Werbeanzeigen

#Rostock: Räuberische Erpressung in der Rostocker Innenstadt

#Rostock (ots) –

Am 06.04.2018 um 13:00 Uhr befanden sich acht Jugendliche als 
Teilnehmer eines Schulausfluges in der Burger King Filiale Breite 
Straße, 18055 Rostock. Dort wurden die Jugendlichen durch eine 
sechsköpfige Personengruppe angesprochen und es kam zu verbalen 
Streitigkeiten. Im Verlauf der Begegnung wurde einem der Jugendlichen
durch einen bisher unbekannten Tatverdächtigen aus der anderen 
Personengruppe heraus zunächst unbemerkt die Geldbörse aus der 
Innentasche seiner Jacke entwendet. 
In der Folge entfernten sich die Jugendlichen aus dem Restaurant und 
begaben sich auf den Jacobi-Kirchplatz. 
Sie wurden dabei von der anderen Personengruppe verfolgt und auf dem 
Jacobi-Kirchplatz durch diese aufgehalten. Die Tatverdächtigen 
forderten dort von den Jugendlichen die Herausgabe von Geld und 
drohten ihnen Gewalt an. 
Einer der Tatverdächtigen zog ein Messer und drohte mit diesem. 
Nachdem einer der jugendlichen Geschädigten den Tatverdächtigen einen
Geldbetrag übergeben hatte, entfernten sich diese in unbekannte 
Richtung. Über einen Betreuer informierten die Geschädigten kurz 
darauf die Polizei.
Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte die Gruppe der 
Tatverdächtigen nicht mehr festgestellt werden. 

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. 
Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1.	Person: 
-männlich, 17 bis 25 Jahre alt
-ca. 1,90 m groß
-bekleidet mit einer hellen Softshelljacke, einem grauen Kapuzenshirt
mit Aufschrift "FC Hansa" und einer blauen Jeanshose

2.	Person:
-männlich, 17 - 25 Jahre alt
-augenscheinlich ausländischer Herkunft
-starke Akne im Gesichtsbereich
-bekleidet mit einem auffälligen orangenem Kapuzenpullover und einer 
Camouflage-Hose

Drei weitere Personen aus der Gruppe der Tatverdächtigen trugen 
Kapuzenpullover mit der Aufschrift "FC Hansa".

Sachdienliche Hinweise insbesondere zur Identität der Tatverdächtigen
nimmt der KDD Rostock unter der Telefonnummer 0381 49161616 jede 
andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei unter 
www.polizei.mvnet.de entgegen.
Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: