Spree-Neiße : Polizeimeldung vom 09.08.2016 +++ Groß Kölzig – Ackerschlepper gestohlen +++ Forst – Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz +++ Cottbus – Merzdorf Wildunfall +++

Guben:                     Der Polizei wurden am Montag mehrere Fahrraddiebstähle angezeigt. So hatten Unbekannte aus einer Kellerbox eines Hauses in der Damaschkestraße ein Rennrad gestohlen, aus einem Keller in der Anne-Frank-Straße ein Damen- und ein Herrenfahrrad und aus einem unverschlossenen Fahrradkeller ein weiteres Damenrad.

 

Welzow:                    Ein Kradfahrer wurde am Montag nach einem Zusammenstoß mit einem PKW FORD in der Spremberger Straße schwer verletzt. Der Mann musste ins CTK gebracht werden. Der an den Fahrzeugen entstandene Schaden wurde mit rund 1.500 Euro angegeben.

 

Groß Kölzig:             Unbekannte drangen in der Nacht zum Dienstag gewaltsam auf ein Firmengelände und in ein Büro in Groß Kölzig ein. Dort durchsuchten sie alles und entwendeten Fahrzeugschlüssel für Traktoren. Vom Fuhrparkgelände stahlen sie einen neuen Ackerschlepper der Marke FENDT mit einer montierten Fräse und Forstausrüstung. Um das Gelände zu verlassen, rammten sie einen abgeparkten LKW. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

 

Forst:                                   Am Montagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Bahnhofstraße einen 28- und einen 33-Jährigen. Bei beiden stellten die Beamten Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen fest und sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Cottbus Merzdorf:                   Bei Merzdorf kollidierte am frühen Dienstagmorgen ein PKW SEAT mit einem Reh. Das Tier verendete. Schadensbilanz am noch fahrbereiten Auto – rund 1.500 Euro.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.