Tödlicher Bahnunfall

#Lübeck (ots) – Gemeinsame Medienmittteilung der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck

Am gestrigen Donnerstagnachmittag (09.08.) kam es kurz vor 15.00 Uhr am Bahnübergang Bergmühle in der Gemeinde Neukirchen/OT Seekamp zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger Hamburger befuhr den parallel zu den Bahngleisen verlaufenden Sandweg aus Richtung Lütjenbrode in Richtung Seekamp. Am Bahnübergang angekommen, lenkte der Fahrradfahrer nach ersten Erkenntnissen trotz Rotlicht und herannäherndem Zug von hinten sein Fahrrad nach links über den Bahnübergang. Hier wurde der Mann vom Zug erfasst und tödlich verletzt.

Am Einsatzort waren Polizisten aus Heiligenhafen und von der Bundespolizeiinspektion Kiel, die Freiwilligen Wehren aus Neukirchen, Heringsdorf und Fargemiel sowie der Rettungsdienst und der eingeflogene Notarzt mit Christoph 12 eingesetzt.

Der Leichnam wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck in die Gerichtsmedizin gebracht. Für die Feststellung des Unfallherganges und der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.