bölzke, wo Ausstellungen in der Kirche und im Außenbereich besucht werden können. Nach der letzten Etappe geht es zurück nach Heiligengrabe für ein Gruppenfoto. Der Pilgertag wird von einem Shuttle-Bus begleitet. Wer nur eine Teilstrecke gehen möchte, kann zur nächsten Etappe oder zum Auto gebracht werden. Bahnanreisende können am Bahnhof Pritzwalk den Shuttle-Bus nehmen. Infostelle/Buchung: Kloster Stift zum Heiligengrabe, Stiftgelände 1, 16909 Heiligengrabe, Tel.: 033962 8080, www.klosterstift-heiligengrabe.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 11 Uhr

Uckermark ǀ Prenzlau ǀ Innenstadt

 

EierMeile

Wie im letzten Jahr verwandelt sich auch zum diesjährigen Gründonnerstag die Prenzlauer Innenstadt in die EierMeile. Die Gastronomen zaubern tolle Gerichte aus dem Hühnerstall, wie Eierkuchen, Ei am Stiel, Frikassee und vieles mehr. Begleitet wird der Tag durch Silvio Grensing vom SG Entertainment und die Geschäfte warten mit tollen Aktionen. Infostelle/Buchung: Innenstadt, Friedrichstraße, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 752123.

 

_____________________________________________

  1. März – 02. April

Barnimer Land ǀ Chorin ǀ Mittelalterdorf Oster-Kloster-Fest

 

  1. Oster-Kloster-Fest Chorin

Von Gründonnerstag bis Ostermontag öffnet das traditionsreiche Mittelalterfest vor den Toren des Klosters Chorin. Das Fest bietet mit Theateraufführungen, Konzerten, Gauklern und Fabelwesen, einem großen Handwerkermarkt, Ritterlager mit Turnierspielen und dem Badehaus ein volles Programm. Die Atmosphäre im handgezimmerten Mittelalterdorf ist einzigartig. Alte Künste und Gewerke sind zu sehen und auszuprobieren. Osterbräuche wie Ostereier bemalen, Eierlaufen, Osterwasser oder Fudelstiepen werden geehrt. Zu erleben sind das mittelalterliche Passionstheater, Harfenspiel und Engelssang, ein riesiger feuerspeiender Drache, edelmütige Ritter und Musik von SPILWUT sowie von Musikern befreundeter Bands. Preis: Gründonnerstag: 3 Euro, Kinder 1 Euro. Karfreitag bis Ostermontag: 10 Euro, Kinder 5 Euro, Kinder unter Schwertmaß frei. Infostelle/Buchung: Mittelalterdorf Oster-Kloster-Fest, Amt Chorin (an der B2, Sandkrug, 300m westlich des Klosters Chorin), 16230 Chorin, Tel.: 03334 429292, www.kloster-chorin.info.

 

_____________________________________________

  1. März, 09 Uhr

Seenland Oder-Spree ǀ Erkner ǀ Sportzentrum

 

Spreetreiben

Auch in diesem Jahr versammeln sich am Ostersamstag wieder viele mutige Wasserratten, um sich ins kalte Nass zu stürzen. Sie lassen sich mit lustigen Schwimmhilfen in der Spree zur Badestelle nach Erkner treiben, wo sie von vielen Schaulustigen am Ufer erwartet werden. Im Strandbad findet ein buntes Familienprogramm statt. Preis: zum Strandbad Eintritt frei, Abendveranstaltung 6 Euro. Infostelle/Buchung: Sportzentrum Erkner, Am Dämmeritzsee, 15537 Erkner, Tel.: 0176 55241346, www.biber-erkner.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 13 Uhr

Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Museum Schloss und Festung Senftenberg

 

Ostern im Schloss

Bunte Osterspiele und Basteleien erwarten die Kinder an diesem Nachmittag im Schloss. In der Osterwerkstatt entstehen filigrane sorbische Ostereier und natürlich hat der fleißige Hase so manche Überraschung im Schloss versteckt. Um 15 Uhr findet die Märchenvorführung „Die Regentrude“ statt. Sie erzählt von einem Land, über dem Dürre liegt, von Getreide, das vertrocknet, und Tieren, die verdursten. Die Regentrude, die die Felder eigentlich mit reichem Regen segnen könnte, muss wohl eingeschlafen sein. Nur die alte Mutter Stine kennt noch das Sprüchlein, mit dem man sie weckt. Die Tänzerin Daniela Schwalbe erzählt das Märchen von Theodor Storm rund um altes Wissen und den Glauben an die Kräfte der Natur auf ihre eigene poetische Art und Weise. Infostelle/Buchung: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg, Tel.: 03573 2628, www.museums-entdecker.de.

 

_____________________________________________

  1. März, 14.30 Uhr

Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Treff: Parkplatz am Haus am See

 

Auf der Suche nach dem Froschkönig

Seit einigen Jahren wird ein Amphibienschutzzaun am Belziger Stadionteich aufgestellt und in jedem Frühjahr werden dort einige tausend Kröten, Frösche und Molche sicher zum Laichgewässer umgesetzt. Auf der täglichen Routinekontrolle werden gemeinsam mit der Naturwacht Hoher Fläming die Fangeimer kontrolliert, die Tiere nach Art und Anzahl erfasst und zum Laichgewässer gebracht. Die Naturwacht erläutert die Bedeutung und Lebensweise der Amphibien und stellt die Arten im Detail vor. Preis: Um Spenden wird gebeten. Infostelle/Buchung: Treff: Parkplatz am Haus am See, Martin-Luther Str. 14, 14806 Bad Belzig, Tel.: 033848 60004, www.flaeming.net.

 

_____________________________________________

  1. März, 17 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Volkspark Potsdam – Großer Wiesenpark

 

Großes Osterfeuer

Für viele gehören Osterfest und Osterfeuer unzertrennbar zusammen. Und um jedes Osterfeuer kreisen viele spannende Fragen: War der Holzstapel im letzten Jahr nicht größer? Ist das Brennholz richtig aufgeschichtet? Wann wird das Feuer gezündet? Fliegen Funken? Nach den Erfolgen aus den letzten Jahren mit über 2.000 Besuchern, wird am Ostersamstag gegen 18.30 Uhr auf der Großen Wiese das Feuer entzündet. Wer schon früher kommen möchte, für den steht ab 17 Uhr der Bornstedter Feuerwehr Verein bereit, um mit den Kleinen Stockbrot zu backen, mit der Feuerwehrspritze ‚kleine Feuer‘ zu löschen und um die Feuerwehrfahrzeuge aus Bornstedt zu bestaunen. Rund ums Osterfeuer geht´s zünftig zu: Leckeres vom Grill, Musik aus der Konserve und die Freiwillige Feuerwehr Bornstedt mit Fahrzeugen und als Brandwache in Aktion. Preis: Parkeintritt. Infostelle/Buchung: Volkspark Potsdam – Großer Wiesenpark, Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 6206777, www.volkspark-potsdam.de.

 

_____________________________________________

  1. April, 10 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Oranienburg ǀ Schlosspark

 

Osterspaziergang im Schlosspark

Zwischen in voller Blüte stehenden Frühblühern lässt sich das Osterfest in Oranienburgs größtem Garten so richtig genießen. Besucher sind eingeladen, in der Osterzeit durch den Park zu flanieren und sich bei hoffentlich sonnigem Frühlingswetter auf den Wiesen niederzulassen. Wer Glück hat, trifft den Osterhasen, der durch den Park hoppelt und bunte Eier an die kleinen Gäste verteilt. Außerdem können Kinder in der Orangerie österliche Basteleien fertigen und diese auch gern mit nach Hause nehmen. Im historischen Teil des Schlossparks kann sich Klein und Groß beim Eiertrudeln messen und dem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Die Spiellandschaft mit Hüpfkissen, Spielhaus und Kletterfelsen bietet zudem jede Menge Platz zum Tollen. Infostelle/Buchung: Schlosspark Oranienburg, Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301 6008111, www.oranienburg-erleben.de.

 

_____________________________________________

  1. April, 11 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Schlosskasse Königs Wusterhausen

 

Von Haselanten und Osterhasen

Wer findet die Hasen im Schloss? Auf einigen Gemälden, die im Schloss Königs Wusterhausen hängen, sind Hasen und andere Tiere zu sehen. In der Führung wird es jedoch weniger um Hasen gehen, die zu Ostern die Eier verstecken. Die Hasen im Schloss Königs Wusterhausen haben eine andere Bedeutung: Hasen waren Synonyme für Hasenfüßige – für Feiglinge. Haselanten nannte man in der barocken Bildersprache die Spaßmacher. Mehr darüber erfahren Familien mit Kindern ab 5 Jahren in der Führung mit Schlossbereichsleiterin Dr. Margrit Schulze. Wer „lange Ohren“ macht wie ein Hase, gut zuhört und sich in den Schlossräumen genau umschaut, wird erfahren, wo sie sich befinden und vielleicht sind auch noch Osterhasen aus Schokolade im Schloss versteckt… Preis: 6 Euro, ermäßigt 5 Euro, Familien 15 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 0331 9694200, www.spsg.de.

 

_____________________________________________

  1. April, 14 Uhr

Havelland ǀ Ribbeck ǀ Kirche Ribbeck

 

Szenische Führungen durch Ribbeck

Jan van Damals oder Friedemann van Euter alias Gernot Frischling und Reimund Groß führen durch den Dorfkern von Ribbeck und lassen spielerisch die Vergangenheit wieder auferstehen, ohne dabei die Gegenwart aus den Augen zu verlieren. Sie erzählen Geschichten von Menschen und Gebäuden, von der Entstehung des Luches und natürlich auch etwas über den berühmten Birnbaum. Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor. Preis: 10 Euro. Infostelle/Buchung: Kirche Ribbeck, Am Birnbaum 2, 14641 Ribbeck, Tel.: 0177 3845026, www.theaterderfrische.de.

 

_____________________________________________

  1. und 02. April, 10 Uhr

Spreewald ǀ Luckau ǀ Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen

 

Wanninchener Osterrallye

Ein Osterspaziergang der besonderen Art erwartet Familien im Natur-Erlebniszentrum Wanninchen. Bunte Eier weisen den Weg zu verschiedenen Stationen in der Ausstellung und auf dem Natur-Erlebnisgelände. Mit allen Sinnen, etwas Geschicklichkeit und mit Hilfe der ganzen Familie werden die Aufgaben gelöst und die Buchstaben für das Lösungswort gesammelt. Die Rallye kann individuell zwischen 10 und 16 Uhr begonnen werden. Start ist am Empfang des Natur-Erlebniszentrums. Preis: 2 Euro. Infostelle/Buchung: Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen, 15926 Luckau OT Görlsdorf, Tel.: 03544 557755, www.wanninchen-online.de.

 

_____________________________________________

  1. April, 17 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Finsterwalde ǀ Logenhaus

 

Grieg auf Norwegisch- ein folkloristischer Liederabend

Die norwegische Sängerin Marie-Julie Sundal singt unter anderem Edvard Griegs einzigen Liederzyklus „Haugtusse“ („Bergfee“), sowie weitere ausgewählte Lieder. Begleitet wird sie dabei von dem Pianisten Johannes Nies. Preis: 15 Euro, Schüler und Studenten 7,50 Euro. Infostelle/Buchung: Logenhaus, Kirchhainer Straße 20, 03238 Finsterwalde, Tel.: 03531 783502, www.finsterwalder-kammermusik.de.

 

 

 

 

 

 

Fortlaufend:

_____________________________________________

  1. März – 02. April

Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Lübbenau und Ortsteile

 

Ostern in Lübbenau

Im Spreewald wird das Osterfest nach sorbischer Tradition gefeiert. Diese Bräuche sind ein fester Bestandteil im Jahresverlauf in der Lausitz und deshalb auch in und um Lübbenau weit verbreitet. Besucher können diese vor allem im Freilandmuseum in Lehde entdecken oder sich zu einem der Osterfeuer in den Ortsteilen gesellen. Ein Höhepunkt des Festes ist die Prozession des Osterreitens am Ostersonntag, ab 9 Uhr, ab der Kirche in Zerkwitz. Infostelle/Buchung: Lübbenau und Ortsteile, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 887040, www.luebbenau-spreewald.com.

 

_____________________________________________

Bis 08. April

Spreewald ǀ Cottbus ǀ Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

03.03.2018 – 08.04.2018

 

Gerissene Fäden. Annette Messager und Gabriele Stötzer

Die Ausstellung zeigt zwei Ikonen der feministischen Kunst. Fragen zu weiblichen Identitäten, traditionellen Geschlechterkonstruktionen und politischen Handlungsräumen stehen im Fokus der Werke beider Künstlerinnen. Annette Messager zählt zu den wichtigsten französischen Künstlerinnen der Gegenwart. Gabriele Stötzer war eine zentrale Figur der Erfurter Subkultur der 1980er-Jahre. Die Auseinandersetzung mit dem weiblichen Körper eint die beiden Künstlerinnen, die hierbei immer kämpferisch, dennoch sensibel und oftmals subtil-humorvoll vorgehen. Annette Messager (*1943) lebt und arbeitet als Malerin, Fotografin und Installationskünstlerin in Paris. Seit den späten 1960er-Jahren archiviert sie ihren Alltag und befragt weibliche Rollenmuster und Klischees. Gabriele Stötzer (*1953 in Erfurt) ist Schriftstellerin und Künstlerin, deren Werk vielfach von der eigenen Biographie und ihren Brüchen ausgeht. Preis: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr. Infostelle/Buchung: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Dieselkraftwerk, Uferstraße/Am Amtsteich 15, 03046 Cottbus, Tel.: 0355 49494040, www.blmk.de.

 

_____________________________________________

Bis 15. April

Lausitzer Seenland ǀ Schleife ǀ Sorbisches Kulturzentrum Schleife

04.03.2018 – 15.04.2018

 

Volkskunst zu Ostern – Ludowe wuměłstwo k jutram

Die Ostersonderausstellung zeigt Eier und volkskundliche Gegenstände, gesammelt von Marita Pesenecker, Leiterin des Kreismuseums Grimma. Die Eier stammen aus Afrika, Australien, Asien, Deutschland, Indien, Peru, Polen und anderen Ländern. So unterschiedlich die Herkunft, so verschieden sind auch die verwendeten Materialien. Neben dem Hühner-, Gänse- und Straußenei sind auch Werkstoffe darunter, wie Holz und Stein. Das Färben und Bemalen von Eiern ist in vielen Kulturen ein sehr alter Brauch, steht das Ei doch als Symbol für die Entstehung der Welt und des Lebens sowie für die Fruchtbarkeit. Die künstlerische Gestaltung mit Farben und Ornamenten ist von den vielfältigen Riten und Vorstellungen der einzelnen Völker geprägt. Doch nicht nur das Ei spielt in der Osterzeit eine zentrale Rolle. Auch die Darstellung der Leidensgeschichte Christi in Form von Passionskrippen hat in den verschiedenen Regionen und Ländern eine lange Tradition. Preis: 1 Euro, Kinder Eintritt frei. Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 10-17 Uhr, Samstag/Sonntag/Ostertage: 13-17 Uhr. Infostelle/Buchung: Sorbisches Kulturzentrum Schleife, Friedensstr. 65, 02959 Schleife, Tel.: 03577 377230, www.sorbisches-kulturzentrum.de.

 

_____________________________________________

Bis 21. Mai

Uckermark ǀ Templin ǀ MKC Templin

23.03.2018 – 21.05.2018

 

“windstill” – Anja Baarmann, Malerei

Wenn der Wind sich legt und es still wird, tauchen neue Räume auf und erscheinen in einem stillen Klang. Stille Räume erschaffen mit Gouache, Öl und Acrylfarben auf Papier, Holz und Leinwand – das zeigt Anja Baarmann. Die aus Mecklenburg stammende Künstlerin lebt seit Ende der 1990er Jahre in der Uckermark. Hier hat sie sich auf ihrem Hof in Dargersdorf ein eigenes Atelier ausgebaut, in dem sie ihre Werke kreiert. Seit 2005 arbeitet sie mit Farben auf Holz und Papier. Dabei ist ihr das von 2003 bis 2013 absolvierte Studium der japanischen Tuschemalerei sumi-e bei Rita Böhm hilfreich. Preis: Eintritt frei. Öffnungszeiten: Donnerstag – Montag 14-20 Uhr. Infostelle/Buchung: MKC Templin e.V., Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.

 

Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: