#Potsdam, Berliner Vorstadt: Polizei sucht Zeugen nach Nötigung

#Potsdam, Berliner Vorstadt, Behlertstraße – Donnerstag, 18.Oktober 2018, 10:45 Uhr – 

Am Donnerstagvormittag erschien eine 34-jährige Radfahrerin bei der Polizei Potsdam und gab an, dass sie kurz zuvor von einem ihr unbekannten Mann genötigt worden war. Zuvor war sie wohl mit ihrem Fahrrad auf dem Radfahrstreifen der Behlertstraße in Richtung Innenstadt unterwegs, als ihr etwa in Höhe Neuer Garten seitlich in gleicher Richtung ein dunkler Mercedes sehr nahe kam. Dabei bekam sie wohl Angst und schlug, wohl aus Reflex nicht umgefahren zu werden, mit der Hand gegen das Fahrzeug. Daraufhin schrie sie der Mercedes-Fahrer erst durch das geöffnete Seitenfenster an, und stoppte anschließend direkt auf dem Radfahrstreifen vor der Radfahrerin. Der Fahrer stieg aus, hielt das Fahrrad der Frau fest und hinderte sie an der Weiterfahrt. In weiterer Folge gab es ein lautes Wortgefecht zwischen den Beiden, wobei der unbekannte Mercedes-Fahrer die Frau immer wieder aufforderte sich den Schaden anzusehen. Dies ging so weit, dass der Mann die schockierte und ängstliche Radfahrerin auf die Straße zerrte. Erst als die Frau drohte die Polizei zu informieren, lies der Mann von ihr ab, so dass diese sich in einen Hinterhof der Behlertstraße flüchten konnte. Zwischenzeitlich hatte sich der Verkehr in der Behlertstraße schon ziemlich aufgestaut, so dass einige Kraftfahrer den Streit auch mitbekommen haben müssten.

 

Der Mercedes, vermutlich ein schwarzer Vito mit abgedunkelten Scheiben und Potsdamer Kennzeichen wurde von einem schlanken etwa 185cm großen Mann geführt. Dieser soll einen Vier-Tage-Bart getragen und mit einer lauen Jeans und einem Pullover gekleidet gewesen sein. Nach Angaben der Radfahrerin soll am Fahrzeug kein sichtbarer Schaden entstanden sein.

 

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einer Nötigung und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder nähere Hinweisen zum beschriebenen Fahrzeug, oder dessen Fahrer machen können. Ihre Hinweise richten sie bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508-0 an die Polizeiinspektion Potsdam, oder nutzen unser Hinweisformular in unserem Bürgerportal. Dieses finden sie  im Internet unter www.polizei.brandenburg.de

Werbeanzeigen
1 2 3 1.353