Stadt Brandenburg – Schüsse mit Schreckschusswaffe

Stadt Brandenburg, Linienstraße – 10.08.2018, 17.15 Uhr  – 

Zeugen meldeten der Polizei am Freitag gg. 17.15 Uhr eine männliche Person, welche in der Linienstraße mehrfach mit einer Schreckschusswaffe schoss. Der Mann konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen in der Wilhelmsdorfer Straße gestellt und dingfest gemacht werden. Es handelte sich um einen hinlänglich polizeibekannten 37 jährigen Brandenburger. Er stand sowohl unter Alkohol-, als auch Betäubungsmitteleinfluss. Er hatte bei seinem Antreffen 3,05 ‰ und stand unter Einfluss vom Amphetamin. In seinem Fahrradkorb transportierte der Mann eine Sporttasche. In dieser fanden die Beamten drei Schreckschuss- und eine Luftdruckwaffe. Zur Herkunft machte der Mann widersprüchliche Angaben. Die Waffen wurden sichergestellt. Bei der Durchsuchung seiner Person wurden zudem zwei Exctasy – Pillen gefunden und beschlagnahmt. Der Mann wurde abschließend zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Er durfte seinen Rausch in einer Zelle im Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg ausschlafen. Es wurden Anzeigen wegen Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetzt erstattet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.