Werbeanzeigen

Spatenstich für neues U23-Funktionsgebäude am Porschestadion Klaus Allofs: “Talentförderung auf internationalem Top-Niveau”

Akademie-Erweiterung – Spatenstich für neues U23-Funktionsgebäude am Porschestadion
Klaus Allofs: “Talentförderung auf internationalem Top-Niveau”

Quellenangabe: "obs/VfL Wolfsburg-Fußball GmbH/Darius Simka/regios24"
Quellenangabe: “obs/VfL Wolfsburg-Fußball GmbH/Darius Simka/regios24”

Wolfsburg (ots) – Der VfL Wolfsburg setzt ein weiteres Zeichen in seiner erfolgreichen Nachwuchsförderung: Am Freitag erfolgte an der VfL-Fußball.Akademie der Spatenstich für das neue Funktionsgebäude der U23-Mannschaft. Zur infrastrukturellen Erweiterung des Geländes rund um das Porschestadion führte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs aus: “Das Ziel ist die Zusammenführung aller Nachwuchsmannschaften von der U23 bis zur U10 in der VfL-Fußball.Akademie. Der Name “Akademie” steht als Gütesiegel und Markenzeichen für ein ganzheitliches Nachwuchskonzept. Hier schaffen wir Voraussetzungen für eine Talentförderung auf internationalem Top-Niveau.” Für die Umsetzung des neuen Nachwuchskonzepts dankte Klaus Allofs Olaf Rebbe, der als Leiter Sport das Gesamtprojekt führt und mit entwickelt hat, sowie allen Akademie-Verantwortlichen und -Mitarbeitern.

Zur besseren Vernetzung der Strukturen des Lizenzbereichs mit den Nachwuchsmannschaften wurden Spezialteams aus den Kernabteilungen geschaffen, die Professionalisierung der Trainer- und Funktionsteams ist durch Fortbildungen und externe Verstärkungen erfolgt.Zudem ist die engere Verzahnung der einzelnen Mannschaften untereinander eine wichtige Maßnahme, so absolvierten bereits im vergangenen Sommer Mannschaften von der U16 bis zur U23 ein gemeinsames Trainingslager in Polen.

Ein weiterer Kernaspekt des Konzepts ist die Schaffung des VfL-Förderkaders, der sich aus Profis, U23- und U19-Spielern zusammensetzt und u.a. auch am Premier League International Cup teilnimmt. Nach zwei Siegen hat das Team gute Aussichten, Anfang kommenden Jahres das Viertelfinale zu spielen.

Mit der neugeschaffenen Akademie-Führungsmannschaft um Pablo Thiam (Leiter U23 Akademie), Tobias Trittel(Administrativer Leiter Akademie)und Fabian Wohlgemuth (Leiter Nachwuchs Akademie) sei man laut Allofs “hervorragend aufgestellt”, um die nächsten Entwicklungsschritte erfolgreich zu meistern.

Neben Klaus Allofs waren die VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann und Dr. Tim Schumacher vor Ort, auch die VfL-Profis Maximilian Arnold, Robin Knoche, Paul Seguin, Jannes Horn, Justin Möbius und Hendrik Hansen wohnten dem Spatenstich bei. Sie alle die Nachwuchsmannschaften der Wölfe durchlaufen und stehen im aktuellen Profikader der Grün-Weißen. Mittelfeldspieler Arnold hat nur gute Erinnerungen an seine Zeit in der VfL-Fußball.Akademie: “Ich freue mich sehr über diese Erweiterung. Ich hatte drei überragende Jahre hier. Ich weiß gar nicht, was die Steigerung von überragend ist, aber infrastrukturell wird man jetzt sicherlich noch besser aufgestellt sein als vorher.”

Insgesamt hat der VfL Wolfsburg in den vergangenen Jahren 30 Spieler ausgebildet, die heute in den ersten drei deutschen Profiligen spielen. Darunter die sechs, die derzeit dem Team von VfL-Cheftrainer Valérien Ismaël angehören. Aber auch denen, die den Sprung nicht schaffen, wollen die Grün-Weißen eine Basis bieten: “Der Fokus liegt nicht nur auf dem sportlichen Bereich. Wir wissen, dass es nicht alle in den Profisport schaffen werden. Deswegen muss man die Spieler auch schulisch und persönlich bilden. Unsere Vorgabe ist daher, die guten Voraussetzungen hier noch zu verbessern”, betonte Allofs.

Der Neubau gilt als infrastrukturelle Erweiterung. In den vergangenen Wochen wurden bereits die Trainings-Plätze, das Foyers und die Kabinentrakte des bestehenden Leistungszentrums erfolgreich modernisiert. “Perspektivisch bleibt ein kompletter Neubau der VfL-Fußball.Akademie aber weiterhin das Ziel”, hob VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs nochmals hervor.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: