Werbeanzeigen

Reisender am Bahnhof Südkreuz angegriffen

#Berlin – Tempelhof-Schöneberg (ots) – Samstagmorgen griff ein 20-Jähriger einen Reisenden auf einer Treppe am Bahnhof Südkreuz an. Nur durch das Festhalten am Treppengeländer konnte der Mann einen Sturz verhindern.

Gegen 4 Uhr wollte ein 22-jähriger Deutscher den Treppenabgang zu den Bahnsteigen 3/4 nutzen, als zwei junge Syrer ihm den Weg versperrten. Es folgte zunächst ein kurzer Streit zwischen den Beteiligten, bis der Mann seinen Weg treppenabwärts fortsetzte. In diesem Moment stellte ihm der 20-jährige Syrer ein Bein und schlug ihm kurz darauf mit der Faust ins Gesicht. Im weiteren Verlauf trat der Angreifer dem 22-Jährigen auf der Treppe mehrfach mit dem Fuß gegen den Oberkörper. Eine Begleiterin des Angreifers hinderte ihn schließlich an weiteren Übergriffen.

Bundespolizisten kontrollierten den 20-jährigen Syrer und seinen 19-jährigen Landsmann kurz darauf im Bahnhof und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden Männer ihren Weg wieder fortsetzen.

Das 22-jährige Angriffsopfer blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: