Termine im März im Studentischen Kulturzentrum

Samstag, 03.03., 20 Uhr: State of Play (Konzert)

Beschreibung:

State of Play: Musik, Bier, Freude.

Wer sagt eigentlich, dass Pop und Thrash Metal sich nicht miteinander vertragen? Wir zeigen, wie’s geht: Bei der Konzertparty „State of Play“ im Potsdamer KUZE gibt’s gyle Musik gratis und leckere Getränke. Außerdem sehr viele, sehr nette Menschen.

Wer spielt?

TELEPHONO: Die Berliner Band um die Sängerin Antje Sandmann mischt Rock mit Ruhigem, Offbeat mit Ohrwurm.

HIT BY PITCH: Vier Jungs, vier Instrumente, Viervierteltakt, Vier gewinnt! Hier gibt’s Thrash Metal knüppeldick und eine gutgelaunte Ohrenmassage.

Eintritt frei!

 

Montag, 05.03., 20 Uhr: Improtheater Potsdam – Improvisierter Krimi

Beschreibung:

Unser Krimiformat hat alles was ihr Krimi-Herz begehrt: Spannung, Emotionen und geladene Dramatik! Diese Kriminalgeschichte wird nicht nur live auf der Bühne vor ihren Augen entstehen, sondern auch noch mit ihrer Hilfe! Denn sie bestimmen Täter und das Mordopfer!
Zwei Stunden Zeit, ein Glas Rotwein, eine Menge mörderischer Gedanken- sie sind mittendrin, statt nur dabei, wenn sie mitfiebern, ob unser*e Kommissar*in alle Motive richtig zusammensetzt.
Tauchen Sie mit uns in dieses besondere Erlebnis ein und gehen sie mit uns auf Verbrecherjagd.

Eintritt 3-5€

 

Dienstag, 06.03., 20 Uhr: „Nein heißt Nein“ – Theater zur Brandenburger Frauenwoche

Beschreibung:

Innerhalb der 28. Brandenburgischen Frauenwoche planen das Koordinationsbüro für Chancengleichheit und das Gleichstellungsbüro der Fachhochschule Potsdam eine umfangreiche Veranstaltungsreihe. Neben einem Vortrag von Gisela Notz im freiLand, einer Fishbowl Diskussion zum Thema „Carevolution“ im Rechenzentrum und einem Workshop über Transpi malen findet im KuZe das Theaterprojekt „Nein heißt Nein“ statt. Anschließend werden die Prussian Fat Cats in der Kneipe einen Raum für Diskussionen und Vernetzung bieten.

ÜBER DAS STÜCK: „Nein heißt Nein“ ist ein legislatives Theaterprojekt, das die öffentliche Diskussion in Europa über “Frauen sagen NEIN” ausweiten möchte.

Ma(g)dalena-Berlin ist eine Theater der Unterdrückten-Frauengruppe und ein Kollektiv von Aktivistinnen von KURINGA (Berlin), das ästhetische Debatten über Unterdrückungen anregen möchte, mit denen Frauen konfrontiert sind. Die Gruppe ist Teil des internationalen Ma(g)dalena-Netzwerks von feministischen Theatergruppen aus Lateinamerika, Europa und Afrika, die Diskussion und konkrete Aktion zu Frauenrechten anstoßen.

Das Theater der Unterdrückten ist eine ästhetische Methode zur Transformation der Realität. Forumtheater ist eine ästhetische Darstellung eines realen Problems. Das Publikum ist zum Einschreiten auf die Bühne eingeladen, um Alternativen für die Veränderung der auf der Bühne gezeigten Realität vorzuschlagen.

PRUSSIAN FAT CATS: Der Stuck bröckelt von den Fassaden…die Prussian Fat Cats are rollin’ through town. Obwohl der kürzlich etablierte Hashtag #03jahrerollengegennazis das Ganze schon ganz gut beschreibt, steckt doch noch ein bisschen mehr dahinter. Wir spielen Roller Derby – eine Vollkontaktsportart auf Rollschuhen, vornehmlich ausgeführt, organisiert und überhaupt gerockt von_für_mit Frauen*. Ansässig beim SV Babelsberg trainieren und tresieren wir fleißig und regelmäßig und immer auf der Suche nach neuen Remplerinnen*. Live und in Farbe gibt’s den Spasz spätestens beim Stadionfest Der Ball ist bunt am 4. Mai. Da wir aber terminlich auch gern spontan sind und sowieso gern mal über Derby  reden – quatscht uns an beim Tresen oder schaut bei Facebook rein.

Rollerta Antifascista!

Eintritt frei!

Freitag, 09.03., 20 Uhr: Impropedia

Beschreibung:

Die Herausforderung ist komplex: 3 absolute Spezialfragen, gestellt von einem Experten aus Potsdam sollen von ImprospielernInnen beantwortet werden. Was zum Scheitern verurteilt scheint, wird durch die Gunst des Publikums möglich. In vergnüglicher Szenenfolge ringen die Improvisateure um Punkte, mit denen sie sich die Lösungen erkaufen können. Egal wie, am Ende gewinnt das Publikum – einen bunten Theaterabend, spannendes Wissen und einen Einblick in die Potsdamer Expertenwelt dazu.

Showmaster Thomas Jäkel führt bereits seit Juni 2013 an jedem 2. Freitag im Monat durch Impropedia. Eine Show voller improvisierter Szenen und Geschichten inspiriert von den Erzählungen und Ausführungen einer/s Expert/in.

Eintritt frei!

 

Freitag, 23.03., 20 Uhr: PNG #OOO1: Eric Bauer&Haarp Hysteria&Christopher Colossus (Konzert)

Beschreibung:

Potsdam/Noise/Geballer – kurz .png – will euch regelmäßig alle drei Monate die verschiedensten Spielarten von Noise, Ambient und Drone, hin zu Experimentellem und Sound-Performances im Kuze präsentieren.

Den Anfang machen dabei ERIC BAUER (Improvisation am Modular-Synthesizer), HAARP HYSTERIA (zweiköpfiges Ambient-Projekt aus Berlin) und CHRISTOPHER COLOSSUS (Drone Metal Noise Rock).

Mehr zu den Artists:

ERIC BAUER (*1989) is working primarily with a modular synthesizer since 2014. First on minimal compositions/structured improvisations under the moniker daszwitscherndervoegel, documented in a series of three tapes. Since about two years the focus is more on free improvisation. Other forms and materials are not excluded. Currently based in Berlin.

https://www.facebook.com/mostfraubauer/

https://ericbauer.bandcamp.com/

——————————————————–

HAARP HYSTERIA

Haarp Hysteria is a 2-piece minimal beat-driven ambient project from Berlin.Tools used reaching from laptop to effects pedals to modular synthesizer.

https://www.facebook.com/haarphysteria/

https://haarphysteria.bandcamp.com/

——————————————————–

CHRISTOPHER COLOSSUS

Domination by amplification!

In the late 20th century a highly decorated guitar player, distinguished sound maker, noise connoisseur and passionate chocolate gourmet from Berlin started to collect amps. He threw up sound waves of colossal energy and length at 10 or louder – and they hit! Christopher Colossus evolved and became a drone metal noise rock congregation of one guitar, a handful of old amps and their player Chris.

https://www.facebook.com/christophercolossuss/

http://www.christophercolossus.com/

Eintritt frei!

 

Samstag, 24.03., 20 Uhr: Die Liedermacher-Liga

Beschreibung:

Die Regeln? Ganz einfach.
Das Publikum bestimmt ein Thema, alle Teilnehmer haben einen Monat Zeit um ein Lied zu diesem Thema zu schreiben.
Eintritt 4€

 

Samstag, 31.03., 20 Uhr: Elektro Odyssee #1 (Konzert)

Beschreibung:

Live Synthesizer Sessions von HUELLKURVE (Acid Ambient Elektro) und CROUDS (Techno House Techhouse) aus Berlin.

HUELLKURVE: The two musicians from HUELLKURVE play live on stage with synthesizers and effect devices, producing an exciting sound that oscillates between acid, ambient, and electro. No Laptops, No Vinyl, Just Synthesizers.

CROUDS: Two guys. Live-Techno/House. A shitload of electronics. We improvise. Always. No Track-IDs. But live-recordings. And videos. In living rooms. On balconies.

Eintritt frei!

 

 

Alle Veranstaltungen finden statt im:

Studentisches Kulturzentrum Potsdam [KuZe]

Hermann-Elflein-Str, 10

14467 Potsdam

Kommentar verfassen