#Polizeimeldung – Landkreis Oder-Spree/Frankfurt (Oder): Fürstenwalde/Spree – Auto gerammt – #Booßen – Auf Betrüger hereingefallen – Frankfurt (Oder) – Diebesgut zurückgelassen Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum 12.01.2018 Zugang zu einem Firmengelände Am Winterhafen. Dort drangen sie gewaltsam in Büro- und Lagerräume ein. Sie durchsuchten das Inventar. Möglicherweise weil sie gestört wurden, ließen sie das Diebesgut, was sie zum Abtransport zurecht gestellt hatten, zurück. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden.

#Eisenhüttenstadt – Einbrecher gescheitert

Unbekannte versuchten in der Nacht zum 11.01.2018 vergeblich in ein Geschäft im Fröbelring zu gelangen. Nachdem dies nicht gelang, flüchteten sie. Trotzdem hinterlassen sie einen Sachschaden von ungefähr 500 Euro.

Frankfurt (Oder) – Dieb nimmt Schokolade mit

Ein Mitarbeiter eines Discounters in der Alexej-Leonow-Straße beobachtete am 11.01.2018, gegen 15 Uhr, einen Kunden, der mehrere Tafeln Schokolade aus dem Regal entnahm und in einen Beutel steckte. Anschließend beabsichtigte er den Markt zu verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. Mitarbeiter hielten den 34-Jährigen auf und übergaben ihn der Polizei.  Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Frankfurt (Oder) – Diebesgut zurückgelassen

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum 12.01.2018 Zugang zu einem Firmengelände Am Winterhafen. Dort drangen sie gewaltsam  in Büro- und Lagerräume ein. Sie durchsuchten das Inventar. Möglicherweise weil sie gestört wurden, ließen sie das Diebesgut, was sie zum Abtransport zurecht gestellt hatten, zurück. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden.

#Booßen – Auf Betrüger hereingefallen

Betrügern gelang es im Tagesverlauf des 10.01.2018 von einem Einheimischen mehrere Hundert Euro zu erlangen. Ein Unbekannter rief bei dem Mann an und teilte ihm mit, dass er Lottogewinner ist. Damit es zu einer Gewinnauszahlung kommt, müsse er Geld überweisen. Dies hat er getan. Erst später bemerkte er den Betrug und erstattete eine Anzeige.

Fürstenwalde/Spree – Betrunkene Radler

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Polizeibeamte am 12.01.2018, gegen 3:30 Uhr, zwei Fahrradfahrer in der Wassergasse. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei den Beiden Alkoholgeruch in der Atemluft. Entsprechende Tests zeigten bei dem 35-Jährigen einen Wert von 2,38 Promille und bei der 39-Jähirgen einen Wert von 2,46 Promille an. Für Beide ging es im Streifenwagen weiter zur Blutentnahme.

Fürstenwalde/Spree – Auto gerammt

Der 78-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr am 11.01.2018, gegen 11 Uhr die Karl-Liebknecht-Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er mehrmals von der Fahrbahn ab. Dadurch kam es zu Beschädigungen des Banketts. Er setzte seine Fahrt fort und kollidierte in der Karl-Liebknecht-Straße mit einem PKW VW. Dessen Fahrerin blieb unverletzt.  Der Mann fuhr weiter, kam nochmals von der Straße ab und stieß gegen ein Verkehrsschild. Hier kam er zum Stehen. Rettungskräfte brachten den Fahrer in ein Krankenhaus. Hier wird geprüft, ob er möglicherweise gesundheitliche Probleme hatte. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

BAB10 – Kriminaltechniker im Einsatz

Diebe haben sich in der Nacht zum 11.01.2018 gewaltsam Zugang zu der Ladefläche eines Aufliegers verschafft. Der Sattelzug stand auf dem Parkplatz Kalkberge. Die Unbekannten stahlen mehrere verpackte Fahrräder. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 30.000 Euro. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

 

Fürstenwalde/Spree – Diebe auf Baustelle

In der Nacht zum 10.01.2018 drangen Unbekannte in eine Baustelle in der Gersdorffstraße ein. Sie stahlen diverse Werkzeuge und Baumaterialen und hinterlassen einen Schaden von ungefähr 2.300 Euro.

Fürstenwalde/Spree – Betrunken durch die Stadt

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Polizeibeamte am 11.01.2018, gegen 0:20 Uhr, die Fahrerin eines PKW Nissan. Während der Kontrolle bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft der 50-Jährigen, was ein entsprechender Test mit 1,12 Promille bestätigte. Für die Frau ging es anschließend in ein Krankenhaus zur Blutentnahme. Ihren Führerschein stellten die Beamten sicher.

Fürstenwalde/Spree – Nach Verkehrsunfall verletzt

Am 11.01.2018, gegen 11 Uhr, ereignete sich in der Karl-Liebknecht-Straße ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein LKW rückwärts und stieß mit, einer Fußgängerin zusammen. Die 78-Jährige stürzte und kam verletzt in ein Krankenhaus.

#Erkner – Werkzeug gestohlen

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum 10.01.2018 gewaltsam Zugang zu den Innenräumen von zwei Transportern. In der Straße Am Kurpark öffneten sie einen Ford Transit und im Eichhörnchenweg einen Transporter Mercedes. Aus beiden Fahrzeugen stahlen sie Elektrowerkzeuge. Der Gesamtschaden wird mit ungefähr 4.000 Euro angegeben.

#Eisenhüttenstadt – Autos gestohlen

Auf einen PKW Mazda haben es Unbekannte in der Nacht zum 10.01.2018 in der Straße der Republik abgesehen und gestohlen. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

In der Nacht zum 11.01.2018 stahlen Unbekannte im Fröbelring einen PKW Audi. Hier wird der Schaden mit ungefähr 15.000 Euro angegeben. In beiden Fällen leiteten die Polizeibeamten die Fahndungen nach dem Fahrzeug ein.

Frankfurt (Oder) – Autofahrer entzieht sich Kontrolle

Am 10.01.2018, gegen 10:20 Uhr, beabsichtigten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle den Fahrer eines PKW VW zu stoppen. Dieser entzog sich der Kontrolle in der Kieler Straße. Während seiner Fahrt verursachte der Fahrer mit dem PKW an der Kreuzung Leipziger Straße/Heilbronner Straße einen Verkehrsunfall. Das Auto konnte verlassen auf einem Parkplatz in der Markendorfer Straße festgestellt werden.  Ein Fährtenhund der Polizei kam hier zum Einsatz. Der Einsatz führte nicht zum Auffinden des Mannes. Eine Überprüfung des Autos ergab, dass dieses in Peine als gestohlen gemeldet war.

BAB10 – Zusammengestoßen

Zwischen den Anschlussstellen Erkner und Rüdersdorf ereignete sich am 11.01.2018, gegen 0:20 Uhr, ein Verkehrsunfall. Dort befuhr die 21-jährige Fahrerin eines PKW Audi die mittlere Fahrspur in Richtung Rüdersdorf. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte sie während der Fahrt mit einem PKW VW, der auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Polizeibeamte stoppten die Frau. Während der Unfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau fest. Ein entsprechender Test zeigte einen Wert von 1,7 Promille. Anschließend ging es zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus. Den Führerschein der Fahrerin beschlagnahmten die Polizisten.

Kommentar verfassen