#Potsdam, Drewitz: Obdachloser leistet Widerstand im Notquartier – Polizeibeamter leicht verletzt

#Potsdam, Drewitz, Willy-A.-Kleinau – Sonntag, 08.04.2018; 00:20 Uhr – 

 

Hilfesuchend alarmierte am Sonntagmorgen der Wachmann einer Obdachloseneinrichtung im Stadtteil Drewitz die Polizei. Ein polnischer Bewohner verstieß wiederholt gegen die Hausordnung. Der Wachmann erteilte dem 37-jährigen Polen Hausverbot und versuchte den Mann aus der Einrichtung zu bewegen. Der Beschuldigte stieß mit dem Kopf nach dem Wachmann und kündigte an, die Unterkunft abzufackeln. Den eintreffenden Polizeibeamten bot er Prügel an und wiederholte seine Androhung. Der Beschuldigte leistete erheblichen Widerstand bei seiner Fesselung. Er stieß mehrmals mit dem Kopf und trat nach den Beamten. Um seinem Landsmann zu helfen, griff ein 43-jähriger Bewohner der Unterkunft in das Geschehen ein. Dem erteilten Platzverweis kam er nicht nach, so dass auch er in Gewahrsam genommen wurde. Bei der Zuführung zum Streifenwagen leistete der Beschuldigte massiven Widerstand. Ein 22-jähriger Polizeibeamter wurde dabei leicht verletzt. Gegen die beiden Polen, die den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbrachten, wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.