Werbeanzeigen

Sozialpolitiker Schirmer feiert 80-jährigen Geburtstag – AOK Nordost gratuliert verdientem Akteur des Gesundheitswesens in der Region

Ein maßgeblicher Akteur beim Aufbau des Gesundheitswesens nach der Wende in Berlin und Brandenburg feiert heute Geburtstag. Die AOK Nordost gratuliert deshalb Herwig Schirmer zu seinem 
80-jährigen Jubiläum.

„Herwig Schirmer hat sich in besonderer Weise um das Zusammenwachsen der Gesundheitssysteme nach dem Mauerfall in Berlin und später in Brandenburg verdient gemacht“, betont Frank Michalak, Vorstand der AOK Nordost. Ohne Schirmer hätte die Zusammenführung der Sozialversicherungssysteme in Ost- und West-Berlin nicht so reibungslos vollzogen werden können, sagt Michalak rückblickend.

Der Volljurist Schirmer hatte kurz vor dem Mauerfall im Oktober 1989 als Geschäftsführer die Leitung der damaligen AOK Berlin übernommen. In seine Amtszeit fiel die Erweiterung der AOK auf das gesamte Stadtgebiet, die fortan auch die Betreuung der Ost-Berliner Versicherten übernahm. Zugleich fanden rund 1.200 Mitarbeiter der DDR-Sozialversicherung eine neue berufliche Heimat bei der AOK und mussten von einem Tag auf den anderen die bundesdeutschen Regelungen anwenden.

„Für alle war es eine produktive und bewegte Zeit“, beschrieb Schirmer die Arbeit nach der Wende bei einem „AOK-Forum live“ vor wenigen Jahren in Potsdam. Dorthin hatte ihn die brandenburgische Gesundheitsministerin Regine Hildebrandt Mitte der 90er-Jahre geholt. Ihre Arbeit unterstützte der SPD-Sozialpolitiker von 1996 bis 2000 als Staatssekretär.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: