Werbeanzeigen

Potsdam : Einladung Vortrag “Das Recht gegen die Partei verteidigt?”

Im Rahmen der Reihe Menschen unter Diktaturen laden das Zentrum für
Zeithistorische Forschung Potsdam, die Gedenkstätte Lindenstraße, die
Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der
kommunistischen Diktatur und die Fördergemeinschaft Lindenstraße 54
herzlich zur Veranstaltung ein.

Vortrag und Diskussion
Das Recht gegen die Partei verteidigt?
Die Geschichte eines Potsdamer Staatsanwalts im Dritten Reich
Vortrag: Lorenz Völker
Kommentar: Dr. Sabine Moller
Moderation: Uta Gerlant
Zeit: Donnerstag, 15. September 2016, 19 Uhr
Ort: Lindenstraße 54, 14467 Potsdam

War mein Großvater ein Nazi? Diese Frage stellt sich Lorenz Völker,
als er bei einer Recherche zur Familiengeschichte zufällig auf eine
Entnazifizierungsakte stößt. Das Bild in der Akte zeigt den Großvater
mit Parteiabzeichen der NSDAP. Hans Dombois war während der Zeit des
Nationalsozialismus Staatsanwalt am Landgericht in der Potsdamer
Hegelallee. Er bearbeitete Delikte wie Diebstahl, Betrug oder
Körperverletzung. In den Akten finden sich aber auch Vorwürfe wie
Rassenschande, die er im Namen des NS-Regimes gegen vermeintliche
Gegner vorbrachte. Lorenz Völker macht sich in seinem Buch auf die Suche
nach der Geschichte seines Großvaters, die nur wenig mit seinen
Kindheitserinnerungen gemein hat.
Dr. Sabine Moller wird den Vortrag als ausgewiesene Expertin der
Tradierungs- und Familiengedächtnisforschung begleiten und kommentieren.
Die Veranstaltung wird von Uta Gerlant moderiert.

Lorenz Völker, geb. 1970; Studium der Geschichte, Sport- und
Erziehungswissenschaften in Münster und Berlin; wissenschaftlicher
Mitarbeiter am Arbeitsbereich Zeitgeschichte des Sports an der
Universität Potsdam. Lorenz Völker arbeitet heute als Lehrer in
Berlin.

Dr. Sabine Moller, geb. 1971; Studium der Geschichte, Politischen
Wissenschaft, Sozialpsychologie, Soziologie und Jura in Hannover;
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsprojekt Tradierung von
Geschichtsbewusstsein
; Promotion zum Thema Geschichtsbewußtsein vom
Nationalsozialismus im Ost-West-Vergleich
. Dr. Sabine Moller arbeitet
heute als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für
Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: