Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen – Tatverdächtiger verhaftet

Nach gemeinsamen Ermittlungen des Landeskriminalamtes Berlin und der Staatsanwaltschaft Berlin in einem seit November 2017 geführten Verfahren wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen wurde gestern Nachmittag ein Tatverdächtiger in Potsdam verhaftet. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 33-jährigen Mann, der über soziale Netzwerke Kontakt zu den elf- bis 15-jährigen Kindern bzw. Jugendlichen aufgenommen und diese gegen Bezahlung missbraucht haben soll. Der Verhaftete ist u.a. wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vorbestraft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin wurde von einem Ermittlungsrichter ein Haftbefehl erlassen, der gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr an der Wohnanschrift des Mannes in Potsdam vollstreckt wurde. Der Haftbefehl wurde ihm heute verkündet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.