Prignitz : Polizeimeldung vom 11.08.2016 +++ Grabow – Strohballen in Brand +++ Wittenberge – Dreijährige allein unterwegs +++ Groß Pankow – Weidezaungerät gestohlen +++

Durch das Fenster

 Pritzwalk – Von Dienstag zu Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein Büro in der Straße Holzhof ein und entwendeten aus diesem eine Geldkassette. Weiterhin wurde ein Spint aufgebrochen und die Tageseinnahmen entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 700 Euro.

  Strohballen in Brand

 Grabow – Gestern Nachmittag ging gegen 14.30 Uhr von einem Strohballen in der Kirschallee ein Brand aus. Die angrenzende Ackerfläche geriet dadurch ebenfalls in Brand. Die herbeigerufene Feuerwehr kam vor Ort und löschte den Brand. Eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung wurde aufgenommen. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen; Schaden ca. 300 Euro.

 Weidezaungerät gestohlen

 Groß Pankow – Aus dem Amtsbereich Groß Pankow entwendeten Unbekannte von Montag bis Mittwoch zwei Weidezaungeräte von einer Koppel; Schaden ca. 850 Euro.

 Dreijährige allein unterwegs

 Wittenberge – Eine Dreijährige wurde gestern gegen 13.25 Uhr bei einem Einkaufsmarkt in der Kyritzer Straße ohne Eltern durch das Verkaufspersonal festgestellt. Es konnte anschließend der Wohnort der Kleinen ermittelt werde. Dort wurde auch der Vater angetroffen, welcher behauptete, dass das Kind zuvor mit der Mutter zusammen unterwegs gewesen sein soll. Ein Zeuge berichtete jedoch etwas Gegenteiliges. Weil nun der Verdacht bestand, dass hier gegen die Fürsorge- und Aufsichtspflicht verstoßen wurde, wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

  Wechseltrick

 Pritzwalk – Zwei südländisch aussehende Frauen im Alter von etwa 30 bis 35 Jahren betraten gestern gegen 17.30 Uhr ein Geschäft in der Bergstraße und wollten einen 200-Euro-Schein wechseln. Nach einem kurzen Hin und Her verlangten beide ihren Schein zurück. Kurz darauf stellte die Angestellte fest, dass 100 Euro aus der Kasse fehlen.

 20-Jähriger am Schalter

 Pritzwalk – Der Mitarbeiter eines Wachschutzes informierte heute Morgen gegen 04.00 Uhr die Polizei, weil ein 20-Jähriger am Schalter einer Bank in der Marktstraße sich sehr auffällig verhielt und am Schalter „herumfummelte“. Der 20-Jährige (0,17 Promille) gab an, vor Ort nächtigen zu wollen. Weiterhin soll er zugegeben haben, am Vorabend Marihuana geraucht zu haben. Um die Identität des Mannes zweifelsfrei klären zu können, wurde er zu seiner Schwester nach Perleberg gebracht. Nachdem diese die Personalien bestätigte, wurde der Mann gegen 04.50 Uhr aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen ihn gefertigt.

Anhänger gegen Baum

 Pritzwalk – Eine 23-Jährige fuhr gestern mit einem Ackerschlepper gegen 16.20 Uhr die Straße Kietz entlang. Am Fahrzeug war ein Anhänger befestigt. Weil die junge Frau offenbar den Abstand zum Vorausfahrenden falsch einschätzte, musste sie eine Gefahrenbremsung einleiten. Hierbei brach der Anhänger nach rechts aus, touchierte einen Baum und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Kommentar verfassen