Werbeanzeigen

#Polizeimeldung – Landkreis Elbe-Elster: Polizeifahrzeug bei Verkehrsunfall beschädigt, Betten – Unfallflucht nach Parkplatzrempler, Ahlsdorf – Vorfahrt genommen, Finsterwalde

Polizeifahrzeug bei Verkehrsunfall beschädigt – Betten:                                               Bei einem Überholvorgang streifte am Donnerstag gegen 18:15 Uhr ein dunkler PKW auf der Bundesstraße 96 zwischen Betten und Lieskau ein ziviles Polizeifahrzeug und setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Die Ermittlungen zu dem Unfallverursacher dauern an. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Vorfahrt genommen – Finsterwalde:                                      An der Kreuzung Berliner Straße/Ecke Schulstraße ereignete sich Freitagmorgen gegen 06:15 Uhr nach einem Vorfahrtfehler ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Verletzt wurde dabei niemand und auch die Autos konnten bei einem Gesamtschaden von etwa 2.500 Euro ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen.

Auffahrunfall – #Oelsig:                                                Die Fahrerin eines PKW VW bremste ihr Fahrzeug Freitagmorgen gegen 07:00 Uhr auf der Landstraße 69 stark ab, um eine Kollision mit einem Wildtier zu verhindern. Ein dahinter befindlicher PKW KIA konnte nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Verletzt wurde bei dem Crash niemand. Die Sachschäden an den weiter fahrbereiten Autos summierten sich auf rund 4.000 Euro.

Unfallflucht nach Parkplatzrempler – #Ahlsdorf:                                 Ein PKW SKODA, der auf einem Parkplatz in der Parkstraße abgestellt war, wurde am Freitagvormittag zwischen 09:30 und 10:00 Uhr von einem anderen Fahrzeug beschädigt. Jedoch entfernte sich der Unfallverursacher, ohne eine Unfallaufnahme zu ermöglichen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro, die Polizei ermittelt.      

 

Betrüger am Telefon – #Sonnewalde:                           Ein Mann aus Sonnewalde erhielt am Mittwoch einen Anruf in dem ihm eine Gewinnauszahlung in Aussicht gestellt wurde. Um diese zu erhalten, sollte der Angerufene eine Vorauszahlung leisten. Auf diesen versuchten Betrug fiel der Mann nicht herein. Stattdessen informierte er die Polizei, die umgehend Ermittlungen einleitete.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen mit dubiosen Gewinnversprechen. Lassen Sie sich nicht durch Gerede beeindrucken oder verwirren. Prüfen Sie genau, auf welche Personen und Angebote Sie sich einlassen. Überweisen Sie nie als Voraussetzung für einen Gewinn im Vorfeld Geld auf ausländische Konten, übermitteln Sie nie Gutscheincodes oder -nummern an Fremde. Im Zweifelsfall informieren sie die Polizei.

Busfahrer bestohlen – Doberlug-Kirchhain:               Ein Busfahrer meldete sich am Mittwoch gegen 18:00 Uhr bei der Polizei, da er zuvor von einem Fahrgast bestohlen wurde. Ein 19-jähriger aus dem Tschad stammender Asylbewerber hatte sich hinter den Fahrer gesetzt und während der Fahrt die Geldbörse des Mannes entwendet. Das hatte der Geschädigte bemerkt und die Herausgabe des Diebesgutes gefordert. Daraufhin erhielt er seine Geldbörse mit dem kompletten Inhalt wieder. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls.

Unter Alkoholeinfluss am Steuer – #Schönborn:                             Donnerstagvormittag kontrollierten Polizeibeamte einen PKW NISSAN gegen 09:30 Uhr in der Lindenstraße. Ein Atemalkoholtest bei dem 36-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,14 Promille und lag damit im Bereich einer Verkehrsstraftat. Zur Beweisscherung wurde eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Unfallflucht – #Falkenberg:                             Erst Donnerstagvormittag wurde die Polizei über einen Verkehrsunfall informiert, der sich bereits am Mittwoch gegen 20:00 Uhr auf einem Parkplatz an der Lindenstraße ereignet hatte. Ein PKW SKODA war durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug stark beschädigt worden. Als der SKODA-Fahrer den Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro bemerkte, hatte sich der Unfallverursacher bereits unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei leitete weiterführende Ermittlungen ein.

 

Wildunfälle – #Sallgast, #Herzberg:                 Bei Sallgast auf der Kreisstraße 6258 und in Herzberg auf der Straße An den Steinenden kollidierten Donnerstagmorgen kurz nach 07:30 Uhr zwei PKW mit Rehen. Die Tiere verendeten an den Unfallstellen. An den weiter fahrbereiten Autos hinterließen sie Beschädigungen in Höhe von etwa 1.500 bzw. 500 Euro.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: