Radfahrer bei Unfällen verletzt

#Berlin – Bei Unfällen gestern am frühen Abend in Neukölln und in der vergangenen Nacht in Marzahn sind zwei Radfahrer verletzt worden. Die Verkehrsermittlungsdienste der Polizeidirektionen 5 und 6 übernahmen die Unfallbearbeitungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 38-Jähriger gegen 18 Uhr mit seinem Mountainbike in Neukölln auf der Busspur der Sonnenallee in Richtung Hermannplatz unterwegs. An der Reuterstraße wollte er links abbiegen, dafür den mittleren und linken Fahrstreifen überfahren und stieß dann mit einem BVG-Bus der Linie M29 zusammen. Der 31-jährige Fahrer des Busses wollte in diesem Moment mit dem Bus im mittleren Fahrstreifen an dem Radfahrer vorbeifahren. Der Zweiradfahrer stürzte und zog sich Kopf- und Rumpfverletzungen zu. Ein Notarzt und Rettungssanitäter versorgten den Verletzten am Ort und brachten ihn anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde ambulant in einer Klinik behandelt.

Ein 20-Jähriger befuhr ersten Ermittlungen zufolge gegen 23.20 Uhr mit einem Opel in Marzahn die Landsberger Allee in Richtung Zossener Straße. In Höhe Prötzeler Ring erfasste er mit dem Wagen einen 42-jährigen Radfahrer, der von links, vom Mittelstreifen aus bei Rot die Landsberger Allee in Richtung Prötzeler Ring überquert haben soll. Der offenbar alkoholisierte Radfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.