#Potsdam: Fahrraddieb gestellt

#Potsdam, Bahnhof Sanssouci – 06.12.2017, 01.00 Uhr –

 Ein Zeuge informierte am frühen Mittwochmorgen die Polizei, da er beobachtet hatte, wie gegenwärtig zwei Männer Fahrräder vom Bahnhof Sanssouci entwenden wollen. Aufgrund der Personenbeschreibung wurde ein 20-jähriger Potsdamer in unmittelbarer Nähe festgestellt. Neben einer roten Weihnachtsmütze, die als Personenbeschreibung angegeben wurde, trug er noch einen Stoffbeutel mit einem Bolzenschneider mit. Die zweite Person konnte vor Ort nicht mehr angetroffen werden.  Der 20-Jähriger, der keine Ausweispapiere bei sich trug, ließ sich auf den Tatvorwurf ein. Zu Identitätszwecken wurde die Wohnanschrift des Potsdamers angefahren. In der Wohnung des jungen Mannes wurden weitere Fahrräder und Fahrradteile festgestellt, die bereits aus Diebstahlshandlungen in Fahndung stehen. Die Fahrräder wurden sichergestellt und zur Polizeiinspektion Potsdam gebracht. Die Ermittlungen gegen den zweiten Tatverdächtigen laufen noch.

Der 20-Jährige muss sich nun wegen einem Besonders schweren Fall des Diebstahls in mehreren Fällen verantwortlich machen.

Kommentar verfassen