#Stahnsdorf: Rodelhügel wartet auf die ersten Flocken – Spielparadies ab sofort voll nutzbar

Musik-Kita „Mäuseburg“ eröffnete am Nikolaustag nach Gartenumbau weitere 6000 Quadratmeter Außenbereich – Gemeinde investierte rund eine Million Euro in Spielgeräte und Landschaftsbau

Nach der Teileröffnung am 13. September 2017 konnten am Nikolaustag nun auch die noch ausstehenden 6000 Quadratmeter Garten in der Musik-Kita „Mäuseburg“, die sich bis vor kurzem noch im Umbau befanden, feierlich freigegeben werden.

Gemeinsam mit Kita-Leiterin Heike Jankowski und der weiteren Belegschaft sowie der bauausführenden Potsdamer Firma Baum und Park Landschaftsbau GmbH, dem Planungsbüro planen + bauen Berlin GmbH, Nachbarn der Kita und vielen Eltern weihte Bürgermeister Bernd Albers am Mittwochnachmittag mit einem symbolischen Scherenschnitt den fertiggestellten zweiten und letzten Bauabschnitt offiziell ein.
Als Nikoläuse verkleidete Kinder umrahmten die Veranstaltung mit Weihnachtsliedern.
Rund eine Million Euro investierte die Verwaltung in den gesamten Umbau des Gartens, dessen Gelände in Teilabschnitten völlig neu modelliert wurde und aus dem nun auch die letzten noch aus DDRBeständen verbliebenen Spielgeräte modernem Material wichen.
Auf die ersten Flocken, die sich nach dem zweiten Adventswochenende auch im Tiefland ankündigen, sind die Kinder in der Musik-Kita schon besonders gespannt. Wenn es nach ihnen geht, darf sich möglichst schnell eine Schneedecke im neuen Garten bilden, denn der aufgeschüttete Rodelhügel wartet darauf, endlich auch auf Kufen und nicht nur auf Rädern ausprobiert zu werden. Eine Holzbrücke, Wasserspielplatz, Bolzplatz sowie ergänzende Baum-, Gehölz- und Rasenpflanzungen sind Teil des nun abgeschlossenen Projekts auf dem insgesamt anderthalb Hektar großen Außengelände in der Wilhelm-Külz-Straße 118 c.

In dem im Herbst eröffneten Teil befindet sich außerdem die neu konzipierte Rollerstrecke. Dort wurden zudem Bäume und Sträucher gepflanzt, ein Kräutergarten angelegt, weitere Hügel aufgeschüttet und Rollrasen verlegt.
Zur neuen Ausstattung an Spielgeräten gehören drei Spielhäuser (Bäckerei, Bauernhaus, Post), ein modelliertes Käsestück mit Maus, ein Xylophon, diverse Federwipper, eine restaurierte Lokomotive mit Wagen, eine neue Nestschaukel (erneuert und Wiederaufbau), sowie ein großes Mäusehaus mit Sonnensegel und eine vom Kita-Förderverein bezahlte Pfeifenwippe. Außerdem wurden ein Pavillon sowie ein grünes Klassenzimmer als Holzbauwerke errichte

Kommentar verfassen