Schutz beim Online-Einkauf muss besser werden

Potsdam. Der 15. März ist der Weltverbrauchertag. Dieses Jahr stellt der weltweite Zusammenschluss der Verbraucherschutzorganisationen, Consumers International, den Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern auf digitalen Einkaufsplattformen in den Mittelpunkt. Dazu erklärt die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Tina Fischer:

„Verbraucherpolitik ist Alltagspolitik für unsere Bürgerinnen und Bürger. Sie bedeutet in erster Linie Verbraucherinformation und Verbraucherbildung. Besonders wichtig ist mir die Information von  Kindern und jungen Erwachsenen, um bessere Grundkenntnisse zu vermitteln: Nur wer weiß, worauf er sich einlässt, kann böse Überraschungen vermeiden. Das gilt auch und zunehmend in der digitalen Welt. Sicherer Internet-Zugang, transparente Angebote, klare Preis- und Kostenangaben sowie kundenfreundliche Regeln für Streitfälle und Absicherungen gegen Betrug müssen beim Online-Einkauf dazugehören.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.