Werbeanzeigen

#Teltow – Polizei sucht Tatverdächtigen eines Enkeltrickbetruges

#Teltow – Dienstag, 18. September 2018 – 

Am Nachmittag des 18. September 2018 erhielt eine 81 Jahre alte Frau einen Anruf eines Mannes, der vorgab ihr Sohn zu sein. Dieser bat um Geld für den Kauf einer Wohnung. Angeblich säße er bereits bei einem Notar und würde nun Bargeld benötigen. Tatsächlich gelang dem Anrufer sein böses Spiel derart perfekt, dass die Rentnerin in der Folge eine fünfstellige Summe von ihrer Bank abhob und bereithielt. Kurz darauf setzte der „Sohn“ das Gespräch fort und erklärte, dass ein anderer Mann das Geld abholen würde, da er vom Notar nicht wegkäme. Tatsächlich erschien ein Mann zur angegebenen Zeit bei dem Geschädigten und nahm das Geld in Empfang.

Erst jetzt verständigte die Seniorin Familienangehörige und musste feststellen, einem Betrüger aufgesessen zu sein.

Bislang führten die Ermittlungen der Kriminalpolizei nicht zur Ergreifung des Täters. Deshalb wird nunmehr ein Phantombild veröffentlicht, welches den Abholer des Geldes zeigt. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch hatte braune Augen und war schlank. Die Seniorin schätzt ihn auf 165 cm mit dunklem Teint. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einem hellen Hemd.

Wer kennt diesen Mann und weiß um seinen Aufenthaltsort? Wer kann außerdem Informationen geben, die zu seiner Ergreifung führen könnten?

Ihre sachdienlichen Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer 03328 4370 an die Polizeiinspektion Potsdam. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache www.polizei.brandenburg.de kontaktiert werden.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: