“Unterleuten” – sechsteiliges Hörspiel nach dem Roman von Juli Zeh am 3. Oktober im Kulturradio vom rbb

“Unterleuten” – sechsteiliges Hörspiel nach dem Roman von Juli Zeh am 3. Oktober im Kulturradio vom rbb 

Mi 03.10.2018 12:00, im Kulturradio vom rbb 

“rbb Serienstoff” geht in die zweite Runde: Kulturradio vom rbb sendet das sechsteilige Hörspiel “Unterleuten” nach dem gleichnamigen Roman von Juli Zeh in einer Programmaktion am 3. Oktober, dem “Tag der deutschen Einheit”, von 12.00 bis 18.00 Uhr.

“Unterleuten” ist ein fiktives Dorf in der Prignitz, weit im Nordwesten Brandenburgs. Felder, Sand und Brandenburgischer Himmel, schützenswerte Vogelarten, alteingesessene Bauern und zugezogene Großstädter, Pragmatiker und Naturromantiker – doch das Idyll trügt. Als ein Investmentunternehmen im Dorf den Bau eines Windparks plant, weckt das Begehrlichkeiten. Denn auf wessen Grund und Boden soll er stehen, der profitable Windpark?

Die Bearbeitung und Regie lag in den Händen der renommierten Hörspielregisseurin Judith Lorentz. Die Besetzung ist hochkarätig. So gibt der aus dem Münchner Tatort bekannte Schauspieler Udo Wachtveitl in der Rolle des Bayerischen Unternehmers und Spekulanten Konrad Meiler seinen Einstand im rbb. Axel Prahl, Jaecki Schwarz, Jördis Triebel, Hilmar Eichhorn, Tanja Wedhorn, Wolfram Koch, Ulrike Krumbiegel, Swetlana Schönfeld u. v. a. komplettieren das Ensemble. Regisseurin Judith Lorentz legte bei der Besetzung besonderen Wert auf den passenden Dialekt der Sprecherinnen und Sprecher zu ihrer Rolle. Schauspielerin Jördis Triebel war begeistert, mal in ihrem Berliner Heimatdialekt spielen zu können.

Wie dem Roman von Juli Zeh gelingt auch Judith Lorentz mit dem Hörspiel ein genauer Blick auf unsere Zeit. Debatten um die Errichtung von Windparks sind hochaktuell. Immer wieder spielt in die Handlung des Hörspiels auch die DDR-Geschichte hinein, die die Figuren geprägt hat. Mit ihrer Bearbeitung hat die Regisseurin die stark erzählende Vorlage in ein genuines Hörspielmanuskript verwandelt.  

Die Aufnahmen fanden nicht nur im rbb-Tonstudio, sondern auch im rbb-Sendegebiet in einem Dorf nahe Buckow in der Märkischen Schweiz statt. Für den authentischen Klang des Sechsteilers sorgen darüber hinaus der Berliner Komponist Lutz Glandien und der Tonmeister Peter Avar, der 2016 von der Akademie der Künste mit dem “Kunstpreis Berlin” ausgezeichnet wurde.

Bereits ab dem 1. Oktober gibt es eine 12-teilige Version des Hörspiels als Podcast im “rbb Serienstoff”. Das Hörbuch erscheint am 29. Oktober im Münchner Hörverlag. “Unterleuten” ist eine Koproduktion von rbb und NDR.

Besetzung

Hilmar Eichhorn – Rudolf Gombrowski
Jaecki  Schwarz – Kron
Udo Wachtveitl – Konrad Meiler
Tanja Wedhorn – Linda Franzen
Moritz Grove – Frederik Wachs
Bettina Kurth – Jule Weiland
Wolfram Koch – Gerhard Fließ
Axel Prahl – Bodo Schaller
Lisa Hrdina – Miriam Schaller
Ulrike Krumbiegel – Elena Gombrowski  
Swetlana Schönfeld – Hilde Kessler
Jördis Triebel – Betty Kessler
Winnie Böwe – Kathrin Kron-Hübschke
u.v.a.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.