Werbeanzeigen

Sturmtief Fabienne

#Konstanz (ots) – Am Sonntag fegte das Sturmtief Fabienne über den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Konstanz. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr gingen insgesamt etwa 50 witterungsbedingte Notrufe bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums in Konstanz ein. Überwiegend waren dies Mitteilungen über umgestürzte Bäume, Bauzäune und Verkehrsschilder. In mehreren Fällen wurden Stromleitungen durch umgestürzte Bäume beschädigt. Betroffen waren hiervon die Landkreise Konstanz, Bodenseekreis, Sigmaringen und Ravensburg.

Gegen 17:20 Uhr fiel in Friedrichshafen-Jettenhausen ein Baum auf einen vorbeifahrenden Radfahrer, welcher hierbei verletzt und ins Krankenhaus verbracht wurde. Gegen 21:26 Uhr stürzte ein Baum auf der Höri bei Moos auf einen fahrenden Pkw. Verletzt wurde hierbei niemand. Zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr kam es auf der A81 zwischen Geisingen und Singen zu insgesamt drei Verkehrsunfällen wegen Aquaplaning. In zwei Fällen fuhr jeweils ein Pkw in die Mittelleitplanke und in einem Fall kam ein Pkw von der Fahrbahn ab. Es entstand lediglich Sachschaden.

Gegen 23:00 Uhr musste die Bahnstrecke zwischen Singen und Konstanz gesperrt werden. Aufgrund von Sturmschäden musste ein Zug auf Höhe des Campingplatzes in Markelfingen auf freier Strecke anhalten. Im Zug befanden sich 80 Personen welche durch Einsatzkräfte aus dem Zug evakuiert wurden.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: