Werbeanzeigen

#Polizeimeldung – Landkreis Uckermark: Schwedt – Veränderte Betrugsmasche – #Templin – Täter flüchteten – #Prenzlau – Ohne Fahrerlaubnis und Versicherung

#Prenzlau – Ohne Fahrerlaubnis und Versicherung

In der Stettiner Straße kontrollierte die Polizei am Donnerstagnachmittag einen Opel Corsa. Der PKW war nicht versichert und der Fahrer besaß keine Fahrerlaubnis. Eigentlich ist der PKW am 30. November 2017 stillgelegt worden. Die Polizei stellte den Fahrzeugschlüssel sicher, um ein weiteres Fahren zu verhindern und schrieb Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

#Templin – Täter flüchteten

Am 11. Januar zwischen 10.45 Uhr und 11.30 Uhr befand sich niemand in einem Einfamilienhaus im Pappelweg. Diese Zeit nutzten unbekannte Täter, um ein Fenster aufzubrechen und in das Haus einzusteigen. Sie öffneten alle Schränke und Schubladen. Alle Kleidungsstücke und Wäsche lagen auf dem Boden verteilt. Offensichtlich hatten die Täter das Haus fluchtartig durch ein weiteres Fenster verlassen. Die Eigentümer werden die Schäden auflisten und der Polizei übergeben. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt zum Wohnungseinbruchsdiebstahl.

#Schwedt – Veränderte Betrugsmasche

Wieder einmal versuchte eine unbekannte Frau eine Seniorin per Telefon zu verunsichern, indem sie erzählte, dass bei Tätern Kontoauszüge der Sparkasse  gefunden worden sein sollen. Diese Kontoauszüge gehören angeblich zum Konto der Seniorin.

Da die angerufene 84- Jährige gar kein Konto bei der Sparkasse hat, wurde sie misstrauisch und fragte nach, wer die Anruferin sei. Sie betonte nochmals von der Polizei in Schwedt zu sein. Auf dem Display des Telefons stand die Vorwahl von Schwedt und dann die Notrufnummer der Polizei „110“.

Die Seniorin brach das Gespräch ab und handelte völlig richtig, indem sie diese Betrugsmasche bei der Polizei anzeigte.

Hinweis der Polizei:

Vorsicht! Erkennen sie auf dem Display ihres Telefons die „110“, dann werden sie von Betrügern angerufen! Die Polizei setzt sich schriftlich oder persönlich mit den Bürgern in Verbindung.

 

#Prenzlau – Interessanter Tascheninhalt

Am späten Abend des 10.01.2018 fiel Polizisten in der Berliner Straße ein Radfahrer auf, der mit seinem Gefährt ohne Beleuchtung unterwegs war. Als der junge Mann angehalten werden sollte, trat er kräftig in die Pedale und suchte zu entkommen. In Höhe Gerswalder Mühle warf der Flüchtende dann eine Umhängetasche auf das Grundstück. In dieser Tasche fanden sich eine Schreckschusswaffe, ein Schlagring sowie Drogen und Equipment für den Konsum und den Handel mit Betäubungsmitteln. Der Besitzer dieser Gegenstände ist der Polizei kein Unbekannter. Vielmehr ist der 16-jährige Prenzlauer bereits vielfach einschlägig aufgefallen. Er wird sich jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Schwedt/Oder – Kind bei Unfall verletzt worden

Am 11.01.2018, gegen 07:20 Uhr, kam es in der Rosa-Luxemburg-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind verletzt wurde. Der siebenjährige Junge war nach bisherigen Erkenntnissen unvermittelt auf die Straße getreten und von einem Hyundai erfasst worden. Er wurde von Rettern in ein Krankenhaus gebracht. Die 45 Jahre alte Autofahrerin blieb unverletzt.

Schwedt/Oder – Verkehrsschild angefahren

Der Fahrer eines Opel Vectra touchierte am Donnerstagmorgen beim Ausfahren aus einer Parklücke ein Verkehrsschild in der Lindenallee. Der Pfosten wurde beschädigt.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: