#Schönefeld: Fahndung nach mutmaßlichen Hehlern

Seit 03:30 Uhr am Freitagmorgen laufen die Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach zwei flüchtigen, mutmaßlichen Hehlern. Zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Ausfahrt Königs Wusterhausen war ein FIAT-Transporter auf der BAB 10 gegen die Mittelschutzplanke geprallt und die beiden Insassen waren zu Fuß geflüchtet. Im Informationsaustausch mit dem Lagezentrum der Berliner Polizei stellte sich heraus, dass der Transporter und seine Insassen im Verdacht standen, an Diebstahlshandlungen und Hehlereien beteiligt zu sein. Im Inneren des DUCATO fanden die Beamten drei Motorräder der Marken SUZUZKI, HONDA und BMW, die offenbar gestohlen waren. In Zusammenarbeit mit den Heimatdienststellen der rechtmäßigen Eigentümer in Werder (Havel), Berlin und Kaiserslautern wurden weitere Ermittlungen eingeleitet. Die Fahndungsmaßnahmen nach den beiden flüchtigen Männern dauern bis zur Stunde an. Der mit 5.000 Euro Sachschaden havarierte Transporter wurde sichergestellt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.