#Polizeimeldung – Landkreis Uckermark: #Prenzlau – Scheiben einer Bushaltestelle zerstört – Schwedt/Oder – Mutmaßlicher Dieb muss sich verantworten – #Lychen – Handgreiflich geworden

Schwedt/Oder – Mutmaßlicher Dieb muss sich verantworten

Nach einem Einbruch in eine Zoohandlung in der Ringstraße liefen intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei. Diese führten die Ermittler auf die Spur eines 23-jährigen Schwedters, welcher der Polizei beileibe kein Unbekannter ist. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er zwei Schildkröten und diverses anderes Diebesgut bereits weitergegeben.

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnanschrift konnten weitere Beweismittel gefunden werden, die seine Tat belegen. Das Vorgefundene wurde in Gänze sichergestellt und der geschädigten Verkaufseinrichtung zurückgegeben. Die Kriminalisten der Inspektion Uckermark schauen sich den jungen Mann nun ganz genau und prüfen, ob er für weitere Taten zur Verantwortung zu ziehen ist.   

#Lychen – Handgreiflich geworden

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde am 18.01.2018 eine Wohnung in der Ringstraße durchsucht. Dem Inhaber behagte die Maßnahme überhaupt nicht, was er mit heftigem körperlichen Widerstand zum Ausdruck brachte. Seine Gewalttätigkeiten brachten dem 41-Jährigen letztlich Handfesseln ein. Nun stieß er Drohungen und Beleidigungen gegen die Polizeibeamten aus und skandierte lautstark den sog. „Hitlergruß“ Das führte zu mehreren Anzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

#Prenzlau – Scheiben einer Bushaltestelle zerstört

Am 19.01.2018, gegen 02:15 Uhr, stellten Polizisten fest, dass in der Straße des Friedens die Scheiben einer Bushaltestelle von noch Unbekannten zerstört worden waren. Der Stadt Prenzlau entstand so ein Schaden von rund 2.000 Euro. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun wegen Sachbeschädigung.

#Polizeimeldung – Landkreis Uckermark: Schwedt (Oder) – Geschlagen und beleidigt – #Felchow – Fuchs verendete nach Kollision – #Milmersdorf – Dammwild entkam nach Unfall

Schwedt (Oder) – Geschlagen und beleidigt

In den Mittagsstunden des 16.01.2018 warteten ein 19 Jahre alter gebürtiger Syrer und eine 17 Jahre alte Einheimische an einer Bushaltestelle in der Bertha-von-Suttner-Straße. Von einem Balkon eines gegenüber liegenden Wohnblockes ertönte zu diesem Zeitpunkt lautstark Musik. Als die Wartenden nach oben in Richtung dieses Balkons blickten, reagierte der Wohnungsmieter mit beleidigenden Äußerungen gegenüber der jungen Frau. Anschließend begab sich der Mann zu der Haltestelle und schlug auf den Syrer ein.

Hinzugerufene Polizisten maßen bei dem 32-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von 1,9 Promille. Er ist bereits hinlänglich bekannt und muss sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Der Geschädigte erlitt Verletzungen an Hals und Ohr, die von Rettungskräften versorgt wurden.

#Schenkenberg – PKW und Reh stießen zusammen

Am 17.01.2018, gegen 08:25 Uhr, stießen auf der L26, zwischen der BAB 20 und Kleptow, ein Opel Zafira und ein Reh zusammen. Ein Polizist erlöste das verletzte Tier mit einem Schuss aus der Dienstpistole von seinem Leiden. Das Auto erwies sich trotz Beschädigung als noch fahrbereit.

#Milmersdorf – Dammwild entkam nach Unfall

Am 17.01.2018, gegen 07:45 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall gemeldet. Auf der L 100, kurz vor dem Abzweig zur Siedlung Schönberg, war ein BMW X5 mit einem Stück Dammwild kollidiert. Am Fahrzeug entstand dabei ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Das Tier entkam. Der zuständige Jagdpächter ist informiert und wird sich der Sache annehmen.

#Felchow – Fuchs verendete nach Kollision

An einer Ampelkreuzung in der Crussower Straße stießen am 17.01.2018, gegen 07:40 Uhr, ein Ford Fiesta und ein Fuchs zusammen. Für das Tier endete die Kollision tödlich. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

#Polizeimeldung – Landkreis Uckermark: #Prenzlau – Unter Drogeneinfluss gefahren – #Pinnow – Ohne Fahrerlaubnis

#Prenzlau – Unter Drogeneinfluss gefahren

Am späten Vormittag des 15.01.2018 hielten Polizisten in der Straße Am Igelpfuhl einen PKW Opel zur Kontrolle an. Hinter dem Steuer saß ein 28 Jahre alter Mann aus dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Wie sich herausstellte, hatte er vor Antritt der Fahrt Drogen zu sich genommen. Ein entsprechender Test brachte dies an den Tag. Er musste das Auto stehen lassen und im Prenzlauer Krankenhaus eine Blutprobe lassen. Gegen ihn wird jetzt wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel ein Verfahren geführt.

#Pinnow – Ohne Fahrerlaubnis

Am 16.01.2018, gegen 02:20 Uhr, hielten Polizisten auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Mürow und Pinnow einen VW Golf zur Kontrolle an. Der 29 Jahre alte Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Wie sich herausstellte, hatte er auch gar keine Fahrerlaubnis! Er musste das Auto stehenlassen und die Schlüssel herausgeben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

#Polizeimeldung – Landkreis Uckermark: #Prenzlau – Polizisten beleidigt – Schrottdiebe griffen zu – #Angermünde – Mit über 1,5 Promille hinter das Steuer gesetzt – Schwedt/Oder – In Zoohandlung eingebrochen

#Prenzlau – Schrottdiebe griffen zu

Am späten Abend des 14.01.2018 beschädigten noch Unbekannte die Umzäunung eines Firmengeländes in der Karl-Marx-Straße und begaben sich anschließend auf das Grundstück. Dort entnahmen sie diversen Schrott aus zwei Gitterboxen und flüchteten anschließend vom Tatort. Zeugen konnten die Diebe vage beschreiben, so dass die Polizei derzeit von zwei Männern ausgeht.

#Prenzlau – Polizisten beleidigt

Am Abend des 12.01.2018 wurde in der Berliner Straße ein Mann dabei beobachtet, wie er mit einer Sprayflasche und einem Feuerzeug eine Stichflamme erzeugen wollte. Polizisten griffen sich den 36 Jahre alten Prenzlauer und wurden von ihm mit wüsten Beschimpfungen angegangen. Der bereits hinlänglich bekannte Mann erhielt für seine unflätige Wortwahl eine Anzeige wegen Beleidigung.

Schwedt/Oder – In Zoohandlung eingebrochen

In der Nacht zum 14.01.2018 gelangten Einbrecher in die Räume einer Zoohandlung in der Ringstraße. Die Täter durchwühlten das Inventar und nahmen diverse Tiere sowie Angeln, Schlauchboote und Elektrobootsmotore mit sich. Der Schaden war bei Anzeigenaufnahme noch nicht abschätzbar gewesen. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln in dem Fall.

Schwedt/Oder – Keller aufgebrochen

In der Nacht zum 14.01.2018 brachen noch Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus der Berliner Straße die Türen zu insgesamt sechs Kellerverschlägen auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und nahmen eine Fahrradlampe sowie einen Bierkasten und einen Akkuschrauber mit sich.

#Angermünde – Mit über 1,5 Promille hinter das Steuer gesetzt

Am 14.01.2018, gegen 14:00 Uhr, hielten Polizisten in der Berliner Straße einen Ford mit einheimischem Kennzeichen zu einer Verkehrskontrolle an. Wie sich herausstellte, hatte der 57 Jahre alte Fahrer des Wagens zuvor dem Alkohol zugesprochen. Immerhin 1,53 Promille zeigte das Meßgerät an. Daraufhin musste er seinen Führerschein herausgeben. Das Dokument hatte der Delinquent erst vor einigen Monaten zurückerhalten. Die zuständige Verkehrsbehörde ist informiert und wird sich den Sachverhalt genau ansehen.

#Angermünde – Ladendiebe wurden rabiat

Am Nachmittag des 12.01.2018 begaben sich ein Pärchen samt Kind in ein Geschäft in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Dort nahmen sie fünf Paar Sportschuhe an sich und wollten die Räume anschließend ohne Bezahlens der Ware verlassen. Doch war ihr Treiben entdeckt worden und hatte die Inhaber auf den Plan gerufen. Die drei Ladendiebe ließen sich aber nicht festhalten und stürmten aus dem Laden. Jetzt griff ein Zeuge ein und tatsächlich konnte zumindest die Frau gestellt werden. Die wiederum biss in den sie festhaltenden Arm und erlangte so erneut die Freiheit. Das diebische Duo sprang daraufhin in einen hellgrauen BMW älteren Baujahres mit polnischen Kennzeichentafeln und fuhren in Richtung Innenstadt davon. Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun wegen räuberischen Diebstahls.

#Polizeimeldung – Uckermark: #Angermünde – Raubüberfall – #Prenzlau – Garageneinbruch und Moped entwendet – Schwedt/Oder – Fahren unter Alkoholeinfluss u.a.

#Angermünde – Raub

In einem Discounter in Angermünde kam es in den Abendstunden des 13.01.2018 zu einem bewaffneten Raubüberfall.

Im Kassenbereich drohte der männliche Täter der Kassiererin mit einer Waffe. Die Kassiererin beschrieb diese als schwarzfarbene Pistole.

Durch den Täter wurde eine größere Geldsumme erbeutet.

Kriminaltechnik und Ermittler des Kriminaldauerdienstes kamen zum Einsatz.

Die Ermittlungen dauern an.

#Templin – Sachbeschädigung am PKW

Durch unbekannte Täter wurden im Bereich Dargersdorfer Straße in Templin mit einem spitzen Gegenstand beide Seiten eines Pkw zerkratzt. Bereits am 10.01.18 kam es an diesem Fahrzeug zu einer Sachbeschädigung. Die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion ermittelt in diesem Fall.

#Prenzlau – Garageneinbruch und Moped entwendet

Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht vom 12.01.18 zum 13.01.18 in Prenzlau  in eine Garage eingebrochen. Die angebrachten Vorhängeschlösser wurden aufgetrennt und das Garagentor gewaltsam aufgerissen. Aus der Garage wurde ein Schweißgerät entwendet.

Im Bereich Neustädter Damm wurde ein abgestelltes Moped entwendet. Das Fahrzeug konnte am Samstag im Bereich des Uckersee, nahe der Wasserwacht aufgefunden und an den Geschädigten übergegeben werden.

Schwedt/Oder – Fahren unter Alkoholeinfluss u.a.

Ein  männlicher 52 jähriger Uckermärker wurde am 13.01.18 durch eine Funkstreife kontrolliert. Der Beschuldigte war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Des Weiteren  steht er im Verdacht unter Einwirkung von Alkohol den Pkw Seat in Betrieb genommen zu haben. Der vorläufig festgestellte Alkoholwert lautet 2,76 Promille. Eine  Blutalkoholkontrolle wurde durchgeführt.

1 2 3 158