#Potsdam: Person in Baugrube geklettert, jedoch nicht wieder hinaus

#Potsdam, Otto-Haseloff-Straße, Baustelle – Dienstag, 13.02.2018, 00:15 Uhr – 

Die Leitstelle der Polizei wurde heute kurz nach Mitternacht über zwei Personen informiert, die sich unberechtigter Weise auf einem umfriedeten Baustellengelände in der Otto-Haseloff-Straße in Potsdam aufhalten sollen.

Als die Kollegen der Polizeiinspektion Potsdam am Einsatzort eintrafen, konnten sie eine 19-jährige männliche Person antreffen, die sich auf dem Baustellengelände aufhielt. Gleichzeitig vernahmen die Beamten ein paar Meter weiter Geräusche, die anfänglich nicht zugeordnet werden konnten. Bei vorsichtiger Begutachtung wurde ein zweiter junger Mann in einer 3-4 Meter tiefen Senke festgestellt, der nicht mehr eigenständig aus dieser herauskam. Die Kollegen baten die Feuerwehr um Hilfe, die den 18-Jährigen aus seiner doch etwas skurrilen Lage, mittels Leiter, befreite.

Die 18 und 19- Jährigen jungen Männer gaben an, sich lediglich das Baustellengelände angeguckt zu haben, dafür seien sie über die Umzäunung geklettert. Eine anschließende Überprüfung der sich vor Ort befindenden Baucontainer ergab keine Beschädigungen, sodass eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch aufgenommen wurde.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.