#Polizeimeldung – Landkreis Märkisch-Oderland: Bad Freienwalde – Geschäft mit der Angst – #Wriezen – Baumaschinen gestohlen – Neuenhagen b. Berlin – Nach Aufbruch geflüchtet

Neuenhagen b. Berlin – Nach Aufbruch geflüchtet

Als unbekannte Täter in der Nacht zum 11. Januar die Tür zum Büro einer Firma in der Rosa-Luxemburg-Straße aufgebrochen hatten, erblickten sie Überwachungstechnik und traten sofort den Rückzug an. So blieb es bei einem Sachschaden von ca. 200 Euro.

 

#Herzfelde – Container aufgebrochen

In der Zeit vom 9. bis 11. Januar kletterten unbekannte Täter über den Zaun eines Firmengrundstücks in der Birkenstraße. Dort brachen sie vier Container auf und stahlen Werkzeuge und ungefähr 500 Meter Kabel. Der Schaden beträgt ca. 1.500 Euro.

#Tasdorf – Tür blieb zu

In der Altlandsberger Straße versuchten unbekannte Täter die Tür zu einem Geschäft gewaltsam zu öffnen. Trotz eines Schadens von ca. 200 Euro blieb die Tür verschlossen.

#Wriezen – Baumaschinen gestohlen

Von einer Baustelle auf dem Marktstahlen unbekannte Täter in der Nacht zum 11. Januar Werkzeuge und Baumaschinen. Der Schaden liegt bei 500 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Bad Freienwalde – Geschäft mit der Angst

Wieder eine abgeänderte Betrugsmasche sollte eine 83-jährige Seniorin um ihre Ersparnisse bringen, indem sie mit einem Unfall ihrer Tochter verängstigt wurde.

Am Donnerstagnachmittag rief eine unbekannte Frau bei der Seniorin in der Danckelmannstraße an. Sie behauptete, dass die Tochter der Seniorin einen Unfall verursacht hätte und nun festgenommen worden sei. Gegen eine Kaution von 50.000 Euro könne die Tochter wieder auf freien Fuß kommen.

Völlig richtig reagierte die Seniorin: sie legte einfach auf. Dann rief sie ihre Tochter an, welche ihr versicherte, dass sie keinen Unfall hatte. Dann zeigte sie den Betrugsversuch an.

 

#Strausberg – Fußgängerin verletzt

In der Berliner-/Ecke Friedrich-Ebert-Straße stießen am Donnerstagmorgen ein PKW Mitsubishi und eine Fußgängerin zusammen. Dabei wurde die 60-jährige Frau leicht verletzt. Sie wurde zur Untersuchung in das Strausberger Krankenhaus gefahren. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.

Dahlwitz-Hoppegarten – Seitenscheibe eingeschlagen

In der Nacht zum 11. Januar schlugen unbekannte Täter an einem Renault Megane eine Seitenscheibe ein. Nach ersten Erkenntnissen fehlt aus dem PKW nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 150 Euro.

Petershagen-Eggersdorf – Vorsicht! Betrüger am Telefon

Ein Anwohner der Landsberger Straße erhielt am Dienstagnachmittag den Anruf eines fremden Mannes, der einen Gewinn von über 28.000 Euro ankündigte. Um den Gewinn zu bekommen, sollte der Rentner Wertkarten kaufen und dem Anrufer die Kartennummern nennen. Dann könne die Geldübergabe in einer Bankfiliale im Beisein eines Anwalts erfolgen.

Der angerufene Mann reagierte richtig. Er beendete das Telefonat und zeigte den Betrugsversuch bei der Polizei an.

#Golzow – In Gewahrsam genommen

Ein 30-jähriger Mann wurde am Mittwochabend zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Er hatte in der Wohnung seiner Eltern randaliert und Möbel umgerissen. Die Polizei fand in dem von ihm genutzten Zimmer Betäubungsmittel und eine Patrone für eine Schreckschusswaffe. Diese Gegenstände stellte die Polizei sicher. Der junge Mann wurde angezeigt wegen je eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz.

#Diedersdorf – Treppenstufen gestohlen

Unbekannte Täter stahlen in der Nacht zum Donnerstag von einer Baustelle an der B1 bei Diedersdorf Treppenstufen. Der Schaden liegt bei 300 Euro.

#Wriezen – Fahren unter Drogeneinfluss

Zwischen Schulzendorf und Wriezen fiel der Polizei ein PKW Skoda auf. Es bestand der Verdacht, dass der Fahrer berauschende Mittel eingenommen hatte.

Der PKW wurde angehalten und der Fahrer mit einem Drogenschnelltest konfrontiert. Dieser schlug auch positiv an. Dem 20- Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten begleiteten den jungen Mann zu einer Blutprobe ins Krankenhaus. Er erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.