Werbeanzeigen

Rechtsgerichtetes Schläger-Trio im Hauptbahnhof – Zeugensuche

#Köln (ots) – Am Samstagabend (17. November) hat ein Kölner (41) infolge eines tätlichen Angriffs durch eine Gruppe mutmaßlich rechtsgerichteter Bahnreisender Gesichtsverletzungen davongetragen. Die Kripo Köln sucht nach dem Übergriff im Kölner Hauptbahnhof dringend Zeugen.

Gegen 18.40 Uhr, so der 41-Jährige kurz darauf bei der Anzeigenerstattung, habe er sich auf dem Bahngleis 8/9 im nördlichen Abschnitt G aufgehalten. Aus einem eingefahrenen Zug seien dann mehrere Verdächtige ausgestiegen, die sofort mit erhobenem rechtem Arm den sogenannten Hitlergruß entboten und “Sieg Heil!” gerufen hätten. Als der spätere Geschädigte die Unbekannten daraufhin zur Rede stellte, traktierten ihn drei Männer mit Faustschlägen. Anschließend hätten die Angreifer den Bahnsteig verlassen, gab der Verletzte weiterhin an. Passanten hätten ihm dann zur Seite gestanden.

Infolge seiner erlittenen Verletzungen fuhr eine hinzugerufene Rettungswagenbesatzung den Kölner in eine Augenklinik. Nach entsprechender Behandlung konnte er von dort erst am Folgetag wieder entlassen werden.

Die Kriminalinspektion Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen werden dringend um Hinweise zu den Flüchtigen gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . 

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: