Werbeanzeigen

#Templin – Betrug funktionierte nicht

Zwei Frauen, die in verschiedenen Straßen in Templin wohnen, erhielten am Nachmittag des 24. September jeweils von einem Mann einen Anruf. Er gab sich als Mitarbeiter der Sparkasse aus und hätte verhindert, dass von ihren Konten eine fünfstellige Summe abgebucht werden sollte. Nun fragte er nach Kontoständen, Sparbüchern, Schließfächern und evtl. vorhandenen Tresoren.

Die angerufenen Frauen ließen sich nicht aufs Glatteis führen und gaben keine Einzelheiten zu ihren Ersparnissen zur Kenntnis. Sie zeigten jeweils den dreisten Betrugsversuch bei der Polizei an.

 

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: