#Potsdam: Tatverdächtigen nach zwei Brandstiftungen vorläufig festgenommen

#Potsdam – Montag, 12.03.2018 – 

 

Nachdem es am 07.03.2018, gegen13:40 Uhr in einem Mehrfamilienhaus  im Hertha-Thiele-Weg und in der Nacht zum 10.03.2018 in einem Mehrfamilienhaus in der Zeppelinstraße zu Brandstiftungen gekommen war, konnte nun nach intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Potsdam am gestrigen Tage ein 20-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen jungen Mann, der sich nach derzeitigen Erkenntnissen ohne festen Wohnsitz in Potsdam aufhält.

Im Hertha-Thiele-Weg wurde ein Feuer im Bereich einer Wohnungstür gelegt. Dieses konnte von dem Mieter selbstständig gelöscht werden. In der Zeppelinstraße war versucht worden, die Schwelle einer Wohnungstür in Brand zu setzen. In beiden Fällen wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern weiter an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.