#Potsdam, Babelsberg – 14 vorläufige Festnahmen nach schwerem Fall des Landfriedensbruchs- Polizei sucht Zeugen

#Potsdam, Babelsberg – Freitag, 12.10.2018 – 

In der vergangenen Nacht liefen etwa 50, zum Teil vermummte Personen durch Babelsberg. Gegen 00:27 Uhr wurde bekannt, dass eine große, vermummte Personengruppe zu einer Gaststätte im Bereich des Lutherplatzes kam und dort mit Flaschen und Fahrrädern die Scheiben einwarfen. Gäste und Mitarbeiter in der Gaststätte hatten von Innen verschlossen. Eine Person in der Gaststätte wurde durch Glassplitter verletzt, wollte jedoch selbstständig einen Arzt aufsuchen. Im Zuge der intensiven polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, konnten 14 Personen zum Verdacht des besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei übernommen, sie dauern am heutigen Tage, auch vor Ort, weiter an.

Ebenso wird im Zuge der Ermittlungen geprüft, ob es Zusammenhänge zu einer Körperverletzung gibt, die sich gegen 23:30 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße ereignete und bei der drei Personen leicht verletzt wurden, nachdem sie zuvor von drei Unbekannten angesprochen und anschließend von einem der Drei in das Gesicht geschlagen wurden. Auch geprüft wird, ob es einen Zusammenhang gibt zu einem Einbruchsdiebstahl in der vergangenen Nacht, in ein Lebensmittelgeschäft in der Rudolf-Breitscheid-Straße.

Im Einsatz waren neben dem Polizeihubschrauber etwa 70 Polizeibeamte, die auch durch Kollegen aus Berlin und der Bundespolizei unterstützt wurden. 

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeugen, die in der vergangen Nacht Beobachtungen gemacht haben, die mit diesen Sachverhalten in Verbindung stehen könnten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.