Brandenburg an der Havel: Verletzt bei Auffahrunfall

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Am Hauptbahnhof – 

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 18:40 Uhr – 

Die Polizei wurde am Donnerstagabend zu einem Auffahrunfall auf die Bundesstraße 1/102 am Brandenburger Hauptbahnhof gerufen. Weil der Fahrzeugführer eines unbekannten Fahrzeuges in die Werderstraße abbiegen wollte, aber wegen eines parallel fahrenden Radfahrer anhalten musste, kam der hinter ihm fließende Verkehr zum Stocken. Die Fahrer eines Skodas und ein Opels bemerkten dies und verringerten ihre Geschwindigkeit. Die Fahrerin eines dahinterfahrenden Citroens bemerkte dies wohl zu spät und prallte ins Heck des Opels, welcher durch den Impuls auf den Skoda geschoben wurde. Beide 35 Jahre alten Insassen des Skoda erlitten dadurch leichte Verletzungen, die später in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Der Sachschaden lag bei über 6.000 Euro, mitunter deswegen auch der Skoda nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Werbeanzeigen
1 2 3 1.881